gescheite Cinch-/RCA-Stecker zur Selbstkonfektionierung

  • Hallo Frank, dann so unreflektierte Beiträge wie - ich habe mal gehört, dass - besser gleich lassen!;)

    Rega p3 TS, Audiomods S5, Benz Glider SL, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA125, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, QED, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Einfach mal schweigen ist besser als sich auf die Aussagen von irgendwelchen Leuten berufen, die irgendwas äußern


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo Achim

    nicht so gute Erfahrungen

    ja, so ist das halt. Jeder Tipp birgt das Risiko das ein anderer etwas negatives dazu festgestellt hat.

    Andererseits finde ich es sehr gut wenn solche Erfahrungen den Horizont erweitern - also danke dafür.

    Zugegeben, ich habe nur 2 Stereosets damit gewastelt und das klappte gut. Ich weiß heute auch nicht mehr welches Kabel das war.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Ist Rean nicht der Ableger von Neutrik?

    Rean kenn ich nicht, ist aber gut möglich dass es mehrere Ableger für verschiedene

    Märkte gibt. Deltron kenn ich aus dem Elektronik-Fachhandel, z.B. Bürklin.

    "Opera is where a guy gets stabbed in the back, and instead of dying, he sings.”

    Robert Benchley

  • Das Statement von Allen Wright bezog sich auf die ursprünglichen WBT-Stecker,

    den Effekt konnte ich bei mir in der Phonoverbindung eindeutig nachvollziehen.

    "Opera is where a guy gets stabbed in the back, and instead of dying, he sings.”

    Robert Benchley

  • Servus,


    Bei Neutrik Profi (NF2 CB-2) hat zuerst der Schirm Kontakt. Kann also im Betrieb ohne knacken gesteckt werden.


    Gruß


    Wolfgang

    Linn LP12, Dragans S-Xono, Pioneer LX88 (CD/SACD + Streamer), T+A MP 2000 R (Tuner, CD, Internetradio, Streamer ...), Dragans X-Line als Vorverstärker,
    Pass F5 SE bzw als Monoblocks symmetrisch, Behringer DCX 2496 bzw miniDSP als LS-Weiche vor den MONOs, Ess amt 1 (Boxen);
    DIY Plattenwaschmaschine (Punktsauger)

    The post was edited 1 time, last by koeniwo ().

  • hallo zusammen


    bis an diese eichmann s ist mein lw nr 2 durchverkabelt:


    https://www.silberkabel.net/ep…434/Products/KLEI-Classic


    besonderheit der stecker ist, dass neben dem +pol auch die -masseverbindung

    auf geringstmögliche masse ausgelegt ist.


    mein lw nr 3 bekam diese hier:


    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.27424c4dPnT5b5


    sie sind ähnlich "geringmassig" ausgeführt wie die eichmanns

    und sind trotz metallerner Gehäuse günstiger.


    ich finde sie auch sehr gut klangübertragend,

    doch verglichen -am gleichen Tonarm- habe ich sie nicht.

    beiliegend sind madenschrauben zum kabelfixieren.


    bei 6 mm vorgabe sollte man gegebenenfalls

    die kabel zuvor mit schrumpfschlauch aufdicken


    viele grüße


    jo

  • die Neutrik Profi NF2C scheinen bei Euch ja gut anzukommen.

    Jetzt bin ich bei der Suche nach Preisen und Bezugsquellen auch - welch Zufall - beim großen Fluß gelandet. Dort krisitiert jemand "Die Aufkleber am Steckergehäuse zur Identifizierung lösen sich zu leicht".

    Sind da tatsächlich irgendwelche Aufkleber drauf? Wenn die sich mal im Laufe der Zeit verschieben oder lösen hätte ich wenig Lust in Kleberesten rumzugrabbeln.

    Gruß,
    Achim


    Wenn ich denn mal sterbe, möchte ich so sanft entschlafen wie mein Großvater. Und nicht so panisch kreischend wie sein Beifahrer.

  • Seit ich Neutriks verwende, habe ich keine Probleme mehr mit selbstverlöteten Cinchsteckern.


    (Für XLR und Neutrik gilt dasselbe.)


    Lange Zeit hatte ich WBT, gut und teuer, Eichmann sind auch zu teuer und mühsam, sie klingen aber keinen Deut anders und mechanisch war ich mit denen gar nicht zufrieden. Auch die Silberdinger von PHY mit Holzmantel brachten nix ausser schlechtem Kontakt wegen Korrosion und verklemmte Gewinde. Zig andere Fabrikate hielten nicht was angepriesen wurde.

    Die Metalldinger von Rowen ( hat auch andere Markennamen) sind recht gut und preiswert, gehen aber manchmal recht streng drauf und wieder weg.


    Neutrik hat mir auch nie die Buchsenmasse beschädigt oder ausgerissen.

