It's a PALTAUF!

  • Vor kurzem habe ich mir einen neuen Röhren-Kopfhörerverstärker gegönnt. Ich hatte bisher ja einen STAX Röhrenverstärker für nicht wenig Geld am Start, dieser kam aber mit meinen neuen STAX 007Mk2 überhaupt nicht zurecht und war vorne und hinten überfordert. Deshalb habe ich recherchiert und bin auf die Produkte vom "Röhren-Leonardo" Wolfgang Paltauf aus Graz/Österreich gestoßen.


    Um die Jahreswende kam das gute Teil dann frisch von Herrn Paltauf zusammengeschraubt bei mir an. Seither bin ich wie in seinen Bann gezogen. Noch nie hat mich ein Audio-Produkt so nachhaltig süchtig gemacht. Neben der exzellenten Rike Audio Natalija 2 habe ich nun also auch für das Hören mit Kopfhörern eine wunderbare Lösung gefunden.


    Die ersten zwei, drei Tage war ich noch etwas reserviert, weil er eben eher neutral spielt. Herr Paltauf legt auf eine Aufnahmegetreue Wiedergabe großen Wert. Der Verstärker wurde nicht nur täglich besser, er spielt jetzt wirklich wie ein kleine Göttin. Präzise ohne dabei aber analytisch zu werden (was ich nicht mag), mit einem sehr konturierten, trockenen Bass. Er trifft die Töne auf wunderbare Weise und es ist eine wahre Wonne damit zu hören. Und die Stimmen.... !


    Ich finde ihn auch optisch sehr gelungen. Es sind auch innen nur die besten Zutaten verbaut, was man beim abgerufenen Preis natürlich auch erwarten darf. Das macht sich beim Hören jeden Tag aufs Neue bemerkbar. Ich bin wirklich tief beeindruckt.


    Hier ein paar Bilder vom Gerät:



    _DSC6450 8.jpg



    _DSC6450 7.jpg



    _DSC6470 6.jpg



    _DSC6480 5.jpg



    _DSC6494 3.jpg

  • Ja, die Webseite wird wohl gerade aktualisiert.


    Ich bin über ein anderes dt. Forum, wo STAX häufiger diskutiert wird, auf die Produkte von Paltauf gekommen. Habe nur Gutes darüber gelesen.

    Die STAX Version kostet neu ca. 3900,- Euro. Klingt viel, ist es auch. ;) Aber es ist eine Anschaffung fürs Leben. Und jedes Gerät profesionell von Hand gefertigt. Laut Herrn Paltauf stecken über 30 Jahre Erfahrung in seinen Produkten. Das hört man auch.


    Es gibt im Übrigen auch noch andere KHV von Paltauf für nicht-STAX-Kopfhörer.

  • Wenn der deine Max topt hast du Wunder Lautsprecher:)


    Ein richtig gutes Kopfhörergespann topt alles an LS was Rang und Namen hat, das wissen die wenigsten weil sie einfach zu wenig investieren, für ein paar hundert Euro ist das halt nicht zu machen.


    Sieht übrigens toll aus:thumbup:meiner hat auch massive Holzwangen in Hochglanz Rosenholzoptik.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Die Website hat keinen Inhalt - wie bist du denn auf den Hersteller gekommen?

    Paltauf ist seit Jahrzehnten eine feste Größe in der Röhrenszene, ich kenne die

    Marke seit über 20 Jahren. Sehr verwunderlich dass den in D kaum jemand kennt.

    Wenn man nachfragen muss, was Jazz sei, wird man es nie wissen.


    Louis Armstrong

  • Ein richtig gutes Kopfhörergespann topt alles an LS was Rang und Namen hat, das wissen die wenigsten weil sie einfach zu wenig investieren

    naja Volkmar das mag deine Ansicht sein, kann man aber nicht für jeden Menschen auf diesem Planeten so pauschalisieren.

    Beste Grüße

    Oliver

  • Wenn man das mal gehört hat gibt´s kein zurück mehr:)



    Wenn der deine Max...... topt hast du Wunder Lautsprecher:)

    ...heieiei, sorry da fehlte natürlich ein nicht dazwischen=O8o


    Lautsprecher die mehr richtig machen als gute Kopfhörer gibts noch nicht, allein schon wegen der schädlichen Raumklangreflektionen im Raum.

    Du bräuchtest quasi einen Schalltoten Raum um da mit Kopfhörerwandlern welche direkt am Ohr so gut wie keine Raumreflexionen erzeugen gleichzuziehen, allerdings geb ich zu das es defizite im realitätsnahen Raumklang, in der "Im Kopf Vornelokalisation" gibt, da haben KH ihren Pferdefuss.


    Allerdings gibts auch da einen Ausweg, der nennt sich Binaurale Tonaufnahme von Schallsignalen welche einen natürlichen Höreindruck mit Richtungslokalisation ermöglicht.

    Selbst betreibe ich ein ähnliches System, einen sogenannten 3-D Raumklangkopfhörer mit einem 4-Kanal Schallwandlersystem und einem darauf abgestimmten 5-Kanal DSP Surround Kopfhörerverstärker.in Röhrentechnik.

    Der minimiert die gewöhnliche Im- Kopf-lokalisation von Musik so das man sich mitten im Konzertsaal befindet, geht allerdings fast nur mit Digitalen Quellgeräten weshalb ich das Gespann über Analoge Schallplatten nur mit stufenlos zuregelbaren Raumklanganteilen betreibe..



    Sorry Stefan das ich jetzt ein wenig deinen Thread mit meinem KH torpetierte:sorry:


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Danke volkmar II


    Wenn es für dich das Optimum ist, schön. Du kannst trotzdem nicht für jeden sprechen.

    Und schon gar nicht für mich.

