Welches (tot gespielte) Vorführ-Album (LP, CD, etc.) habt Ihr zuletzt gehört?

  • Moin Froinde,


    ich hatte vor kurzem ein Gespräch mit einem Forumskollegen (erkennbar an seinem außergewöhnlichen Nickname, seinem schwarz-gelben Alfa-Avatar, seiner merkwürdigen Aussprache :* und seinem Dire Straits lastigem Musikgeschmack, ansonsten ein unfassbar feiner, netter, geiler Typ :thumbup:) über "tot gespielte" Vorführ-Alben, die aber dennoch sehr geil sind. Häufig ist es ein einziges Stück, welches immer und immer wieder gespielt wird und einem dadurch das Album verhagelt.


    Das ist schade, denn da kann das Album ja nix für. Meine Recherche hier hat ergeben, dass es einen "Vorführ-Faden" gibt, da bekomme ich jedoch folgende Info angezeigt:


    Bildschirmfoto 2020-01-11 um 13.57.14.png


    Daher erdreiste ich mich, diesen Faden zu eröffnen. Und beginne mit:


    Dire Straits - Love Over Gold


    dire_straits.jpg


    Gestern als SACD abgespielt, ich habe sie aber auch als 20th Anniversary CD (Bild) und als LP.


    Randbemerkung: Das Album hat für mich einen besonderen Wert, da ich meinem ersten richtigen Urlaub mit einem guten Freund in Südfrankreich 1987 gemacht habe und wir das Album damals, natürlich auf Kassette, hoch und runter gehört haben.


    So und jetzt Ihr, Ihr Messeerfahrenen. :)

  • :meld:Die Mutter aller Hörtest Platten 8o


    Label: Stockfisch Records

    Artikelnummer: SFR357.8027.1

    Format: 180g 2LPs (45rpm)

    Veröffentlichung: 21.10.2016

    Chris Jones - Roadhouses & Automobiles


    "Chris Jones' letztes Album bei Stockfisch aus dem Jahre 2003 hat sich posthum über die Jahre als Quasi-Standard für Hörtests und Demo-Sessions etabliert. Titel wie "No Sanctuary Here" werden von Live-Mixern zum Prüfen der Bühnen-PAs verwendet, Titel wie "Fender Bender" haben immer wieder Git-Bass-Drum-Trios inspiriert, der Titelsong "Roadhouses & Automobiles" hat eine warme, intensive Weite, die die Hörer in ihren Bann zieht. 2016 veröffentlicht Stockfisch endlich für alle Analog-Fans "Roadhouses & Automobiles" auf Vinyl: als 180g Doppel-12" mit 45rpm."


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen


    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • merkwürdigen Aussprache

    Die hat doch (fast) jeder, außer ich natürlich;)

    Zum Glück fällt es beim gelesenen Wort (meistens) nicht auf, gel ?


    früher war es bei mir auch Brothers in...parallel die same , also die erste von D.S.

    Später Sade - Diamond Life, Peter Gabriel - So und Hugh Masekela - Hope und noch einige andere.

    Bis auf letztgenannte kann ich aber alle wieder genussvoll hören.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • :meld:auch immer wieder gerne zum "nerven" genommen 8o


    Label: Reference Recordings

    Artikelnummer: RM-2507-45

    Format: 45rpm 200g Vinyl 2LP

    Veröffentlichung: 21.05.2013

    Doug MacLeod - There's A Time

    "Toningenieur "Prof." Keith Johnson, der mehrfach für seine Arbeit mit dem Grammy ausgezeichnet wurde, widmete sich für There's A Time zum ersten Mal einer Blues-Aufnahme. Er positionierte den Singer-/Songwriter MacLeod mit seinen Kollegen Denny Croy (Bass) und Jimi Bott (Schlagzeug) in einen Aufnahmesaal der Skywalker Studios. Die Musiker saßen im Kreis, konnten sich während des Spielens sehen - und dann musizierten sie live, ohne Kopfhörer und ohne zusätzlich hinzu gemischte Aufnahmen.
    MacLeod, der mit Legenden wie Big Joe Turner, Pee Wee Crayton, Eddie "Cleanhead" Vinson, Big Mama Thornton und George "Harmonica" Smith arbeitete, spielt eine unorthodoxe, aber bestechend kraftvolle Rhythmusgitarre. Die Instrumente, die er für das Album nutzt, tragen Namen wie "Moon" (eine National M-1 Tricone), "Little Bit" (Gibson C-100 FE) und "Owl" (National Style "O"), außerdem spielte er eine National El Trovador 12-string. Sein Talent als Geschichtenerzähler zeigt sich in Titeln wie "My Inlaws Are Outlaws" oder dem humorvollen "St Elmo's Rooms And Pool".
    2013 ist MacLeod in der Kategorie Acoustic Artist für den Blues Award nominiert."


    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Hallo Ralph,

    ich bin 1976 mit dem Motorrad nach Spanien gefahren.

    Auf meinem Weg habe ich Station in einem Hotel namens California gemacht. Du kannst dir sicher vorstellen, welche Platte ich lange Zeit nicht mehr hören konnte:D;):D

    Liebe Grüße Achim

    Rega p3 TS, Audiomods S5, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • :meld:Und Muddy darf hier auf keinen Fall fehlen 8o


    QUALITY RECORDS

    ANALOGUE PRODUCTIONS

    APB-1483-45

    2LP set

    "Folk Singer" gehört seit Jahren zur audiophilen Grundaustattung, auf HiFi-Shows ist die LP ständig zu hören. Sie ist einfach eine über jeden Zweifel erhabene Vorführplatte, aber der Titel wurde noch nie auf 45rpm veröffentlicht und so hat er noch nie geklungen!

