DSM/3 Vergleich mit alten Klimax Komponenten

  • also zur Zeit habe ich ein Test Equipment bei mir wieder zuhause.


    KK/1 und einen DS/1oder 2 (woran erkenne ich den Unterschied?)


    Alles immer wieder verglichen mit dem ADSM/3, aber die Entscheidung ist gefallen.

    Die alte Klimax ist dem aktuellen ADSM/3 in Klarheit und Dynamik klar überlegen.

    Ich hätte das nicht gedacht, treibe meinen Händler noch in den Wahnsinn :)


    Kenn jemand jemanden der einen ASDM/3 Katalyst in SW kaufen möchte? Rechnung aus Dez. 2019!


    Danke!

  • und einen DS/1oder 2 (woran erkenne ich den Unterschied?)

    Steht drauf, unter dem Gerät bei der SN. :D

    Die alte Klimax ist ... in Klarheit und Dynamik klar überlegen.

    Ich sagte ja, dass das der Maßstab ist. :) ;)

    Kenn jemand jemanden der einen ASDM/3 Katalyst in SW kaufen möchte? Rechnung aus Dez. 2019!

    Nach dem Vorgesagten? :D


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Timing ist alles - it´s all about the timing.


    Just Listen!

  • Alles immer wieder verglichen mit dem ADSM/3, aber die Entscheidung ist gefallen.

    Die alte Klimax ist dem aktuellen ADSM/3 in Klarheit und Dynamik klar überlegen.

    Ich hätte das nicht gedacht, treibe meinen Händler noch in den Wahnsinn :)

    Wobei das auch eine subjektive Wahrnehmung ist, ich kenne Aussagen von Leute (denen ich ein objektives Urteil zutraue) die den Akurate Katalyst besser finden.


    Kann aber auch daran liegen, das du ja einen KK in der Kette hast und der sicher auch einiges zum positiven Ergebnis beiträgt. Alter Klimax und Katalyst Akurate mit DVC schaut sicher vielleicht anders aus.


    Aber ich würde mich auch immer für den Klimax entscheiden !

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine KK/2 gekauft und einige ältere Tests aus audiophilen Zeitungen gelesen.

    Soweit ich weiß, arbeitet der KK/2 vollsymmetrisch und alle "single ended" Eingänge werden im Inneren in ein symmetrisches Signal umgewandelt.

    Der Autor eines Tests gab an, dass das symmetrische Signal des KK/2 erst in ein Single-Ended-Signal umgewandelt wird und dann wieder in ein symmetrisches Signal.


    Hat jemand den Schaltplan und kann sagen, ob das so stimmt oder nicht?


    Herzlichen Dank und viele Grüße


    ocen

  • Hallo AHler,


    hier die Antwort vom Linn Support:


    "The Klimax Kontrol (all versions) convert the balanced signal to single-ended and then output single ended to balanced."


    Viele Grüße

  • Klingt der ADSM/3 (deutlich) besser als der erste LINN Akurate Kontrol von 2006? Oder doch besser gleich den Sprung zum Klimax Kontrol DSM?

    Beim Klimax stört mich neben dem Loch im Geldbeutel, dass er so wenig digitale Anschlüsse hat. Ich kann zwar irgendwie auskommen, wenn ich am SAT-Reiceiver und am Bluray-Player HDMI-Splitter verwende. Aber professionell finde ich das nicht, zumal beide Geräte Digital Out als Chinch haben :-|

  • Er klingt etwas anders. Der Akurate Kontrol arbeitet ja noch analog und der ADSM/3 digitalisiert das Analogsignal und DA-wandelt es abschließend wieder. Ich finde der ADSM/3 klingt klarer, allerdings etwas weniger musikalisch als die rein analogen Vorstufen von Linn.


    Wenn Du meist mit digitalen Quellen arbeitest oder eh eine digitale Vinyl-Phonovorstufe hast, dann ist der ADSM/3 sicher eine gute Wahl.

  • Ich dagegen finde den ADSM/3 sehr musikalisch. Den Vergleich zur analogen Variante des ADSM/2 hatte ich, als ich beim Letzteren das Katalyst Upgrade durchgeführt habe. Ich hatte damals die Sorge, dass die Digitalisierung des Phonoeingangs zu einer Verschlechterung führen würde, diese Sorge war allerdings unbefugt.

    Ich wette, dass der ADSM/3 in allen Aspekten besser klingt als eine Akurate Kontrol von 2006.

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Klimax Radikal 2/Urika/Ekos 2/Kandid/Linn Akurate DSM Katalyst/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Ich dagegen finde den ADSM/3 sehr musikalisch. Den Vergleich zur analogen Variante des ADSM/2 hatte ich, als ich beim Letzteren das Katalyst Upgrade durchgeführt habe. Ich hatte damals die Sorge, dass die Digitalisierung des Phonoeingangs zu einer Verschlechterung führen würde, diese Sorge war allerdings unbefugt.

    Ich wette, dass der ADSM/3 in allen Aspekten besser klingt als eine Akurate Kontrol von 2006.