    Komischerweise spielen die Musiker auch nicht in Schalltoten Räumen, aber egal. Mir fehlt viel Gefühl und empfinden über Kopfhörer und alte Ping Pong Stereoaufnahmen sind ein Graus darüber. Ja da gibt’s Crossfeed Schaltungen und Software ist auch viel besser aber da greif ich immer gleich zu den Mono Aufnahmen zurück.

    Aber über Lautsprecher ist so wie so für mich viel besser.



    Beste Grüße

    Oliver

  • Komischerweise spielen die Musiker auch nicht in Schalltoten Räumen

    Na ja, stimmt schon.


    Nur Instrumente geben halt ihren Schall "natürlich" und eher Kugelförmig in alle richtungen ab. Lautsprecherchassis haben einen gewissen, gebündelten scharfen Richtungsstrahl welche den Schall eben nicht so natürlich wie in natura abgeben (siehe auch die neuen gebündelten Mini Dolby Surround Lautsprecherchassis welche keine Surroundboxen mehr brauchen und nur von vorne abstrahlen)

    Daraus können dann auch unnatürliche Raumleflexionen durch ungünstige Raumverhältnisse resultieren, dazu kommt eine i.d.r. und im gegensatz zum Wohnzimmer gänzlich andere Raumaufteilung wie bei der Aufnahme im Schalloptimierten Studio.


    So stell ich´s mir zumindest vor.


    Aber das ist jetzt ein ganz spezielles Thema wo ich als nichtfachmann passen muss. Ich vermute einfach das was ich gefühlt besser höre und bin auch nur stinknormaler musikliebhaber;)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Bis zum Paltauf KHV war ich auch der Meinung, dass KH niemals an ein Hören mit LS rankommen. Es bleibt zwar nach wie vor anders, aber ich ich habe letztens meine Kombination aus Netzwerkplayer, Röhren-Amp und Lautsprecher nach einer halben Stunde wieder ausgeschaltet und der Paltauf spielte wieder. Das heißt was.


    Ich habe aber festgestellt, dass man – so man diese Klasse an Musikgenuss erreichen will – bei Kopfhörern deutlich mehr hinlegen muss als bei einer Kombination aus Verstärker + Lautsprecher. Aber es ist möglich.


    Ich habe mir da also selbst ein schönes Geschenk gemacht :)


    Zum ersten Mal kann ich bei einer Kopfhörer-Kette auch von Bühne, also von einer Ortung im Raum sprechen. Alles sehr natürlich, sehr schön.

  • Zum ersten Mal kann ich bei einer Kopfhörer-Kette auch von Bühne, also von einer Ortung im Raum sprechen.


    Interessant. Das ist genau der Punkt, der mich bei Kopfhörern immer gestört hat, dass die Musik sich irgendwie nicht vor mir befand, sondern zwischen den Ohren und alles zu klein von der Abbildung her. Stimmt die Größenabbildung auch?

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Sagen wir es mal so: Wenn die Bühne/Räumlichkeit bei Dir weit oben in der Prioritätenliste steht, wirst Du wohl immer noch enttäuscht sein, da eine gute LS-Kette da immer noch mehr oder weniger deutliche Vorteile haben wird. Meine Bescheidene Meinung. Die Paltauf-STAX Kombination hat wirklich viele sehr tolle Vorzüge. Und gegenüber allen Kombinationen die ich bisher gehört habe, ist es die erste, bei der ich wirklich von Bühne/Räumlichkeit sprechen würde. Aber hier toppt sie meine LS-Kombination nicht bzw. ist noch ein gutes Stück weit davon entfernt. Aber immerhin in dieser Hinsicht hörbar besser als die anderen (auch durchaus hochwertigen) Sachen, die ich bisher gehört habe.


    Hören mit KH ist eben doch immer hören ohne Raum. Wahrscheinlich wird man deshalb die Räumlichkeit nie so hinbekommen wie beim Hören mit LS, darüber muss man sich wohl im Klaren sein. Aber wenn schon Raum ohne Raum, dann für mich bisher in dieser Kombination am besten hörbar.

  • Also da bin ich doch erstaunt. Anno 1982 habe ich mit meinem Beyer DT-800 am großen Hitachi Receiver und Dual CS-714QMC diese Platte gehört:


    https://www.discogs.com/de/Jac…l-Edition/release/1796760


    Und es soll mich der Teufel holen, wenn ich da nicht eine enorme Räumlichkeit gehört habe. Vielleicht eine andere als mit Lautsprechern. Aber eine, die ich nie aus dem System bekommen habe. Ich fühlte mich nämlich inmitten der Musiker und de Johnette trommelte über meinem Kopf. Also verstehe ich dieses angesprochene raumlose Hören so gar nicht.

    Grüße

    Chris

  • es komm wohl wirklich auf die eigenen Erwartungen an. Vor, neben usw. meinem Kopf trommelt hier auch alles. Aber eben nicht mehrere Meter links oder rechts neben dem Kopf oder so differenziert an verschiedenen Orten im Raum. Ich habe eine CD, mit der man die Leistungsfähigkeit der eigenen Anlage testen kann. U.a. Wird da auch die Räumlichkeit getestet und zwar sehr beeindruckend. Das werde ich mal mit dem KH ausprobieren und überprüfen, ob sich die Ansagen, wo der Klang im Raum stehen soll, mit dem deckt, was ich höre.

  • danke für den Tipp. Werde ich hören.


    Andererseits muss ich auch sagen, dass Bühne bei mir nicht ganz oben auf der Prioritätenliste steht, es also noch andere Zutaten gibt, die ich als erstes abhake, weil ich sonst Angst hätte, dass es zu analytisch im Klang werden könnte. Es ist immer noch rund, das ist mir wichtig :)