Y-Adapter

  • Moisen,

    ich möchte meinen Phono Pre via Y-Kabel mit meinem Kopfhörerverstärker verbinden.

    Bis jetzt habe ich die beiden normal via Cinch Kabel verbunden.

    Beim Hören über Boxen, lief der KH Verstärker also als Vorstufe mit.

    Frage: Beeinträchtigen solche Kabel den Klang? Gibts da Tips?


    Gruß vom Peter

    TW Raven 1, ProJect 5.1, Debut 2, TD 166J, TD 318, Micro Seiki DD25, Dual 621, Sony PS-LX 22

  • Hallo Peter, das Kabel verursacht vermutlich nichts Böses, dann schon eher der zweite Preampeingang, je nach Eingangswiderstand. Es kann auch sein, dass ich dein Ansinnen falsch verstanden habe.

    Viele Grüße


    Jørg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler.




  • nein, das hast Du richtig verstanden.

    Ich hatte zuletzt meinen Schiit Vali als Vorstufe mitlaufen lassen.

    Über Lautsprecher hat sich natürlich der Klang verändert.

    Nicht unbedingt schlecht, aber eben anders.

    Die nächste Kombi heißt dann: Aikido Phono Pre + Aikido KH Verstärker.

    Die Y Kabel habe ich mir von "Goldkabel" bestellt.

    Mal sehen, wie es funzt...

    TW Raven 1, ProJect 5.1, Debut 2, TD 166J, TD 318, Micro Seiki DD25, Dual 621, Sony PS-LX 22

  • Sofern beide VV-Eingänge DC-frei (z.B. Koppelkondensatorenim Signalweg) sind reduziert sich das Problem auf die Eingangsimpedanzen. Der Ausgang der Phonostufe sollte in der Lage (niederohmig genug) sein, beide Lasten gemeinsam zu treiben. Das wäre zu prüfen.


    Grüße


    Michael

  • So, Experiment gescheitert.

    Der Y Adapter hat zwar funktioniert, aber den Klang negativ beeinflusst.

    Nun gibt es zwischen Phono Pre und KH Verstärker wieder Cinch Jumper und

    gut ist.

    TW Raven 1, ProJect 5.1, Debut 2, TD 166J, TD 318, Micro Seiki DD25, Dual 621, Sony PS-LX 22