    In jedem Genre gibt es einige beispielhafte Alben, für den Blues ist Muddy Waters' "Folk Singer" eine davon. Erstmalig 1964 veröffentlicht, war "Folk Singer" das einzige akustische Album, das Waters je aufnahm, so dass es zum ersten und vielleicht besten je entstandenen Konzept-Album des Blues geworden ist. Muddy hat natürlich im Delta angefangen, akustischen Blues zu spielen, und fühlt sich offensichtlich sehr wohl bei dieser Rückkehr zu seinen Wurzeln, ausgelöst, um der Welle des Interesses an Folk-Musik in der Mitte der 60er Jahre entgegen zu kommen.

    Die Muddy unterstützende Band schließt einen sehr jungen Buddy Guy an der Gitarre sowie Willie Dixon am Kontrabass und Clifton James am Schlagzeug mit ein. Die Aufnahme zeugt von enormer Präsenz und gewährt Muddys volltönender Stimme großen Resonanzraum."

    Mit freundlichem Gruß aus der friesischen Karibik


    Jürgen

    "Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen"


    Theresia von Avila

  • Paul Simon - Graceland


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - KK/2 - 2200 - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Hallo

    Ich kenne die nicht mal. :meld:


    Dann muß ich doch nach Jahren freiwilliger Abstinenz (absolut keine Lust mehr ) mal wieder zum AAA-Forum in Krefeld (:sleeping::sleeping:) fahren.


    Mein bei mir immer noch nicht totgespielter Klassiker ist die Albeniz "Suite espanola" mit Frühbeck de Burgos. :love:

    Die steht bei mir als Narrowband Original, zweimal als Japanpressung, zweimal als Alto Reissue (fällt aber klanglich ab) , als französische Erstpressung und als saugute Analog Productions SACD...... ;)

    Die werde ich nie leid.


    Die grausigste LP ist die Cafe bleu von Patricia Barber. Inch worm zieht mir nach 5 Sekunden die Schuhe aus........ :huh::huh: *tschulligung*


    Gruß von eugen

  • Ich weiß garnicht, ob es die hier überhaupt auf Platte gibt. Die höre ich immer wieder gerne auf Speaker und jacklin Float. Dolphin Grace

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Da ich ausser der High End keine Messen besuche gibt es bei mir keine totgespielten

    Vorführplatten, lediglich Whole lotta Love zeigt ob der Häufigkeit Ermüdungserscheinungen.

    Niemand kann Rock´n´roll erklären ... na ja vielleicht Pete Townshend.

  • Servus.


    Diamond Life kann ich immer noch mit Genuss hören, ist aber bescheiden produziert.


    Buena Vista Social Club ist eigentlich die für mich über Jahre tot genudelte Scheibe.


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • Raiders on the Storm (Doors) ist für mich immer noch der Checker schlechthin!

    Die differenzierte Schlagzeugarbeit und die Elt. Tasteninstrumente müssen in den Höhenlagen sauber und punktuell zu hören sein.

    Keith Jarred - The Köln Konzert

    Die Dynamik in dem Klavier und die Vehemenz der Anschläge sind für viele Setups nicht so leicht zu knacken.

    Aber dauernd kann ich mir das nicht antun!


    Ahoi


    JÜRGEN

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Bei "Brothers In Arms" bin ich bei euch, höre ich dennoch ab und an gern.

    Gleiches gilt für "Communiqué", "Hotel California" oder "Breakfast in America".

    Sicher auch "Rumours" und "Graceland".

    "Déjà Vue", "Aqualung", "Wish You Were Here". Die Liste ließe sich fortsetzen.


    Wie gesagt "tot"-gespielt sind sie bei mir (fast) alle nicht.

  • Die hat doch (fast) jeder, außer ich natürlich;)

    Zum Glück fällt es beim gelesenen Wort (meistens) nicht auf, gel ?

    Freile foid des auf, a beim schreim. Aber bayrisch schreib i blos mim Phonyl Chris und mid andere sechzga Fans...

    Spass bei Seite, ich weiss dass ich auch nicht aussergewöhnlich sprechen kann wenn ich muss, nur ich mach es nicht weil ich nicht muss! Oder so.


    Aber stimmt, da haben wir mehrer Kandidaten mit denen sich der Fred hier gut füllen lässt und ja, auch wenn tausendmal gehört, in Messen und beim freundlichen oder bei Freunden, die Scheiben werden ja nicht schlecht dadurch. Ist halt bloß so, ah der...

    Andreas Vollenweider mit Caverna Magica

    ...wieder mit dem Blupp im Hörraum.

    933C3E08-8CCD-412E-8AC3-1996FA3A61D9.jpeg


    Aber sonst, Platte ist gut. Darum gehts und freu mich auf weitere (tot) genudelte Platten aus dem MOC Zimmer 301 im ertsen Stock oder von wo auch immer. 8o

    Richi

    Mit dem aussergewöhnlichen Slang! Merci Mausi und scho hob i mein Ruf weg :thumbup:

    P.S. gestern Abend hab ich mit einem anderen netten Forumskollegen zum ersten mal gesprochen und ich hab ihn nur begrüßt und er sagte gleich, „du kommst aber och nich von Krefeld, neh?“ =O