Plattentellermatte DätMät

  • Hallo,


    ich überlege, die Däd!Mät auf meinem DirectDrive (Denon DP-80) auszuprobieren.

    Allerdings möchte ich sie ohne Klemme nutzen.

    Ist es ein Problem, dass die Matte keine Labelvertiefung hat? Wie sind hier Eure Erfahrungen.

    Gruss Andre

  • Keine gute Idee.

    Die Matte ist extrem glatt. Die Platte hat dann keinerlei Haftung.

    Ein Gewicht oder Klemme ist da schon ratsam.


    P.S.: Vielleicht hat hier ja noch jemand eine Forex Matte aus der Sammelbestellung übrig. Ist wohl das selbe Zeuch. ;)

    So wie hier:

    Forex® PVC Platte Weiß 5 mm | Kunststoffplattenonline.de
    Benötigen Sie eine Forex® PVC Platte 5 mm? Immer nach Maß geschnitten, einfach zu bestellen und in jeder Form erhältlich. ✓Schnelle Lieferung ✓Hohe Qualität
    kunststoffplattenonline.de

    Gibts natürlich auch in schwarz und vielen anderen Farben.

    "Wer nicht genießt, ist ungenießbar" (Konstantin Wecker)

    Liebe Grüße

    Petti

    Einmal editiert, zuletzt von Petti ()

  • Moin,


    als stiller Mitleser habe ich mich nun mal angemeldet. Ich würde eine neue Sammelbestellung starten. Mir liegt von Acrylstore24.de ein Angebot vor, bei 5 Stck. sind die Kosten 12,50€/Stck. zzgl. einmalig Versandkosten zu mir. Vermutlich dürften sich die Kosten weiter reduzieren, wenn es noch mehr werden.

    Wenn jemand Interesse hat, dann meldet Euch gerne.


    b.

  • Würde mich da auch mit beteiligen, falls noch aktuell.

    LG,
    Tino

    Kabelklang wird Kaufeszwang! Zu Hause angeschlossen, ist mancher oft verdrossen.

    Ich hab's gehört und jetzt ist's Mist, Physik ist eben, wie sie ist!

    Doppelt-blind, das wä'r der Test!

    Man ertappt den Voodoo-Meister und hinfort sind all die Geister.

  • Tach !


    Keine Ahnung ob der Thread noch Interessenten hat. Ich schreibe aber trotzdem mal.

    Ich nutze die DÄDMÄT jetzt seit zwei Jahren. Bin total begeitstert.

    Mein alter DUAL 1019 ist ein Reibradler und das leichte Rumpeln hat mich immer n bisschen gestört. Ist jetzt komplett weg. Außerdem ist der DUAL ein Wechsler. Das heißt, dass die Nadel eigentlich nur bei der dritten Platte in korrekter Stellung steht. Durch die Mattenhöhe hat sich das Problem auch erledigt.

    Aber sie ist nur mit Plattengewicht nutzbar. Die Schallplatte bleibt sonst bei Nutzung einer Plattenbürste einfach stehen und die DÄDMÄT dreht sich mit dem Teller weiter. Is nicht sooo gut für die Plattenunterseite ;) .


    Gruß


    Thomas

    Verstärker: Atoll IN200SE

    Analog: DUAL 1019

    Phono-Pre: Pro-Ject Phono Box DS2

    Streamer: Wiim Pro

    Laustsprecher: Mission 770 (die Aktuellen)

  • Hallo. Hatte mir die Matte für meinen DQX1000 zugelegt. Sie hat mir leider im Vergleich zum Kupfer-Filz-Sandwich nicht gefallen. In der Zeitschrift von Johannes Maier (heißt der so?) kam sie nicht so gut weg. Wie immer: Die Kombi macht's....

    Hört mit:
    Micro Seiki DQX-1000/Moerch UP-4/ Sony XL-MC3/Audiocraft AC300/ Technics EPC-205 MK3 oder so...
    Pass Pearl
    Micro Seiki BL91 / Audiocraft AC3000 / Ortofon Venice
    Pass ONO Clone
    Audible Illusions Modulus L1 an Pass Aleph 3.5 Clone
    K&T Competition

  • Plattengewicht

    oder Klemme, wenn man nicht soviel Gewicht aufs Lager geben will.

    nicht gefallen

    Wie würdest Du den Unterschied beschreiben?


