Phi, Pharoah oder IBX - welche darf bleiben?

  • Quote

    Hast Du für deinen Vergleich auch die Möglichkeit einer Hörplatzmessung, oder schätzt Du deine Eindrücke nur ein?

    Gerade was die Raumanregung unter Schröderfrequenz betrifft?

    Leider nein. Möchte das Ganze auch nicht zu "Verwissenschaftlichen"

    Quote

    meine Eindrücke sind natürlich bis zu einem bestimmten Maß subjektiv

    hatte ich ja anfangs bereits geschrieben


    Grüße

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Dankeschön für die Information, schade ich hätte eine Versachlichung mittels Fakten als besser empfunden, da nicht jeder Schallwandler den gleichen Einsatzbereich besitzt!


    Ich weiß, daß man selten gerecht zu einem Elektroakustischen System ist, ähnlich denjenigen die vor einem PC sitzen und sich über dessen Sturheit echauffieren🙃


    Grüße

  • Hallo Damien

    Danke dass du uns (wieder) an deinen Abenteuern der Gerätefindung teilhaben lässt :merci:

    Ich weiss nicht, ob ich es evtl. überlesen habe, aber sind alle Lautsprecher ausreichend eingespielt?

    Zumindest die kleine Living Voice habe ich (von den letzten High End Jahren in München) nicht so in Erinnerung :/


    Weiterhin viel Spass beim Evaluieren :thumbup:

  • Zumindest die kleine Living Voice habe ich (von den letzten High End Jahren in München) nicht so in Erinnerung

    Seine Beschreibung kann ich aber von meinen Hörerfahrungen her gut nachvollziehen, obwohl die Pharoah wohl nicht mehr exakt der meinigen entspricht1 und ich die LV auch nicht in meiner Kette gehört habe. Im dirketen Vergleich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Pharoah es der LV sehr schwer macht, in meinem Hörempfinden erreicht sie vor allem deren Losgelöstheit nicht.


    1Bei der Pharoah ist doch jetzt ein Koax verbaut, oder irre ich?

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Seine Beschreibung kann ich aber von meinen Hörerfahrungen her gut nachvollziehen, obwohl die Pharoah wohl nicht mehr exakt der meinigen entspricht1 und ich die LV auch nicht in meiner Kette gehört habe. Im dirketen Vergleich kann ich mir sehr gut vorstellen, dass die Pharoah es der LV sehr schwer macht, in meinem Hörempfinden erreicht sie vor allem deren Losgelöstheit nicht.


    1Bei der Pharoah ist doch jetzt ein Koax verbaut, oder irre ich?

    Ich zweifle eure Höhrerfahrung nicht an.

    Es entspricht einfach nicht meiner Erinnerung an mehrere Jahre München.

    Aber ich weiss ja auch nicht ob in München das gleiche Modell vorgeführt wurde.

  • christophs hast du denn schon eine Pharoah gehört oder nur die LV in München?
    Ich denke die LV, ohne sie zu kennen wird schon sehr gut aufspielen, gibt ja auch genug Anhänger. Doch kann ein anderer LS besser sein bzw. besser gefallen.


    Beste Grüße

    Oliver

  • Hallo Leute


    entschuldigt bitte aber heute muss ich Euch was schuldig bleiben. Bin ziemlich ausgelaugt aber morgen gibts wieder was, versprochen


    Ja, selbstverständlich kommt was zur Phi. Zum Schluss das Beste oder.....?

    Ich komme dann auch noch zum Vergleich mit der Osiris


    Danke für Euer Verständnis und schlaft gut

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • So dala und früher war mehr Lametta :S


    zuerst möchte ich auf die vorhergehenden Post`s eingehen bevor ich zur heutigen Besprechung der Phi komme:

    Hallo Christoph. Schön von Dir zu hören. Ich habe unser Projekt "Takatsuki" nicht vergessen. Am Montag beginnt das neue Vorhaben meines Kunden aber ich habe schon vorgefühlt und die Weichen stehen auf grün (abhängig von CoronaX/)

    Ja, die Lautsprecher haben alle ihre Einspielzeit deutlich hinter sich. Ich konnte z. B. definitiv bei der Pharoah, obwohl sie etwa 25 Std. bei mir spielte keinerlei Veränderung mehr feststellen.

    Ich wünsch Dir weiterhin viel Spaß beim lesen


    Quote

    christophs hast du denn schon eine Pharoah gehört oder nur die LV in München?

    Ich denke die LV, ohne sie zu kennen wird schon sehr gut aufspielen, gibt ja auch genug Anhänger. Doch kann ein anderer LS besser sein bzw. besser gefallen.


    Beste Grüße

    Oliver

    Bloß um es noch einmal richtig zu stellen. die Kritik an der LV bewegt sich auf hohem Niveau und in keinster Weise möchte ich den LS schlecht machen da mir natürlich bewusst ist, daß in einer anderen Konstellation dieser möglicherweise auch wiederum besser gefällt als die Pharoah.

    Deshalb, Oliver hat natürlich recht:thumbup:


    Gruß

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Hallöchen zusammen,


    ja, trotz Corona lasse ich mir die Laune nicht verderben und bin gut drauf. Liegt wahrscheinlich daran, daß ich heute Zeit hatte bei strahlendem Sonnenschein eine längere Runde mit dem Rennrad zu drehen. Das hilft mir sehr abzuschalten (was macht ihr eigentlich neben dem Musik hören um abzuschalten oder reicht Euch das?)


    Jetzt aber ist es soweit. Wir kommen zu dem LS, auf den glaube ich die meisten gewartet haben


    Trenner und Friedl - Phi

    die Box wurde ja zum 25jährigen Firmenjubiläum aufgelegt. Es gab die Überlegung den LS zu limitieren aber davon ist man, soviel sei schon jetzt verraten, abgekommen.

