Kopfhörer vs. Lautsprecher : Was ist Eure Welt?

  • Meine Beziehung zum Musikhören mit HiFi-Kopfhörern in einem Satz: 96

    1. Ich bin ein Hybrid. / Ich setze gleichermaßen auf beide Welten (KH u. LS). (50) 52%
    2. Tausendmal probiert, tausendmal ist nix passiert. / Weiche Satan! (41) 43%
    3. Tausend und eine Nacht, und es hat “ZOOM” gemacht. / Meistens mit KH. (5) 5%

    Eine kleine Umfrage zum Thema HiFi-Kopfhörer. Ich bin mir (trotz erstklassigem Equipment) nach wie vor nicht sicher, ob mich das Musikhören mit Kopfhörern irgendwann ähnlich glücklich machen wird wie das Hören mit Lautsprechern. Vielleicht ist es wirklich so, dass es “KH-Typen” gibt und “LS-Typen”?


    Wie verhält es sich bei Euch? Wie hört ihr Eure Musik?


    Hier eine kleine (zugegebenermaßen zugespitzte) Umfrage.

  • Hallo Stefan


    interessantes Thema aber auch nach mehreren Versuchen mit verschiedenen und auch teuren Hörern und Verstärkern kann ich dem Thema einfach nichts abgewinnen


    Da ich zum Glück auch lautstärketechnisch kaum Rücksicht nehmen muss nichts für mich


    Aber wie immer - auch dafür gibt es sicher interessierte und sinnvolle Nutzer


    Gruss

    Damien

    "Hier muss ich nicht sein, hier möcht`ich nicht mal fehlen"


    Bauer dps3, Bauer Tonarm, Dynavector TeKaitora Rua, Mastersound Compact 300b, Rike Natalja 2, Kondo Übertrager CFz, Trenner & Friedl Phi, Innuos Zen MKIII

  • Hy Stefan,


    nur ein kurzer Satz:

    Ich könnte sehr viel eher auf das LS-Setup verzichten, als auf das KH-Setup.


    Glücklicherweise kann ich beides betreiben :)


    Musikalische Grüße

    Tom

    It´s 4:18 again...

    DPS3 iT: Colibri XGP

    DDX-1500: FR64s/XF-1 L/Classic GME MKII, TA-1/Seto Hori



  • Bin da komplett bei Damien, ich komme einfach nicht mit der Mickey Mouse Abbildung im Kopf klar. Ich liebe einfach eine große Abbildung und da darf auch ruhig das Hörsofa zittern. Kopfhörer sind maximal unterwegs was für mich.

    Grüße Rüdiger

  • Ich könnte sehr viel eher auf das LS-Setup verzichten, als auf das KH-Setup.

    Wundert mich nicht Tom8)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Kopfhörer sind etwas wundervolles. Leider habe ich meine "perfekten" Partner verloren und finde keinen Ersatz (auch baugleiche sind nicht mehr das, was die alten waren). Mit meinen alten Pioneers hatte ich bis auf Tiefbass und hohe Pegel alles: perfekte Räumlichkeit (nicht das, was gute Aufstellung der Lautsprecher suggerieren, sondern genau das, was die Ohren am Mischpult gehört haben), packende Dynamik, die teilweise kein HiFi Lautsprecher bieten kann, Auflösung feinster Details, die sonst im Lärm meines Atems oder dem Rauschen des wachsenden Grases im Nachbarsgarten übertönt werden:)


    Vielleicht sind das auch nur verklärte Erinnerungen an meine alten SE-505, aber die, die ich jetzt habe, machen mich lang nicht mehr so glücklich und moderne KH sind wie moderne Boxen: "digital", da fehlt was, ohne daß ich sagen könnte, was.


    Meine Lautsprecher Setups sind immer viel Aufwand, bieten jeweils unterschiedlichste Besonderheiten, aber sind nie für alles gleichermaßen gut.


    Im Moment, gestehe ich, höre ich meistens mit einem Logitech Gaming-Headset, also nix HiFi.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Kopfhörer sind für mich kein vollwertiger Ersatz für Lautsprecher. Trotz Verstärker mit künstlichem Übersprechen von Audio Alchemy.

    Tschau, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Musik im Kopf ist nix für mich, ich brauche eine (wenn auch virtuelle) Bühne in einigermaßenem Abstand vor mir - eine schöne Illusion! Kunstkopfstereofonie Wäre eine Alternative - gibt‘s aber so gut wie gar nichts...


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Ich habe schon sehr viele Kopfhörer getestet und auch viele Kopfhörerverstärker.

    Darunter waren auch sehr schöne Kombinationen. In Erinnerung geblieben ist mir der Verstärker von TdP in Verbindung mit einem Topmodell von Audeze (Die kryptische Bezeichnung kann ich mir nicht merken). War vielleicht nicht die beste Kombi was z. B. Auflösung angeht, aber definitiv die welche mir noch den meisten Spaß machte.

    Sehr gerne würde ich auf KH umsteigen, selbst eine Topkombi wäre ein Schnäppchen gegenüber meine Lautsprecher und Verstärker. Aber leider geht es nicht. Kein Kopfhörer kann auch nur ansatzweise das was meine aktuelle Anlage kann.