    Manchmal empfinde ich sie zu "hell". Allerdings finde ich die gesteigerte Durchhörbarkeit und Räumlichkeit dann doch wieder als Argument sie zu nutzen.


    Habe einiges da zum testen. Kupfer, Filz mit Kautschuk, Gummi, Kork und einige undefinierbare "Kompositionen".

    Wie Du schon sagst, es muss in das System passen.

    "Wer nicht genießt, ist ungenießbar" (Konstantin Wecker)

    Liebe Grüße

    Petti

  • Uihh. Ist schon ein paar Monate her, aber ich versuche es trotzdem.

    Ich meine mir fehlte es im Vergleich an Plastizität und Spielfreude. Die Höhen schienen zwar nicht schwächer ausgeprägt, es fehlte irgendwie das Farbige in der Wiedergabe.


    LG

    Hört mit:
    Micro Seiki DQX-1000/Moerch UP-4/ Sony XL-MC3/Audiocraft AC300/ Technics EPC-205 MK3 oder so...
    Pass Pearl
    Micro Seiki BL91 / Audiocraft AC3000 / Ortofon Venice
    Pass ONO Clone
    Audible Illusions Modulus L1 an Pass Aleph 3.5 Clone
    K&T Competition

  • oder Klemme, wenn man nicht soviel Gewicht aufs Lager geben will.

    Durch die Matte ist der Dorn nach auflegen einer Schallplatte so kurz, dass die Klemme nix mehr zum klemmen hat ;) . Gewicht geht so gerade noch. Ums Lager mach ich mir bei meinem DUAL-Panzer keine Sorgen :S ! Ich würde die Matte (zumindest beim Reibradler) auf jeden Fall wieder benutzen. Beim klang kann ich nichts negatives feststellen. Allerdings ist ein 55 Jahre alter Plattenspieler ja auch kein High End sondern eher was fürs Herz :love: .

    Verstärker: Atoll IN200SE

    Analog: DUAL 1019

    Phono-Pre: Pro-Ject Phono Box DS2

    Streamer: Wiim Pro

    Laustsprecher: Mission 770 (die Aktuellen)

  • Uihh. Ist schon ein paar Monate her, aber ich versuche es trotzdem.

    Ich meine mir fehlte es im Vergleich an Plastizität und Spielfreude. Die Höhen schienen zwar nicht schwächer ausgeprägt, es fehlte irgendwie das Farbige in der Wiedergabe.


    LG

    ...ich habe sie auch wieder ins Regal gepackt und die Matte von Dereneville wieder aufgelegt.


    Die DätMät wurde ihrem Namen bei meinem Spieler einigermassen gerecht....es klang ein wenig "tot" (sorry für den Ausdruck), so wie von plattenpapst bereits beschrieben. Also vermutlich einfach ein wenig zuviel des eigentlich gewünschten Effektes.


    Also, falls jemand Interesse an der Matte hat, gerne eine PN senden....

  • Die Dereneville Matte liegt bei meinem BL-91 auch unter der Kupfermatte und darauf noch eine Ringmat. Ich weiß, liest sich obskur...

    Hört mit:
    Micro Seiki DQX-1000/Moerch UP-4/ Sony XL-MC3/Audiocraft AC300/ Technics EPC-205 MK3 oder so...
    Pass Pearl
    Micro Seiki BL91 / Audiocraft AC3000 / Ortofon Venice
    Pass ONO Clone
    Audible Illusions Modulus L1 an Pass Aleph 3.5 Clone
    K&T Competition

  • ...ich habe sie auch wieder ins Regal gepackt und die Matte von Dereneville wieder aufgelegt.


    Die DätMät wurde ihrem Namen bei meinem Spieler einigermassen gerecht....es klang ein wenig "tot" (sorry für den Ausdruck), so wie von plattenpapst bereits beschrieben. Also vermutlich einfach ein wenig zuviel des eigentlich gewünschten Effektes.


    Also, falls jemand Interesse an der Matte hat, gerne eine PN senden....

    Falls du auch die DädClamp hast daran wäre ich interessiert