    Dem schließe ich mich allumfänglich an. Das Katalyst Upgrade ist ein entscheidender Schritt nach vorne. Vorher klang der ADSM gut - mit dem Upgrade schält er aber nochmal deutlich mehr Stimmungen und Finessen der jeweiligen musikalischen Darbietung heraus. (Der Satz taugt auch als Vorschlag für die schönsten Hifi-Floskeln...^^)

    VG, Frank

    LP12

  • Danke, das ist interessant. Das der Akurate DSM erstmal alles nach Digital wandelt, ist für mich egal. Ich habe nur Digitalquellen und einen Plattenspieler, der stark unterbeschäftigt ist.


    Etwas peinlich in einem Analogforum... aber die heutige Computer- und Digitaltechnik ist ja so eigensinnig, dass sie fast schon wieder analog ist...


    Die Frage ist, ob ich den Unterschied zwischen Akurate 2006 und Akurate DSM raushöre... ok, mein Problem :)


    Einen Streamer brauche ich nicht. Schöne wäre aber, Files von Festplatte spielen zu können und Internetradio.


    Von Gert Volk habe ich gelesen. Ich bin bei sowas skeptisch. Kann sein, das es funktioniert. Kann aber auch sein, dass die begeisterten Stimmen allesamt "Amigos" sind. Und die Frage ist, was bei einem Defekt passiert. Die Techniker im LINN-Service sind sicher begeistert, wenn da jemand mit dem Lötkolben rumgebruzelt hat.

    2 Mal editiert, zuletzt von AJF ()

  • Hallo AFJ,


    bin zufällig in diesen Faden gestolpert, weil mir schleierhaft war, was ein DSM/3 im Plattenspieler-Bereich zu suchen hat. Nun weiss ich es.


    Zum Thema "Gert Volk" kann ich etwas beisteuern und nein, ich war kein Amigo von ihm. Bei Geld hört nämlich jede Freundschaft auf. Es kann aber gut sein, dass du nach einer Behandlung deiner Geräte von ihm zu seinem Amigo wirst.


    Ich habe mich vor einigen Jahren intensiv mit dem Thema der digitalen Wiedergabe beschäftigt und stieß dabei unvermeidlich auf den Namen Gert Volk. Ich hatte damals einen Oppo 105, der zwar ein ausgezeichneter Blu-Ray-Player, aber leider nur ein sehr durchschnittlicher CD/SACD-Spieler war.


    Schließlich habe ich mich dazu entschlossen ein Stereo-Upgrade am Oppo vorzunehmen (und später dann auch das zweite mit Lundahl-Übertragern) und habe ihn dann hauptsächlich als DAC genutzt. So ein Upgrade war nicht gerade billig, aber ich war fassungslos wie aus einer klinisch-kühlen Essiglauge ein vollmundiger Rotwein werden konnte, um mal wieder ein blumiges Klangbild zu verwenden.


    Mit dem Lötkolben rumbrutzeln trifft es da sicher nicht. Er dokumentiert und erklärt seine (äußerst umfangreichen) Eingriffe penibel und selbst für einen technischen Laien wie mich nachvollziehbar.


    Da DSM-Besitzer ähnliches berichteten, wäre es daher vielleicht ein Fehler, beim Träumen von Linn Komponenten den Namen Gert Volk zu ignorieren. Zumal die Geräte einen exzellenten Wiederverkaufswert haben (sollte es mal dazu kommen) und sich Gert auch sicher defekten Geräten annimmt.


    LG Tobias

  • Skeptiker finden die Arbeit von Gert Volk im Aktiv-Forum sehr gut dokumentiert. Er macht das alles transparent, was er durchführt. Die Kommentare kann man ja ausblenden und eigen Erfahrungen machen - oder einfach mit ihm sprechen. Ich weiß, manche werden das optimieren von Linn-Material als Sakrileg empfinden - aber irgendwo her müssen ja die Unterschiede zwischen Klimax und Akkurate herkommen - am Gehäuse liegt es nicht, eine neue Schaltungstopologie werden die sich aber für das Premiumprodukt auch nicht ausdenken - bleiben Details, die andere auch können..

    Ich habe einen Akurate Hub an meinen aktiven Bullfrogs und das klingt so sehr ok..

    lg

    b

  • Zu erst, natürlich wird es an jedem Gerät etwas zu verbesser, verbiegen, verdrehen geben, auch am heiligen Linn, damit dieser besser/anders klingt. Das mal völlig wertfrei.


    Was ich als etwas kritisch sehe ist, dass Linn solche modifizierte Geräte evtl. nicht mehr updaten wird/will. Und das würde meiner Meinung nach den Wert eines Linn DS schon mindern.


    Ein "nomraler" Linnianer, der der üblichen Updatetitis erliegt wird sich so ein Gerät wahrscheinlich nicht gebraucht kaufen, wenn der Updateweg zu ist.


    Ob Volk mit seinen Modifikationen z.b. ein Katalyst-Update ohnedies obsolet macht, wer weiss es?

  • ..warum sollen da keine Updates mehr funktionieren - er bastelt ja nicht an der Programmierung herum - infomiere dich doch erst mal, bevor du solche Spekulationen ablässt...

    lg

    b

  • wo soll das Problem liegen - ist erstens alles reversibel und zweitens betreffen die Modifikatione nur die Peripherie wie die Clocks - informiere dich also bitte..