suche Bezugsquelle Transformator

  • Hallo Zusammen,


    wenn es streuarm sein soll, läßt man sich einen Netztrafo mit überdimensioniertem und damit niedrig ausgesteuerten Kern anfertigen.


    Sowas ist dann mechanisch als auch elektrisch ein ziemlich totes Stück Eisen.


    Bei der Firma Reinhöfer kann man sich sowas anfertigen lassen.


    Viele Grüße

    Martin

  • wie findest Du diese Mains-cleaning Lösung?

    Moin Jokeramik


    Die Symmetrierung der Stromversorgung ist ganz schlecht, genauso wie der Cinchstecker ja auch viel besser als die symmetrische Signalübertragung per XLR ist. 8o


    Aber im Ernst, du darfst das so machen und es bringt auch genau die Störunterdrückung, die Jac dort beschreibt. Du darfst das fertige Gerät halt nur nicht "Trenntrafo" nennen, denn der Schutzleiter wird ja mitgenommen auf die Sekundärseite.

    Nenne es "symmetrierender Störschutztrafo", dann ist alles in Ordnung.


    Zusätzlich hast du auch noch einen Schutz vor Gleichstromanteilen auf dem Netz, weil die Netztrafos von Lundahl ja alle einen Luftspalt haben.


    Andererseits ist das alles viel zu billig für so einen wirksamen Störschutz vor der Hifi-Anlage. Vieleicht kaufst du dir lieber so ein angesagtes Netzkabel für ein paar Tausend Euro, das bringt ganz bestimmt noch mehr. :S


    Gruß

    Michael

  • Was verspricht sich der Threadstarter in dieser Anwendung von einem Philberth?

    es geht um Bezugsquellen von hochwertigen Trafos. Mir ist halt im Netz die Rede von Philberth (ASR) aufgefallen........


    es geht um ein Phono-Projekt...... meine Logik, ohne zu wissen wie es sich auswirkt, je besser der Trafo um so besser die Phonostufe!!!!


    Es geht nicht darum, zu diskutieren, wie groß der Klangeinfluss einer gescheiten Stromversorgung ist.... die führt ja hier zu nix.


    Die Frage war, welche hochwertigen Trafobauformen gibt es und wo kann man die kaufen. Da ja hier einige DIY bastler am Werk sind, denke ich, bin ich nicht der erste der gescheite Trafos sucht.

  • meine Logik, ohne zu wissen wie es sich auswirkt, je besser der Trafo um so besser die Phonostufe!

    Überlege dir mal folgendes.


    Je weiter die Trafos und die extrem störintensive Gleichrichtung von der Phonostufe entfernt sind, desto besser die Phonostufe.


    Kauf dir billige Trafos und investiere das gesparte Geld lieber in ein zweites Gehäuse, wo alles "dreckige" hineinkommt.

    Lern alles über Snubber und weitere Entstörmaßnahmen an den Gleichrichtern.


    Gruß

    Michael

  • es geht um ein Phono-Projekt...... meine Logik, ohne zu wissen wie es sich auswirkt, je besser der Trafo um so besser die Phonostufe!!!!

    Nö. So einfach ist das nicht.

    Wichtiger am Phono Netzteil sind Regelung und Siebung.


    Bloß meine 2 Kopeken dazu...


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • So ein Netzteil wäre zB. gut auf 2 Gehäuse zu verteilen.


    Im Netzteilgehäuse die erste Spannungsregelung mit den Linearreglern, die auch die spätere virtuelle Masse vom Dreck entkoppeln. Dann ein schönes langes Kabel zum Gehäuse mit der NF-Schaltung.


    Dort dann nochmal ein kleiner Elko und dann die Konstantstromquelle und den schnellen Parallelregler. Dahinter dann nur noch die Folienkondensatoren direkt an den Verbrauchern, keine Elkos mehr.



    Gruß

    Michael

  • danke!!!!!!!!!!!

  • Dann nimm doch so einen Talema RKT für auffe Platine und gut ist. :wacko:

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD