[Rack] Bambusplatten mit Osmo Dekorwachs weiß transparent machen - Tipps?

  • Hi,

    ich brauche kurzfristig ein neues Rack. Auf das alte passt nicht mehr alles drauf.

    Es schwebt mir vor, es aus Bambus 18mm wagerecht zu bauen.

    1x ca. 110 breit mit 6 Stützen (Edelstahlrohr 20mm x 2mm, evtl. gefüllt mit ...) vorne und hinten

    1x ca. 55 breit mit 4 Stützen

    45 tief

    Jeweils 4 Platten, 20cm Abstand > ca. 75 hoch


    Die Platten möchte ich oben und unten mit Osmo Dekorwachs weiß transparent streichen.

    Dazu ein paar Fragen:

    Passt 18mm von der Dicke her? Laufwerk wiegt glaube ich 15 kg mit stabiler Bodenplatte.

    Rollen oder streichen?

    Dringt das Colorwachs ein?

    Ist es einfach, die Kanten auszusparen? Eine kleine Fase würde ich nachträglich fräsen, um eine saubere Kante zu erhalten.

    Ggf, würde ich auch die Kante nachträglich überfräsen.

    Ist das Dekorwachs stabil oder sollte ich mit Hartwachsöl nochmal drüber?


    Natürlich werde ich das alles an Abfallstücken probieren. Aber vielleicht hat ja jemand Erfahrung.


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Ich hab die Küche mit Bambusarbeitsplatten gemacht.

    Bambus ist etwas kritischer beim Bearbeiten, da es sehr schnell ausreisst bzw. fasert.

    Ausserdem schluckt es beim Einölen Unmengen an Öl.

    Probier erstmal mit einem kleineren Stück, wie das sich wachsen lässt und wie es aussieht.

    Beim Kanten anfasen in Faserreichtung am Besten immer im Gleichlauf fräsen, sonst reisst es auf der ganzen Länge die Fasern raus.

    Vorsicht mit Spreiseln in den Fingern.

  • Habe mir Mitte letztem Jahr ein neues Rack gebaut, dafür hatte ich im Vorfeld auch mit Bambus Schichtplatten 30mm geplant. Da ich die Oberfläche wie du farblich lasieren wollte und nicht wusste wie es hält, habe ich mir von Anbietern Musterstücke schicken lassen zum Testen.


    Bei dem mir vorliegenden Material war die Oberfläche so dicht, das keine Farbpigmente der Lasur/Beize in das Holz eindringen konnten, selbst das zur Oberflächenversiegelung gedachte Hartöl drang kaum in die Oberfläche ein.


    Bei der Rückfrage beim Hersteller wurde mir mitgeteilt, das Bambus zum einfärben sehr schlecht geeignet sei, das soll am enthaltenen Zucker im Gras liegen, der bei der Verarbeitung und der dabei genutzten Wärme karamellisiert und die Oberfläche verschließt. Ich habe mich dann für Buche Fineline Platten entschieden.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    Pioneer MU-70 - Schick 12"/Ortofon SPU Royal N - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III