    Zum handwerklichen:

    Phänomenal. Punkt. Aus.

    Wunderschön gemachtes Holzgehäuse welches übrigens ohne Aufpreis auch in anderen Furnieren lieferbar ist. Die eingefrästen Linien, die angefasten Gehäusekanten, die eingefräste Signatur, das alles kombiniert mit den gewohnt guten Cardas Klemmen und und und.... Ihr habt ja die Box in mehreren Ansichten gesehen aber seit langem hat mich haptisch eine Box nicht mehr so beeeindruckt. Sprichwörtlich fürs Leben gebaut. Bei mir hat sich der Effekt eingeschlichen, daß ich sehr oft im vorbeigehen mit der Hand über die Box streiche. Hört sich etwas esoterisch an (habe ich sonst gar nichts am Hut mit) aber die Box hat schon eine gewisse Ausstrahlung.


    Zum wichtigsten, dem Klang:

    Die Aufstellung war gewohnt schnell bei T+F erledigt. Man sollte etwas mit dem Abstand zur Rückwand experimentieren da ja im Gegensatz zu den Stand-LS die Reflexöffnung nach hinten zeigt aber die Box zeigt jede Veränderung sehr klar auf.

    Ich bin dann bei etwa 40cm entfernt von der Rückwand gelandet bei gleicher Einwinkelung und Basisbreite wie der Pharoah.

    Dann der Moment des ersten, entspannten Hörens. Es lief The Slow Show - Strangers Now.

    Ich mach es kurz - in dem Moment war ich hin und weg. Viel wird davon gesprochen und geschrieben, in Zeitschriften usw. daß die Darbietung wie greifbar wäre, die Musiker würden im Raum stehen u. ä . aber diesen Effekt hatte ich noch nie auch nur annähernd wie bei dieser Box. Hier ist wirklich mittendrin. Man fällt in ein musikalisches Geschehen hinein, daß einen ganz tief in die Musik tauchen lässt. Auch eine Pharoah hat hier klar das Nachsehen.

    Ich habe hier schon mehrmals von Energie geschrieben die einem Frequenzbereich bzw. der dazugehörigen Musik innewohnt aber hier erstreckt sich die Energie von ganz nach oben bis ganz nach unten (so weit die Box halt kann)

    Bei der Valente entsteht ein Bild vor mir aus meiner Kindheit als ich auf einem Schwarz-Weiss Fernseher die damaligen Musiksendungen gesehen habe. Es swingt wie noch auf keiner Platte auf meiner Anlage. Meine nicht-hifiaffine aber sehr Musikaffine Frau schaut herein und möchte wissen welche Platte das ist (hat sie noch nie gemacht)

    Holzinstrumente wie auf den Balalaika Favorites? Ja, sehr gerne, Man badet förmlich in der Musik und fühlt sich auf eine russische Feier versetzt.

    Ihr merkt was? Ja, hier wird das ganz große Emotionsbesteck ausgepackt.

    Dreiviertelblut - Wuist Du mit mir danzn? Man sieht die verschwitzten Musiker die sich am Ende "LaBrassBanda" mässig hineinsteigern und eine überwältigende Lebensfreude vermitteln. Ein Lied welches ich mehrmals bei immer weiter aufgedrehter Lautstärke höre. Wahnsinn.

    Kurz zum Pegel. Die Box kann laut - sehr laut. Erst bei Lautstärken jenseits des vertretbaren zeigt der Breitbänder seine Schwächen und wird strähnig, nervös und überfordert aber wie gesagt glaube ich nicht, daß solche Lautstärken jemand zuhause fährt

    Der Bass ist mehr als ausreichend vorhanden. Spielt wie ein gut trainierter Zehnkämpfer und überraschenderweise nicht wie ein Langstreckenläufer. Sprich mit ausreichendem Druck, beweglich, schnell und gut durchhörbar. Mehr ist in meinem Raum nicht nötig und perfekt für mich da keine Dröhneffekte.


    Kurzum, die perfekte Box? Die perfekte vielleicht nicht aber die "perfekteste" die ich jemals gehört habe und jemals in meinem Raum aufgespielt hat und ich verstehe warum HB auf den Norddeutschen Hifitagen so begeistert war und diese Box unbedingt in die Finger bekommen möchte.


    So, meine Arbeit:)ist fürs Erste erledigt denn Morgen komme ich dann (auch eingehend zum Verlauf bei meinem Kumpel) zu meinem abschliessenden Kommentar und Vergleich mit der Osiris


    Fragen wie immer gerne

    Bleibt gesund und passt auf Euch auf

    Schönen Abend

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Es handelt sich um die aktuell verfügbare Pharoah. Eine gänzlich neue wird es meines Wissens im Laufe des Jahres geben


    Gruss

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Danke für die Info.


    Hört sich ja sehr gut an, was Du über die Phi berichtest. Da dürfte die Osiris ja denn wohl Geschichte sein? :)


    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Sehr gerne


    :/:whistling:Ihr werdet Morgen mehr dazu erfahren....


    aber eines möchte ich noch anmerken. Die Phi ist natürlich auch ein idealer Spielpartner für meine 300b und man merkt schon, dass sich da zwei gefunden haben und auch Hr. Barisic meinte, dass dieses ein tolles Match wäre (interessant übrigens was dazu an der Röhre meines Kumpels passierte aber ich werde morgen noch näher darauf eingehen)


    Gruss

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII

  • Du willst sie nackig sehen?:saint:


    Gerne. Stelle morgen ein Bild ein


    Schönen Abend

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Osiris, Innuos Zen MKIII