Netzkabel an Leistungsverstärker - Endlich hat mal jemand gemessen.

  • Da lob ich mir doch die nüchterne Sachlichkeit der Firma Schiit

    Vermutlich hätten die sich diesen Hinweis in der Bedienungsanleitung verkniffen, wenn sie wüßten welch unsägliche und gefährliche Bastelei hinter so manchen "fancy audiophile types" steckt.



    Ansonsten, wozu mehr als 1,5mm² an einem Hifi-Verstärker. Selbst mit den leistungshungrigsten Geräten wie hier dem Klasse-A Verstärker in diesem Test, wird so ein Kabel nicht mal handwarm.


    Mein Gartenschredder gönnt sich 3200W Dauerleistung, da bemerkt man dann eine leichte Erwärmung des Kabels mit 1,5mm².

    Eine Kabeltrommel muß bei diesem Strombedarf komplett abgewickelt werden. Wenn ein Teil des Kabels darauf verbleibt und eine Spule formt, spricht nach kurzer Zeit die Temperatursicherung an.


    Gruß

    Michael

  • Gut, dass Du Dir das selber eingestehst :)


    Das ist ja die eigentliche Crux in solchen Diskussionen: Man möchte mitreden, ohne Messwerte und physikalische Zusammenhänge beurteilen zu können und ohne die Grundlagen der Elektronik zu beherrschen. Dieses Defizit nützen manche Influencer gern aus, indem sie mit aberwitzigen aber dennoch verkaufsfördernden Erklärungssystemen daherkommen.

    ..wenn du was zu den Messwerten sagen kannst, nur zu!

    Ich höre, das reicht mir;)

    LG Hubert

  • ..wenn du was zu den Messwerten sagen kannst, nur zu!

    Ich höre, das reicht mir;)

    LG Hubert

    In gewisser Weise habe ich sogar Verständnis für den Matrialfetischismus und den Luxus den man sich gönnt - was ja irgendwo auch ein Teil vom Hobby ist - bin selbst nicht frei davon und ich mag auch schöne Aufbauten. Da hat halt jeder andere Maßstäbe, Wissen und Erfahrung. Aber technisch völlig abwegig darf es bei mir halt nicht zugehen.


    Über die letzten Jahre verändert sich weniger bei mir in der Anlage, aber interessante Musik höre ich jeden Tag.

  • Bei mir kristallisiert sich langsam eine neue Theorie heraus, scheinbar ist es bei

    manchen nur das Preisschild was den Kick gibt. Anders kann man sich Dinge wie eine

    12000€-Steckdosenleiste oder Netzkabel für 5000€ und mehr nicht erklären.

    Dafür wird scheinbar sogar eine Verschlechterung der objektiven Qualität inkauf-

    genommen, gut zu beobachten insbesondere bei Digitalthemen.

    "Opera is where a guy gets stabbed in the back, and instead of dying, he sings.”

    Robert Benchley

  • Nicht ganz von der Hand zu weisen, wenn man die Unkenntnis einer Käufergeneration mit einbezieht.


    Aber das ist doch nicht verwunderlich, wenn man die Entwicklung und die Vorgehensweise im analogen Part betrachtet.


    Es darf ruhig 'schöne' Kabel geben, wenn das Design eine Rolle spielt. Dafür gibt es gute Beipsiele.

    Allerdings werden dort keine PhantasiePreise gefordert.


    Ich meine zu beobachten, dass das Tempo erhöht wird, mit dem 'Präziosen' auf den Markt kommen.


    Insofern sind die kritischen Betrachtungen auch sinnvoll, gerade die auf technischer Grundlage.

  • ...natürlich nehme ich das mit dem 2,5mm2-Kabel wieder zurück.

    Wenn man beruflich mit 2kW...5kW-D-Verstärkern zu tun hatte, ist das

    immer noch im Hinterkopf. Bei 5kW ist natürlich Drehstrom angesagt.


    Habe das am Thread-Anfang nur so überflogen, hoffe, bei den

    Messungen ist auch die (gleiche) Phase beim Kabel berücksichtigt.

    Wobei...Quatsch, dann würden wohl Unterschiede deutlich (Primär-

    Trafo-Wickel), wenn unterschiedlich betrieben wird.


    Bei meinen Verstärkern ist das eh völlig egal mit Kabeln, weil (auch der MM-Pre)

    am Netzeingang immer ein symmetrisches Filter ist. Durch WLAN lasse ich mir

    nicht den Klang versauen.

    Dieses Thema macht aber immer wieder an, auch das Kabel von Frank.

    So lange er seinen Kondensator in seinem privaten Kabel so integriert, ist

    das auch seine Sache. Beim Elektronik-Studium werden VDE-Vorschriften

    eh nur gestreift. Wichtig werden sie, sobald mit dem Produkt gehandelt wird.