    Aber Cinch hatte auch nie genormte Abmessungen....


    Neutrik kann man auch im Vollbetrieb komplett knackfrei abziehen oder Aufstecken.

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Wenn ich eine LP auflege, kann ich sogar Musik hören.

    Er funktioniert mit Strom. Ist das nich toll?

  • Servus.


    Diese sehr preiswerten Stecker von Sinnox passen bis 7mm.

    https://www.dienadel.de/sinnox…-cinchstecker/a-353632602


    Bei so einer Bauart drehe ich aus einem Teil des Massegeflechts einen Strang, biege ihn zurück, und verlöte mit dem Masse Klemmring. Die meisten Schraub Kappen bieten dafür genug Raum.


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • Mein Tipp wäre Clearaudio Multipoint, könnten aber etwas den Preisrahmen sprengen.


    Grüße,

    Reinhard

    "Mein Gehirn braucht kein Blut, es muss nur feucht gehalten werden" Al Bundy/Eine schrecklich nette Familie

  • Hallo Achim,


    ich nutze bis ca. 8mm immer diese hier:

    https://www.thomann.de/de/hicon_cinch_hi_cm_18_red.htm

    Um die Spannzange hinten gut nutzen zu können bringt man zusätzlich Schrumpfschlauch auf das Kabel. Beim löten solch massiver Stecker bitte immer Das Material vorwärmen und einen leistungsfähigen Lötkolben verwenden.

    Thomann hat eine gute Auswahl an Hicon Steckverbindern, einiges mehr findet man auch bei Ebay.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • https://audio-hifi-shop.de/epa…8ec/Products/Art.Nr.00043


    Diese Stecker hatte ich fertig konfektioniert am Sommer Albedo gehabt. Sind klanglich die schlechtesten Stecker die ich kenne. Sorry !

    G Hubert


    LG Hubert

  • ...die klingen auch grauenhaft.


    LG Hubert

  • ...die klingen auch grauenhaft.


    LG Hubert

    Und woran könnte das denn liegen? Oder welche findest du denn gut?

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Wenn ich eine LP auflege, kann ich sogar Musik hören.

    Er funktioniert mit Strom. Ist das nich toll?

  • Hallo Achim,


    ich nutze bis ca. 8mm immer diese hier:

    https://www.thomann.de/de/hicon_cinch_hi_cm_18_red.htm

    die Hicons von Sommer Cable hatte ich mir auch schon ausgeguckt, insbesondere da es sich bei dem besagten 6mm Kabel um das Sommer Cable Epilogue handelt, für mich eines der besten No-Nonsens Kabel (von dem ich erfreulicherweise noch ein paar unkonfektionierte Meter habe).

    Ich finde jedoch keine Infos oder Bilder über deren internen Aufbau.

    Gruß,
    Achim


    Wenn ich denn mal sterbe, möchte ich so sanft entschlafen wie mein Großvater. Und nicht so panisch kreischend wie sein Beifahrer.

    The post was edited 2 times, last by AchimD ().

  • Hi Groove-T


    Ich hatte ein fertig konfektioniertes Sommer Albedo Kabel mit diesen Steckern.

    Das klang dünn, langweilig und mit harten, emotionslosen Stimmen. Als NF Kabel eingesetzt zwischen LINN Akurate Vorverstärker und Endstufe. Länge ca. 3 m.

    Habe mir dann das gleiche Kabel als Meterware gekauft im im Hifi Laden mit dort gekauften WBT Next Gen Cu konfektionieren lassen.

    Das gleiche Kabel mit WBT klang super, nur etwas zu voll für meine Kette.

    Dann habe ich das Albedo mit Billigsteckern mit WBT Nextgen silber beim Händler konfektionieren lassen.

    Das klang in meiner Kette noch etwas besser, als das mit WBT Cu.

    Ich habe dann das Sommer mit WBT cu hier im Forum für den Preis der Stecker + 20 € verkauft.

    Das Sommer Albedo mit WBR Next Gen Arg habe ich heute noch.


    Ich habe aber einen Rest Kabel Sommer Albedo mit höherwertigen HiCon Steckern für ca. 12 € das Stück konfektioniert, klang auch top. Modell der Stecker müsste ich noch prüfen. Leider sind die vom Löten her nicht optimal. Der Schirm hat keine eigene Lötlasche und wird auf die Gehäusekannte des Steckers gelötet. Das ist unpraktisch. Hält nicht so gut. Wenn man etwas viel Lötzinn benutzt, passt die Schraubhülse nicht mehr drüber.


    LG Hubert


    PS Fa. Sommer lässt das Albedo offensichtlich nicht mehr mit diesen o.g. Steckern konfektionieren.


    Das Sommer Epilogue bietet Fa. Sommer jetzt mit neuen Steckern fertig konfektioniert an. Das Epiliogue klingt damit ganz gut