Linn Karousel Lager

  • Ich habe meinen LP-12 für ca. 600 DM in England neu gekauft . Dafür war das ein Top Plattenspieler . 7000 DM für die gleiche Murmel. Da müßte ich ja bekloppt sein :)

    Man kann auch umgerechnet 43.000 DM für einen LP 12 ausgeben ohne bekloppt zu sein. Man muss ihn sich nur leisten können und wollen.:)

  • langsam reicht es. Es ist doch nur ein Lager (ca. 15,-- Euro ). Man kann mit dem Teil nicht zum Mond fliegen. Das mein altes Lager aus 1991 nicht schlecht ist, kann ich täglich überprüfen/hören. Also der ganze Aufriss um das "Neue Lager" kann doch nur von kleinen Geistern mit beschränkten finanziellen und geistigen Möglichkeiten kommen.

    Michael

  • Höre seit Montag mit Karousel und Radikal (vom Lingo 4 kommend).

    Wenn ich hier so einige Beiträge lese, würde ich ja gerne den einen oder anderen Mitforisten auf mein Sofa einladen.

    Wäre sehr auf das Fazit gespannt. Allerdings würde ich dann auf einen Gegenbesuch bestehen.

    Vielleicht macht man das mal, wenn Corona nicht mehr Thema ist. Und meine Frau mir keinen Vogel zeigt, wenn sich Heinz und Kunz auf unserem Sofa tummelt.

  • Stellt sich für mich noch die Frage warum du mit der Einstellung einen LP 12 gekauft hast bzw. noch einen besitzt? Ein Gerät welches ich so kritisieren würde hätte ich längst verkauft

    Ich kritisiere die Preispolitik und die Dichtkunst hinsichtlich der Klangverbesserungen.


    Als positives Beispiel das Funk Firm Upgrade Paket für den LP12, es enthält:

    -Ankhor Subchassis aus Carbon Sandwich.

    -K-Drive DC Motor und PSU.

    -3-fach-Pulley Riemenantrieb

    -Passende Deckplatte
    -Achromat Tellerauflage.

    Alles sehr schön verarbeitet und gut konzipiert.

    Kostet zusammen: 995,00 GBP plus Porto.


    Ist ein etwas besserer Gegenwert als ein Tellerlager für knapp 900.

    Ich bin Kaufmann, mir liegt sinnlose Geldverschwendung nicht.

    Mit freundlichem Gruß
    Haakon

  • Warum?


    Du vergleichst gerade Äpfel mit Birnen.

  • langsam reicht es. Es ist doch nur ein Lager (ca. 15,-- Euro ). Man kann mit dem Teil nicht zum Mond fliegen. Das mein altes Lager aus 1991 nicht schlecht ist, kann ich täglich überprüfen/hören. Also der ganze Aufriss um das "Neue Lager" kann doch nur von kleinen Geistern mit beschränkten finanziellen und geistigen Möglichkeiten kommen.

    Michael

    Das alte Lager ist gut. Das neue besser. Niemand behauptet etwas anderes. Es fliegt auch nicht auf dem Mond, aber kostet mehr als15,-€.

  • Hallo Tannoyfan,

    die 15,-- Euro beziehen sich auf den Einkaufspreis. Schau Dir mal Kataloge von einschlägigen dt. Firmen an. Ich finde es nur ziemlich lächerlich wg. eines neuen Lagers so einen Wind zu machen.

    Michael

    PS: keine schreibt etwas über die Platten die er/sie vorher/nachher gehört haben.

  • Jetzt kommen wieder die Apfel-Birnen-Vergleiche und die völlig sinnfreie Preisdiskussion zum x. Male.


    Bei so viel Kompetenz, Besserwissen und Welt erklären wundere ich mich, dass Ihr nicht einfach einen Startup gründet, das Zeug besser und für den halben Preis verkauft und Euch die Taschen voll macht.


    Von den ganzen Experten habe ich nur noch niemals etwas Produktives gesehen, sondern immer nur destruktives Besserwissen...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Ich bin Kaufmann, mir liegt sinnlose Geldverschwendung nicht.

    nach meinem Erleben gelangt man im HiFi/„HighEnd“ Bereich bei einer Kosten-/Nutzen Rechnung ohnehin schnell auf dünnes Eis :P


    Wenn man aber eine gute/teure Anlage hat (die vielleicht auch viel genutzt wird und einen relevanten Teil von Entspannung & Freizeit ausmacht) und diese für einen Betrag x weiter verbessern kann, dann ists eine recht subjektive, individuelle Entscheidung, wie gross dieses „x“ sein würde, bevor man es als „Geldverschwendung“ wahrnimmt.


    Ich kann sagen, dass man eine beachtliche Verbesserung, wie durchs Karousel, für dreistellige Beträge in einer ansonsten bereits recht hoch gerüsteten Kette nicht häufig erreicht, deshalb ist der Schritt ja auch für viele so interessant.

    Steve Albini: "I don't use computers to make records. I use tape machines, like nature intended. I use computers for correspondence, arguments, poker and porn."

  • Ja, und als Kaufmann sollte man auch wissen, dass der Verkauf von Produkten keine karitative Einrichtung ist.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Jazz is not dead, it just smells funny (Frank Zappa)


    Just Listen

  • Hi,

    so ein Lager ist ja das Herz des Laufwerks.

    Die Anforderungen bei einem Plattenspieler sind ja anders als üblich, bzgl. Drehzahl, Last, Laufruhe.


    Doug Hewett von Manticore hat z.B. in sein Lager eine leicht überdimensionierte Kugel eingedrückt, um die Wandungen möglichst glatt zu bekommen. Und solche Späße sind bei manch anderen Drehlagern halt nicht notwendig.


    Was ist welchen Preis Wert?

    Da muss man nur um die Ecke bei Tonabnehmern kucken. Da ist der materielle Mehraufwand für einen 4-stelligen Endpreis wahrscheinlich überhaupt nicht zu rechtfertigen. Da gibt es keine Krittlerfraktion.


    Jeder zahlt das, was er bereit ist zu zahlen. Das gilt doch bei allem. Klamotten, Autos, Hifi, Wohnhäuser, Blumen für den Garten, Wein...


    Gute Musik ist als solche fast unbezahlbar.


    Tschau, Frank

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [