Stanton 500 Mk3 ersetzen

  • Hallo,


    als ich vor ein paar Wochen beim Entrümpeln meinen alten Thorens TD 280 Mk2 plus ein paar Schallplatten wiederentdeckt habe ist es um mich geschehen und die alte Liebe zum Vinyl ist wiedererweckt worden.


    Der Plattenspieler hat die lange Zeit im Exil erstaunlicherweise gut überstanden, ein bisschen entstauben, neuer Riemen und losgings. Verbaut ist ein Stanton 500 MK3 Tonabnehmer, denn ich gerne gegen ein neueres Modell austauschen möchte. Welcher währe hier zu empfehlen?


    Gruß,


    Christian

  • Vielleicht täte es auch eine neue Nadel? Dann würde ich mich von Thakker beraten lassen: https://www.thakker.eu/ Mit dem habe ich schon seit Jahrzehnten nur gute Erfahrungen gemacht. Er kennt sich bestens aus!


    Manchmal gibt es passende Nadeleinschübe für alte Systemkörper die besser sind als die Originale.


    Im Übrigen sollte man auch noch den infrage kommenden Preisrahmen kennen und brauchte Infos zur Stereoanlage (Verstärker + Lautsprecher) damit man etwas passendes vorschlagen kann.

    Mit freundlichen Grüßen aus Görlitz, Jo

  • Hi Christian,


    such dir den teuersten Audio Technica MM den du dir leisten kannst (oder willst).

    Wenn du keine Ahnung hast, lass den Tonabnehmer dann von einem erfahrenen Forianer aus deiner Gegend einbauen. Es findet sich schon ein Freiwilliger.


    Viele Grüße, Tony

  • Hallo,


    zur Zeit benutze ich als Verstärker den Onkyo A 8640, zusammen mit einem AKG K240 MK2. Lautsprecher verwende ich im Moment keine, da ich diese weder vernünftig aufstellen kann, sowie der Raum eine schreckliche Akustik hat, plus das Haus sehr hellhörig ist.


    Ich will jetzt keine große Summe investieren, max. 100,-, da ich vorhabe mir nächstes Jahr einen neuen Plattenspiele und evtl. einen neuen Verstärker zukaufen.

  • Danke,

    sieht von den Daten her (Phonoteil des Verstärkers) nicht schlecht aus.


    Eine Ersatznadel für das bereits montierte System (von Thacker bspw.) könntest Du einfach einschieben ohne neue Montage und Justage des Tonabnehmers selbst. Ansonsten würde ich bei diesem Preisrahmen und weil es ja nur eine Übergangslösung sein soll ein AT 95e nehmen. Das kostet derzeit ungefähr so ab 30 Euro. Es ist ein gutes MM-System mit elliptischer Nadel - nicht nur für Einsteiger. Das AT95e klingt viel besser als der geringe Preis vermuten lässt, es liefert spritzige Bässe und direkte, saubere Mitten. Habe ich schon häufiger mal in der Vergangenheit an alten Thorens Drehern von mir benutzt. M.E. ist es sehr gut für Rock- & Pop-Hörer geeignet.

    Mit freundlichen Grüßen aus Görlitz, Jo

  • Hey Christian,

    also ich würde bei Thakker anrufen und mich beraten lassen, wurde ja auch schon gesagt. Das System hast Du, du brauchst nix neu zu justieren; nur die Nadel zutauschen....

    Dann würde ich erstmal hören und mir Platten zulegen, die die ich hören möchte.....

    Für einen neuen Plattenspieler, der besser spielt, brauchtst schon eine Stange Geld. Dieses viele Geld ist mbMn viel besser in schönen Platten und einem wirklich guten und damit wahrscheinlich auch teuren neuen System angelegt.....

    Viele grüße Tobias.

    "...Cramer, Cramer! Wir werden niemals imstande

    sein etwas ähnliches zu machen!..."

    Beethoven in einem Gespräch mit seinem

    Schüler über Mozarts Klavierkonzert KV491

  • da ich vorhabe mir nächstes Jahr einen neuen Plattenspiele

    Laß das lieber - um einen neuen Plattenspieler zu bekommen, der dem ollen Thorens das Wasser reichen kann, mußt Du heute empfindlich viel Geld auf den Tresen legen. Mit 500€ ist es da bei weitem nicht getan...


    Gruß

    Andreas

    Die Natur ist zwar nicht unfehlbar, doch hält sie stets an ihren Fehlern fest. (Saki)


    Optimist: "Geil, schon Mittwoch.",
    Pessimist: "Scheiße, erst Mittwoch.",
    Realist: "Noch 8252 Arbeitstage bis zur Rente."

  • Hallo Andreas,


    mal schauen was ich in einem Jahr darüber denke. Vielleicht bin ich dann immer noch glücklich mit dem PS oder aber anspruchsvoller geworden, keine Ahnung. Zum Hifi-Frickler werde ich bestimmt nicht mutieren, für so etwas habe ich werde Geld, Zeit noch Nerven.

  • Hallo Christian,

    im Prinzip ist ja alles gesagt....

    Wenn Du irgendwann meinst der Klang könnte noch besser sein, dann geh doch mit Deinem Thorens zu einem Händler vor Ort und laß Dir ein besseres System Deiner Wahl montieren. Da muß man kein Frickler für sein und auch nicht viel Zeit aufwenden....Nur als Beispiel: bei uns hier zB: Die Nadel in Dormagen.....

    Viele Grüße Tobias.

    "...Cramer, Cramer! Wir werden niemals imstande

    sein etwas ähnliches zu machen!..."

    Beethoven in einem Gespräch mit seinem

    Schüler über Mozarts Klavierkonzert KV491

  • Aufrüstoptionen:


    1. Stanton 681 oder höher (gebraucht in der Bucht)


    2. FOX QD-700 E ( 69 Euro bei Thakker - neu)

    ggf. Nadelupgrade "N 700 ER" ( 36 Euro bei Thakker)


    Das Stanton könnte ich dir verkaufen.


    Gruß


    Dietmar