Innovative Audio Mk2b (Phonomoped) vs. Xono

  • Dann möchte ich mich für den Begriff "Hausmannskost" entschuldigen. Es war eine vielleicht zu heftige Reaktion auf die meiner Meinung nach zu derbe Klangbeschreibung einer Xono. Vor allen Dingen vor der verallgemeinerden Art und Weise.

    Jeder soll mit deiner Art Musik zu hören glücklich werden.

    Und jetzt bin ich hier raus.

  • es gab ja auch verschiedene Moppeds und auch das Mk2b wurde mehrfach geändert.

    Getunt mit besserem Netzteil in Version ab 2014 sieht die Xono wirklich absolut kein Land. In jeder Beziehung

    Zumindest gegen die 2 von mit umgebauten MK2b welche noch keinen Meister gefunden haben. Früher wurde mein eigenes Mk2b aber auch schon deutlich geschlagen da es unter MC den Gitterstromfehler hatte. Wie so viele der ersten Baujahre. Und das klang dann sehr schlecht

  • bin übrigens kein Fan von solchem Kabelporno aber wollte die Wertigkeit dieser Anlage zeigen. Der Besitzer war ein Hifi Händler in seinem Wohnraumstudio.


    Die Xono war auch in Ordnung und seit Wochen am Netz. Die Mk2b gerade mal 15-20 Minuten und noch nicht mal richtig warm gelaufen. Der Vergleich ging dann über mehrere Stunden immer mit dem selben Ergebniss. Und wir hatten vorher auch definitiv eine Klatsche für die Moppeds erwartet

  • Es ist nicht ganz einfach eine Xono mit div. Mopeds zu vergleichen.

    Von der XONO habe ich das Original, einen Clone und die S-XONO mit normalem Netzteil gehört.

    Gerade die S-XONO klingt ganz anders als das XONO Original. Kein bißchen analytisch.

    Schöne Stimmen, gute Dynamik und eine grandiose Räumlichkeit u Musikalität.

    Die einzelnen Musiker sind schön gestaffelt.

    Ich habe zwar nicht mit dem Moped vergleichen können, von dem es auch diverse Varianten gibt. Ich kann sie aber durch andere Vergleiche sehr gut einschätzen. Ist schon sehr sehr gut.

    Wenn Vergleiche angestellt werden, sollte man die Unterschiede benennen.

    Aussagen wie sieht kein Land mehr sagen nichts konkretes aus.

    Zusätzlich hängt die Einschätzung von der jeweiligen Kette, dem Musikmaterial und den Vorlieben ab. Auch beide Phonos mit der gleichen Ohmzahl anzuschließen ist nicht immer zieführen.

    Manche Phono Vorstufen reagieren sehr unterschiedlich.

    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

    Edited once, last by Hubert T ().

  • Also zumindes bei einem muss ich Carsten recht geben:
    Mein 2014er Moped, egal ob nun im ursprünglichen Aufbau oder mit diversen Mods drin, hat nie auch nur ansatzweise gebrummt!
    Und das bei MC bei vollverstärkung.
    Wenn man da den Amp so laut dreht, dass man irgendwas hört, fliegen einem die Membranen aus den LS, wenn man die Nadel aufsetzt!

  • Zumindest gegen die 2 von mit umgebauten MK2b welche noch keinen Meister gefunden haben.

    hast du die mal gegen die RCM Sensor 2 gehört oder die Opera Forbidden City PM7? Beide letztgenannten(beide haben getrennte Netzteile) waren bei mir klar besser als das MK2B. Mehr Kontrolle, mehr Schwärze. Ansatzloser fetzender kontrollierter Bass, absolute Rausch-und Brummfreiheit auch bei MC um 0,2mV, mehr Details. Frage hast du die beiden Phonos besessen und gegengehört? Ich kann dir gerne noch welche nennen.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Knut, ich habe diese beiden noch nicht gehört aber wie gesagt, meine umgebauten Mk2b haben nichts mehr mit dem Serienklang zu tun. Noch dazu mit den frühen Mk2b welche auf MC nicht hörbar waren. Das wird hier anscheindend immer überlesen aber ich warte wirklich noch auf einen Meister. Und im Bass kann ich mir das auch gut vorstellen. Gerade bei aktiv entzerrten Phonostufen kann dieser schon nochmal besser sein wie bei einer passiven Riaa wie der des Moppeds.

    Noch interessanter finde ich Hybride aus aktiv (im Bass) und passiv entzerrten (im Mittelhochton) Phonostufen

    Aber die von uns gehörte Pass Xono und die 2 Nagra BPS waren definitiv kein Meister. Eher im Gegenteil hat das Mopped hier ganz klar besser geklungen. Letztens war ein Besitzer einer aktuellen Project Tube Box DS2 da und auch diese kleine aber sehr interessante Phono war schlechter. Weniger durchhörbar und etwas rauher im Klang. Und der Bass war sogar schlanker was ich nicht vermutete

  • Moin,

    da musst du in der Geschichte etwas weiter zurück schauen.

    Da gab es dann die ONO und später dann Xono. Im diy-Bereich wurden die ursprünglichen Schaltungen durch andere Netzteile modifiziert.

    Beste Grüße

    Alex

    technology won't save us

  • X15 und X25 sind doch die offiziellen Nachfolger der Pass Xono. Originale eben.


    Die Ono war der erste Xono-Nachbau hier im Forum, glaube von Elfenreiter und Dragan.


    Übrigens bietet Reinhard Hoffmann die gepimten Mk2b mit externen Trafo und Siebdrossel jetzt offiziell an. Sehr sehr schön

  • weil das für laute Verstärkungen von über 60db bei Röhrengeräten ohne verfärbende Übertrager eben einfach besser ist. Vorallem in Verbund mit der Siebdrossel ergeben sich gleich mehrere Vorteile. Klanglich und Messtechnisch.

    Auch kann so ein Trafo minimal mechanisch brummen und dies mit verstärkt werden. Und die magnetische Einstreuung eines Trafos führt eigentlich immer zu Brummen , mal mehr mal weniger

  • Übrigens bietet Reinhard Hoffmann die gepimten Mk2b mit externen Trafo und Siebdrossel jetzt offiziell an.

    Hallo Carsten,


    wo kann man das "offiziell" nachvollziehen, hast Du mal nen link?


    und wie schätzt Du das Auslagern des Trafos generell ein, lohnt sich der Umbau auch bei Nutzung als "nur" MM-Stufe mit ÜT?


    VG

    Sascha