Passt (irgend) eine 10" arm auf ein Thorens TD 126 - mit haube?

  • Vergangene woche habe ich mir eine "ersatz" TD126 mk III geholt. Da die aber (ausser die nextel topplate) optisch in sehr gute kondition war, sogar die haube wie neu, waere das schade. Laut vorbesitzer war sie auch voll funktionsfaehig... Dass stimmte nicht ganz, fuer interessierte, sehe ganz unten.


    Meine frage ist: passt eine 10” auf das standard 126 armboard, bei gebrauch der haube?


    Konkret handelt es sich um eine Jelco SA 750 E, die ich nicht zu teuer anschaffen koente.
    Habe schon eine schablone versucht zu machen und es scheint – auch hinten – zu passen, aber ueber die hoehe des armes habe ich nichts finden koennen. Da der 126 in unsere temporaere wohnsitz steht (suchen ein neues, passendes heim) und meine freundin 3 (drei )=O katzen hat, ist betrieb nur mit geschlossene haube einigermassen sicher….


    Leider gefaellt mir das design der Jelco’s ueberhaupt nicht (so gut die auch sein moegen), deshalb bin ich gerne fuer alternative (ausser SME, die hab ich ja schon) ratschlaege offen, am liebsten natuerlich 10”, aber schoene 9”-er sind auch willkommen.


    Warum eine andere tonarm:

    • Diese TD 126 hat eine TP16 mkIII arm, mit TP63 kopf/rohr. Und die hat mir klargemacht warum diese arme eine nicht sehr guten ruf haben
      - einfach nur billig gemacht, rohrverbindung mickrig
      - viel zu leicht um “normale” mc’s vernuentig zu betreiben
      - headshell ist eine zumutung. Die rechte masse (gruen) ist mittels stift verbunden mit headshell, warum?
      - Die befestigung der schrauben an eine flimmsiche fingerlifter ist einfach zum heulen.
    • Ich habe in Spanien eine zarge gefunden, die meine schnoede 126 in eine TD 127 umzaubert. Wenn ich endlich genug gespart habe (und die nicht immer wenn ich fast da bin, die preise wieder erhoehen) kommt da eine Groovemaster II darauf. Zeit habe ich ja genug, muss nur warten biss die katzen in ihre katzenhimmel gezogen sind ;)
      Bis es soweit ist wuerde eine 9” arm ziemlich verloren wirken, darum 10”

    Anbei bilder, nach einbau meines DL301 und umbau auf standard M2,5 schrauben:


    20200421_092700-0-01.png


    20200421_092742-0-01.png






    Alles nur um das schoene logo zu zeigen?

    20200421_092758-0-01.png




    Wie Thorens es sich gedacht hat (Danke Holger, thorens-info.de):

    [Blocked Image: http://www.thorens-info.de/3.jpg]


    Fuer interessierte, die probleme des 126's:

    • bei der demontage zum transport viel auf dass da 2 ringe unter der subteller waren, laut besitzer notwendig, da sonst der teller schleppte. Zuhause stellte sich schnell heraus das die lagerachse abgesenkt war. Wohl verursacht durch die manuelle vakuum pumpe (Phonogen) und matte die dabei war. Die pumpe muss halt mit kraft aktiviert worden, ueber die jahre ist dadurch der subteller langsam abgesackt.
    • 2 birnchen kaputt
    • Lift/endabschaltfunktion tat es/tat es mal nicht
    • ein kanal kein ton

    Also:

    • Die Phonogen matte musste vom teller geloest (ist verklebt auf subteller/teller, um vakuum aufbauen zu koennen), aber da noch schoen und mir die sanfte oberflaeche eigentlich gut gefaellt, habe ich die unterseite mit eine folie bekleidet. Jetzt kann sie wieder einfach abgenommen worden. Das vakuumsystem werde ich wohl nie gebrauchen.
    • Die subtellerachse wurde poliert, der subteller neu gerichtet und an seine position versiegelt mit loctite 620…. Habe ich da weil dass schwungrad meines motorrades damit gesichert wird, aber auch sonst fuer solche zwecke zu empfehlen
    • Achse poliert und lager gereinigt und neu geoelt, ich benuetze hier immer gebtriebe oel, also 80w-90, aber minerale sae30 oder 40 tut’s natuerlich auch
    • Motorlauf/stand kontrolliert. Gluecklicherweise war der Thorens nur kurz im betrieb mit die beide unterlegscheiben, da er – selbstverstaendlich – die geschwindigkeit nicht ohne jaulen halten konnte. Die ringe haben ja die eigentliche lager funktion uebernommen, mit natuerlich sehr erhoehte reibung.
      Also nur motorachse geoelt und riemenlauf kontrolliert, einwandfrei. Auch das anlaufen, schnell und geschwindigkeit – sowie es gehoert am td 126 – wird felsenfest gehalten.
      Trotzdem neue riemen bestellt, diesmal die thakker variante.
    • Die birnchen der tasten werden durch led’s ersetzt, sind aber noch nicht da
    • Die endabschaltung/lift funktion war durch ersetzen des originalriemens mit ein gummiband schnell wieder instand gesetzt, elektronisch/mechanisch war alles in ordnung. Bei der thakker riemen ist auch ein liftriemen dabei, also gummiband darf platzen.

