Neues "Kleid" für SONY TTS 8000

  • Hallo Klaus,


    Gratulation, den Bau der Zarge hast du hervorragend umgesetzt und der TTS 8000 ist ein echt tolles Laufwerk.


    Bei mir spielt der TTS 8000 in der Resinamic Sound Zarge und einem PA-5000 Tonarm, deshalb habe ich ein paar Fragen zu deinem Projekt.


    - Tonarmbase: bei den Original Zargen für den Sony ist die Base aus Alu gefertigt. Für die Montage eines anderen Tonarms habe ich mir dann zwei Basen aus MPX und MDF angefertigt, wurde damit aber im Vergleich zum Original nicht glücklich. Die Wahl fiel dann in letzter Instanz auf Pertinax, da mir zur Metallverarbeitung die Mittel fehlen. Das Laufwerk klang bei Verwendung einer MPX/MDF Base und eines Jelco 10" Arms. Macht das bei deinem Sony Arm nichts aus?


    - Deine Idee mit der Granitplatte als Unterteil zur Beschwerung und Dämpfung finde ich klasse. Eine Granit Platte in der Größe kostet ja nicht die Welt, wie Tief musstest du für die CNC Bearbeitung der Ausschnitte in die Tasche greifen?


    Wie ich auf deinen Bildern sehen konnte verwendest du die Original Plattentellerauflage des TTS. Wie bei mir und allen Bildern die ich bis her vom TTS gesehen hab, ist die Matte im Laufe der Jahre wellig geworden, wodurch die Platte beim Abspielen nicht sauber aufliegt. Eine Wärmebehandlung in kochendem Wasser brachte leider nur kurze Zeit Abhilfe. habe mich dann schweren Herzens für den Austausch der Matte entschieden, jetzt verwende ich ein 4mm Pioneer Matte vom PL 70.


    Wünsche dir noch viel Hörvergnügen mit deinem tollen Laufwerk.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    DIY Laufwerk Pioneer MU-70 - Groovemaster II 12"/Ortofon Venice - Ortofon TA-210/Ortofon MC30 Super - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14

  • Man kann aber auch (als weniger begabter Mensch) Handwerker kaufen und seine Ideen umsetzen lassen. Ist aber auch eine Frage des geforderten Aufwandes und nicht zuletzt des Preises.

    Nur so als Vorschlag.

    Kaufen ist nich--Sind doch nicht auf dem Sklavenmarkt-- ich lasse mich höchstens entlohnen!

    Und wenn überhaupt.........ausborgen.


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Klaus,

    ich habe noch eine Frage zum Sony PUA 1600 L, wegen des Headshells.

    Es ist das gleiche, wie beim 1600 S, heißt das, dass auch der L im Headshell 52,5 mm Abstand zum Gewinde braucht?

    Gruß

    Frank





  • :meld:Vielen Dank an euch alle, für die lobenden Worte, freut mich wenns dem ein oder anderen auch gefällt!:meld:




    @Mag-Gig

    Hallo Martin,

    Erst mal vielen Dank auch für deine lobenden Worte. Also ich hab die Kombi MDF und Korg für meine TA Base ausgewählt und bin bis jetzt mehr als begeistert!!!!:thumbup::thumbup::meld:

    Lass aber gerade noch zwei Edelstahl TA Basen machen, um etwas zu experimentieren:)

    ... um deine Frage zu beantworten das CNC Fräsen hat gut 120 Euro gekostet, kann man nicht meckern.


    Meine Plattentellerauflage hab ich durch aufwärmen bzw. erhitzen im Wasserbad und anschl. Abkühlung über Nacht, unter Druck ganz gut hinbekommen.( ich hab eine MDF Platte oben und unten und oben was schweres drauf gestellt und so abkühlen lassen)


    Grüße

    Klaus

  • Ich finde es immer wieder beeindruckend was für tolle DIY Projekte entstehen.

    Leider bin ich nicht so begabt ...

    Es ist ja nicht alleine die Begabung, auch der fehlende Maschinenpark. Aber egal, ich hab‘ auch etwas Gekauftes, mit dem ich sogar zufrieden bin.

    Der TTS-8000 gefällt mir aber auch ausserordentlich gut.

    Viele Grüße


    Jörg


    Bin AAA-Mitglied und höre damit. Meine kleine Plattensammlung seht ihr im Musiksammler oder bei DISCOGS.




  • Hallo Klaus,

    ich habe noch eine Frage zum Sony PUA 1600 L, wegen des Headshells.

    Es ist das gleiche, wie beim 1600 S, heißt das, dass auch der L im Headshell 52,5 mm Abstand zum Gewinde braucht?

    Gruß

    Frank

    Hallo Frank

    Ja!...meines Wissens beträgt der von Sony vorgegebene Abstand bei 52,5 mm


    Gruß

    Klaus