  • Arkadin & all

    Die gibt es mit Sicherheit. Die fahren exklusive Autos, tragen exklusive Uhren, haben ein exklusives Haus mit exklusiven Möbeln und einer exklusiven Anlage. Die Leute gibt es aber hier glaube ich recht selten. Besser zu sein als andere könnte ein Antrieb sein.


    Manches sehr teure Kabel oder Gerät gibt es, weil es Leute gibt, die so viel Geld auszugeben bereit sind. Das hat dann kein anderer. Das weiß ich aus ziemlich zuverlässiger Quelle.


    Für mich sind z.B. Kabel im unteren dreistelligen Bereich okay. Wobei. Ich habe keines, wo ich mehr als 120€ ausgegeben habe.


    Wer hat eigentlich die teuerste Anlage im Forum?


    Tschau,

    Frank

    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Der mit dem kürzesten Puller 😂


    Spass beiseite, wenn hier jemand eine Leiste für 12k hat, wäre das allein schon teurer als der ganze Krempel der hier bei mir steht ...


    Besser ist imho zu eng gefasst, sich abzuheben vom Rest passt schon eher (wenn man den Vergleich sucht) ... aber nicht selten ist es auch ganz simpel die Freude an den Dingen selbst*👍 ...


    *als ich zB. mein 505er Nakamichi bekommen habe, hab ich bestimmt 10 mal nur so die Kassette gewendet, weil ich das so geil finde 😁

    VG
    Mario

    The post was edited 1 time, last by hal-9.000 ().

  • leute, die den unterschied verschiedener strippen nicht raushören, tun mir ein wenig leid. schließlich entgeht ihnen ja etwas, das ihre anlage noch weiter nach vorne bringen würde.


    selbst wenn man die effekte nicht erklären kann, sind sie nicht zu leugnen. es wird einfach nur versucht, ihn wegzuerklären.

    Journalismus - ein wahrlich gefährlicher Beruf. Insbesonders für Leser und Zuhörer...

  • Ich mag auf der Ebene dieser Empfindlichkeit nicht diskutieren, weil es kein Ergebnis bringt.


    Ich toleriere andere Herangehensweisen, aber ich muss diese nicht nachmachen.


    Ich entscheide meine Vorgehensweise selbst.

  • ja, ich freue mich über die guten erfolge in meiner eigenen kette für wenig geld. warum sollte ich mich über die misserfolge anderer großartig ereifern?

    Journalismus - ein wahrlich gefährlicher Beruf. Insbesonders für Leser und Zuhörer...

  • leute, die den unterschied verschiedener strippen nicht raushören, tun mir ein wenig leid. schließlich entgeht ihnen ja etwas, das ihre anlage noch weiter nach vorne bringen würde.

    Meine Kette ist schon so weit vorne, da kommt es auf die noch fehlenden 0,5% nicht mehr an. 8):)

  • leute, die den unterschied verschiedener strippen nicht raushören, tun mir ein wenig leid. schließlich entgeht ihnen ja etwas, das ihre anlage noch weiter nach vorne bringen würde.


    selbst wenn man die effekte nicht erklären kann, sind sie nicht zu leugnen. es wird einfach nur versucht, ihn wegzuerklären.

    Gegen Glauben sind auch Fakten machtlos.

    "Opera is where a guy gets stabbed in the back, and instead of dying, he sings.”

    Robert Benchley

  • fakten, die du für dich gelten lässt. wer andere erfahrungen hat, kann nat. nur falsch liegen. die alte leier. (wer anders denkt, denkt automatisch falsch). wie jetzt glauben mit wahrnehmung zu sammenhängen, erschließt sich mir jetzt allerdings nicht.


    "fakten" scheinen ja bei den kabelklang-leugnern durch "konsens" hergestellt zu werden. eine gefährliche melange. (besonders wenn politische entscheidungen von solchen "fakten" getriggert werden. dann gute nacht!).

    der menschengemachet klimawandel ist ein schönes bespiel dafür. niemand kann beweisen, dass allein menschliche aktivitäten dafür verantwortlich sind. es gibt sogar begründete zweifel. aber es herrscht in der wissenschaft ein "konsens" darüber - fakten durch konsens halt.


    wie ich schon schrieb - etliche kommen halt nicht in den genuss einer klanglichen verfeinerung. durch netzkabel. warum das so ist, kann ich auch nicht erklären. genau so wenig wie die klangunterschiede.

    Journalismus - ein wahrlich gefährlicher Beruf. Insbesonders für Leser und Zuhörer...

    The post was edited 3 times, last by hoersen ().

  • Uuaaahh Kabelklang, Klimawandel, Leugner ... alles in eine Topf ... Ist das Dogma und/oder das Feindbild erst mal formuliert, hat der Tag Struktur.


    Ganz ehrlich, du tust mir leid ... ganz unabhängig von deiner Anlage oder deinen Kabeln ...