UFO - PHENOMENON



  • Chrysalis 2019



    Trotz ihres Hammer-Debüt Albums "UFO 1" aus dem Jahr 1970,

    war und ist dieses 3. Studio-Album von UFO aus dem Jahr 1974

    mein absoluter Favorit von ihnen.

    Damals auf zahllosen Partys von mir bis zum Erbrechen gedudelt.

    Leider hat mein Album diese Zeit, nach einem Ausflug auf die harte Welt des Fliesenbodens,

    nicht überstanden.


    Mein Interesse an UFO flaute dann aber auch ab,

    so dass ich mir kein Ersatz-Album davon mehr besorgt habe.

    Kürzlich hörte ich dann meinen Lieblings-Song des Albums "Doctor Doctor"

    im Web-Radio und für mich war augenblicklich klar:


    Dieses Album muss sich wieder auf meinem Player drehen.


    Und wie der Zufall es so will,

    gibt es das Album seit 2019 als Neuauflage von Chrysalis.


    Das Album kommt als Do-LP mit Klapp-Cover,

    es gibt bedruckte Innenhüllen und (bei mir) 2 x 200g Pressungen,

    welche bis auf einen Mini-Wellengang bei LP 1, fehlerfrei sind.

    Aud der ersten LP ist das Material der Original-LP drauf

    und auf der zweiten LP ein Live-Mitschnitt aus Atlanta, USA aus dem Jahr 1974

    mit zum Teil anderen Songs.


    Die Klang-Qualität ist für mich absolut OK

    und obwohl ich kein Freund von Live-Aufnahmen bin, gefallen mir die Live-Songs

    der zweiten LP auch sehr gut.

    Mit meinem alten Album kann ich die RE aus oben genannten Gründen leider

    nicht mehr vergleichen.


    Vergleichen kann ich allerdings das Album und den Sound, der von Vinyl kommt,

    mit dem vom Stream.


    Spiele ich das Album mit einer zärtlich, dahin gehauchten Puppenstuben-Lautstärke ab,

    erscheint der Klang vom Vinyl gegenüber dem Stream etwas dunkler und bedämpfter zu sein,

    der Stream ist da im Vorteil, weil scheinbar klarer und mit mehr Details.


    Aber wer hört sich dieses Album schon mit einer Kleinmädchen-Lautstärke an ???


    Dieses Album muss laut und noch viel lauter,

    mit einer echten Hartemänner-Lautstärke abgespielt werden !!!


    Und spätestens dann ist Schluss mit Lustig für den Stream.


    Ihr könnt mir glauben, da liegen dann klanglich nicht nur Welten,

    sondern ganze Universen dazwischen.


    Die LP kann man verzerrungsfrei und angenehm

    noch mit Lautstärken anhören, bei der jeden Moment die Lautsprecher explodieren wollen.

    Schaltet man zum Vergleich dann mal auf Stream um,

    fallen einem die Ohren ab und man selbst vom Sessel oder Stuhl,

    so unangenehm verzerrt bricht der digitale Sound über einem zusammen,

    für mich unanhörbar.


    Bei dem aufgerufenen Preis für dieses phantastische und nach 46 Jahren für mich immer noch

    frisch und knackig klingende Rock-Album als Do-LP,

    mit dieser inhaltlichen, haptischen und klanglichen Qualität,

    ist diese RE eine unbedingte Empfehlung von mir.



    Und daher liebe Leute:


    Lasst den guten, alten Doctor rocken

    Immer und immer wieder !!!



    Gruss

    Eberhard




  • Hallo Jörg,


    bei Spotify ist das auch CD-Qualität,

    weil der Stream abboniert und bezahlt wird.

    Ich denke, dass zwischen den verschiedenen Stream-Anbietern keine

    qualitativen Unterschiede hörbar sind.


    Gruss

    Eberhard