    Vielleicht wäre die von Winfried erwähnte Kunstkopfstereofonie noch eine Alternative!?


    Grüße

    Frank

  • Ich nutze zwar meistens Lautsprecher und ziehe diese generell vor,

    trotzdem höre ich gelegentlich sehr gerne mit Kopfhörern.

    Je nach Stimmung empfinde ich die Wiedergabe selbst mit Kopfhörern als sehr realistisch, natürlich und räumlich.

    Mit meinen inears, die ich in der Arbeit trage, kommt es sogar gelegentlich vor, dass ich diese kurz unterbreche und einen Song mit geschlossenen Augen genießen muss :-)


    Allerdings ist die Suche nach dem richtigen Kopfhörer für mich fast noch schwieriger als die Suche nach Lautsprechern.

    Jahrelang hab ich viele gehört und dabei auch sehr viel was mich nicht berührt hatte.

    Schönen Sonntag

    Hans

  • Ich höre sehr gerne und häufig mit Kopfhörern. Das ist zwar anders als mit Lautsprechern, dennoch macht mir das Spaß, trotzdem der Stax in deren Hierarchie nur ein Einstiegsmodell ist.

  • Ich hasse einfach Dinge auf meinem Kopf und über den Ohren, dazu gehören leider auch Kopfhörer.
    Es muss schon fast zweistellig niedrige Temperaturen geben, damit ich mal ne Mütze aufsetze 😁


    Bass über Kopfhörer ist auch irgendwie nur Kopfsache, ich mag es, wenn man ihn spürt.

    Es ist halt nicht das gleiche wie über Lautsprecher .... und so werde ich wohl nie nen Kopfhörer zum entspannten Musikhören aufsetzen können.

  • Morgen,


    Kopfhörer sind klasse und unübertroffen, wenn man Kunstkopf oder Ambisonic Aufnahmen damit hört.


    Leider gelingt es noch nicht, dies über Lautsprecher zu reproduzieren, zumal die Aufnahmetechniken sich sehr unterscheiden.


    Ich persönlich halte das sogenannte 'Übersprechen' im Sinne der Kanaltrennung für technisch nicht zu Ende gedacht. Im Sinne der Ortungsfähigkeit nebst Distanzerfassung wirkt Stereo irritierend auf die menschliche Physiologie, weil 2 Signale zeitversetzt an beiden Ohren ankommen.


    Schnieken Tach und bleibt gesund.


    PS: ich habe nicht abgestimmt, weil die Differenzierung fehlt.

  • Ich habe einige KH und KHV ausprobiert. Hat nie wirklich funktioniert, nach ein paar Wochen blieben sie unbenutzt im Schrank liegen. Bis zum nächsten KH und zum nächsten Versuch.


    Neulich hatte ich zum ersten Mal einen Jecklin Float auf'm Schädel. Das war etwas ganz anders, daraus könnte etwas langfristiges werden.


    https://www.quad-musik.de/inde…produkte/jecklin-float-qa

    Restauration = Wiederherstellung früherer gesellschaftlicher, politischer Verhältnisse

  • Guten Morgen,


    ich höre mit meinen Augen

    ich höre mit meinen Ohren

    ich höre mit meinem Körper


    was mir am Kopfhörer fehlt sind


    Good Vibrations was der Lautsprecher im Raum macht.


    Ludwig

    NPV*3012R*T100*SPU Classic, Meister, Meister silver, A95.*LP12.Akurate* Zarge, HighlandPark AT 760SLC.*DynaControl*.*DynaWatt . *Jadis Ja15*.*PhonoMaster*

    *Quad*ESL57*Qa.*SB1*PRO.*Frankonia, what else

  • Hallo Stefan, mir geht's wie Mario. Bin eingefleischter Oben-Ohne-Mensch ;)

    Rega p3 TS, Audiomods S5, Benz Glider SL, DV20X2L, Heed Quasar, Audio Research LS7, McCormack DNA, Dynaudio Contour II, Sennheiser HD600, Isoda, hms, Hannl


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Hallo Stefan, mir geht's wie Mario. Bin eingefleischter Oben-Ohne-Mensch ;)

    :) Freizügigkeit hat was für sich. Gerade in der jetzigen Zeit ;)


    Btw. Ich kann auch im kältesten Winter keine Mützen tragen. Das bringt mich um ;).

    Aber bei Kopfhörern, zumindest den offenen STAX, geht das.


    Ansonsten danke für die Teilnahme. Sehr interessant!

    Auch Eure Anmerkungen/Anregungen dazu sind wirklich interessant. Es soll ein Thread für alle sein, deshalb werde ich nicht auf jeden Rückmeldung eingehen, auch wenn eigentlich jede für sich interessant ist!


    P.S. Jecklin Float. Nie gehört. Konkurrenz für STAX. ;)

  • Hallo,


    genau das ist der Punkt. Der Mensch hört nicht mit dem Ohr alleine.

    Kopfhöhrer mögen noch so gut sein , schonmal eine Livedarbietung ohne Körperschall erlebt ? Sicher nicht . :)


    gruss

    juergen