Erfahrung mit Ikea Kallax als Plattenregal

  • So ein 4x4 wird durch eine weiß beschichtete Rückwand (selbst wenn man transporttechnisch nur zwei Streifen anbringt) sehr viel steifer als ohne Rückwand.


    Auch hält man Staub von hinten von den LPs fern, dazu gibt es entgegen einer Leiste bzw. Winkel einen vollflächigen Anschlag der Hüllen.

    Kostet wenige Euro ist in ein paar Minuten montiert, saubere Optik auch innerhalb leerer Fächer.


    Was spricht dagegen? Manches kann doch so einfach sein....


    Grüße aus Nettetal

    Stefan

    "Es ist schon alles gesagt worden, nur noch nicht von allen!" Karl Valentin

  • Was spricht dagegen? Manches kann doch so einfach sein....


    Mir gefällt es nicht. :D


    Ich habe auch bei meinem von einem Schreiner maßgeschneiderten Regal keine Rückwand. Ich hatte mal ein Expedit. Zumindest bei dieser Art von Regal gefällt mir keine Rückwand.


    Aber wir immer Geschmackssache... ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Bei mir tun auch zahlreiche Kallaxe Dienst. Eine der besten Erfindungen seit dem Expedit.


    Im (Pax) Schrankraum steht ein 1x4 quer mit Schubladen als Bank, im Büro 3 2x4 für tägliche Akten, und 2 2x2 für Drucker u. Material, im Wohnzimmer 3 2x4 für allerlei samt HiFi und Platten, auf der Gallerie 8 2x4 und 3 4x4 als Bibliothek, im Schlafzimmer die 2 5x4 Expedits für HiFi, Bücher und CDs,

    und im Musikzimmer sind die 5 2x4 für alles gut. Mit Tischplatte und Füßen - sylomergestützt - als Drehertisch und Plattendepot, als Schallabsorber und last but not least in der Garage, für etwas Ordnung hinter der Werkbank.


    Bisher ist noch kein korrekt verschraubtes Regal zusammengebrochen oder gekippt. Und in der Garage machen die Dinger viel mit (da sind die LPs harmlos). Es gibt ja dazu Schubladen, Türen, Körbe, etc. Das finde ich richtig Toll und bei uns passts halt überall ins Haus (der Architekt hat das Haus wohl damals um einen Ikea-Katalog gebaut, so perfekt, wie sich alles auf den mm ausgeht).

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Ein Poweruser also :thumbup:

    Eigentlicht und ursprünglich eher unfreiwillig.

    Mit dem Hauskauf haben wir uns ein wenig übernommen gehabt und mussten dann bei der Einrichtung kürzer treten. Da bot sich möglichst günstiger und doch effizienter Möbelstauraum an. Ich hatte mir einige Alternativen angeschaut, die etwas billiger waren, aber Stahlblech-Lagerregale passten dann doch nicht, weder optisch, noch von den Maßen.

    Viele der anderen "Ikea-Provisorien" sind schon rausgeflogen, die Kallaxe und auch die passgenaue Besta Wand um den Fernseher ist geblieben. Von der Ikea-Küche blieb nach drei Jahren nur der Jausentisch mit den Hockern. Der Rest wurde durch eine Maßlösung von Tischler und Steinmetz ersetzt.

    Was übrigens die Stabilitätsunterschiede zwischen Expedit und Kallax angeht: Das Kallax ist wirklich überlegen ;) Die Expedits brauchen bei voller Beladung Stützung bzw. Verstrebungen. Die Kallax Bibliothek ist nur mit je einem der zwei beigebackten Winkel pro Regal an Wand/Decke verschraubt. Hier lag der Preisunterschied zum Tischler bei einem Kleinwagen (~1.000,- Ikea Kallax ist ne Menge, aber ~13.000,- für noch immer kein Vollholz war mir dann zu viel. Auch wenns viel besser aussieht).


    Ich bin kein Ikea-Fan, schon garnicht von dem was hinterm Lager liegt. Aber die Kallaxe kann ich hier echt empfehlen.


    Ich hatte auch sowas mit der Lack-Bank vor - die ist aber als Möbel rausgeflogen. Meinen Adcoms wird drin schnell zu heiss und die Luxmänner passen nicht rein. Ist jetzt in der Gartenhütte als Wandregal im Einsatz, da zeigt sich aber die Materialwahl. Nächstes Jahr wird sie durch sein vom Wettereinfluss.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Moin Stefan,


    eigentl. war es nur ein joke:P

    Stabilitätsunterschiede zwischen Expedit und Kallax

    Das es die gibt hätte ich nun nicht gedacht, aber da das Kallax etwas schmalere Wangen hat gefällt es mir optisch besser.

    Bei mir gibt es nur ein 4x4 der Rest meiner Platten ist in alten Hülsta Plattenregalen untergebracht.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Danke für Eure Tipps. Ich habe jetzt mal drei Stück von den 2x4 mit einer Rückwand aus 3mm MDF versehen und Rohrisolierungen aus Schaumstoff vor die Rückwand gelegt. Jetzt stehen die Platten nicht so tief im Regal. Passt gut.

    VG Claus

  • Ich würde die Regale noch mit einen Winkel an der Wand befestigen. Sicher ist sicher.

    Die 2x4 hochkant gestellt würde ich tatsächlich auch fixieren, bei den 4x4 und 5x5 ist das nicht erforderlich. Die sind mit Platten gefüllt so schwer, dass man sich anstrengen müsste um sie umzukippen.

  • Ich würde die Regale noch mit einen Winkel an der Wand befestigen. Sicher ist sicher.

    Ja klar, aber warum?
    Ein leeres Kallax 1x4 steht schon recht gut. Die gezeigten 2x4 stehen aber deutlich besser. Sind die erst mit Platten gefüllt, wäre es schon absoluter Vorsatz, so ein Teil umzuwerfen.

    Vorher würde ich die Regale untereinander verbinden

    Gruß


    Jan


    plattenspieler-forum.de


    Im Einsatz:

    JVC QL-Y55F, PE 2020L, Saba PSP 910, Saba PSP 250, Dual 1219 (ist noch im Zulauf)


    ToDos:

    Dual: 1019, 1226, 1239, PE 3040, Uher PS950


    Darf gehen: Dual Golden 11

  • Wenn Kinder in die Nähe meiner Schallplatten kommen, sind umstürzende Regale deren geringstes Problem :evil:

    Gruß


    Jan


    plattenspieler-forum.de


    Im Einsatz:

    JVC QL-Y55F, PE 2020L, Saba PSP 910, Saba PSP 250, Dual 1219 (ist noch im Zulauf)


    ToDos:

    Dual: 1019, 1226, 1239, PE 3040, Uher PS950


    Darf gehen: Dual Golden 11

  • also, diesen dünnen Pressspan Böden mit einfachstem Aufbau der Verbindungen durch Dübel (s. Bild - Größenverhältnisse Regalboden zu Dübel Stärke beachten) traue ich nur geringe Belastung zu, sprich:

    Ich wähle entweder nur die schmalste Kallax Version oder ich konfiguriere und positioniere das Regal so, dass nicht der dünne Pressspan die Last trägt, sondern eher die wuchtigeren Regalwangen.


    (Stöhn... wieder die miese Forensoftware...ich hoffe, man sieht mein Bild)

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."

    The post was edited 5 times, last by Brunolp12 ().