    Noch ein bild des opfers:

    IMG_20200414_124146_7-01.png

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Ja, ist ein 7mm lager,stimmt. Meine andere war aber noch wie ab fabrik.


    Danke Dieter. Werde mein bericht noch ein bisschen anpassen: eine mit sme-kompatibele headshell muss es schon sein.


    Fuer bearbeiten ist schon zu spaet, leider. Warum??


    Suche also ein 10" (oder schoene 9") arm mit sme wechselheadshell, passend auf td 126.

    Am liebsten im mittleren eff. masse bereichs, also auch kein Koshin.

    Und vor allem: erfahrungsberichte....

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Hallo Rob,

    Einer meiner Freunde betreibt einen TD126 mit dem Jelco TK-850 M 10-ZOLL, mit der original Haube.

    Das Tonarmbrett muß natürlich neu gebohrt werden. Wenn die Arme nach hinten weit ausladen kann es bei anderen Armen eng werden.


    Gruß

    Lothar

    Musica Nova Poenix & Pandora, Lundahl L1933, Silvercore One to Ten, Audiolabor Fein, OSAWA PL500 Audiocraft AC33, TD126 Audiocraft AC300MKII, Benz ACE SL & Wood SL, Ortofon MC15Super, Jecklin Float Elektrost., CocktailAudio N15D, Lautsprecher Diy.


  • Danke Lothar, dann ist meine erste reserve (Jelco SA-750E) wohl auch passend :thumbup:


    Die 850 sind die mit messerlager, oder? Werde mir die mal anschauen, vielleicht gefaellt mir da das lagergehause (optisch) besser.

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Hallo Rob,


    Ich habe den TD125 Mk II und auf den passt der 9,6 Zoll Arm von Thomas Schick.


    20200421_134414 kl.jpg


    20200421_134429 kl.jpg


    Mit aufgesetzter Haube würde es aber wahrscheinlich zwischen Gegengewicht und Haube etwas zu eng werden da der Abstand zwischen in Ruheposition aufgelegtem Arm und Kante der Zarge nur noch 1cm ist.

    Ich betreibe ihn daher ohne Haube, habe allerdings auch nicht mit neugierigen Katzen zu kämpfen.


    Aber abgesehen davon, beim Abspielen mit aufgesetzter Haube mußt du u.U. mit Rückkopplungen rechnen.


    Mit freundlichen Grüßen und bleib gesund

    Volker

    "Besser Schweigen und als möglicher Idiot gelten, als Sprechen und alle Zweifel beseitigen" - A. Lincoln


    McIntosh, Cary Audio, Thorens, Schick, Ortofon, Heco

  • Danke Volker, der Schick ist chick!


    Habe mir der TK-850 M angesehen, schoen! Habe schon eine gefunden und geboten (da neupreis doch richtung Groovemaster geht). Hoffe das hier wird eine kurze thread ;)

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Es dauert noch ein wenig, bis meine Jelco kommt, sagt DHL.

    Als extra beute bei meine TD 126 hatte ich aber eine Lenco/Tesla arm mitgenommen.

    Die heute mal eingebaut, internet sagt da sollen saphir lager drin sein. Fakt ist, sehr leichtgaengig in alle richtungen.

    Also lift neu befuellt mit silikon, alle schrauben (armhoehe, gewichte, montageplatte) durch inbus ersetzt.

    Und sehr flexibeles mikrofonkabel (mit niedrige kapazitaet) daran geloetet.

    Dann noch schnell (zu schnell, ein schraubloch leicht daneben 😉) ein armboard und, tada

    IMG-20200426-WA0010-01.png

    IMG-20200426-WA0014-01.png

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Heutemittag war sie dann endlich da, meine Jelco.

    Erste anprobe: knapp, aber passt :)

    IMG-20200429-WA0006-01.png


    IMG-20200429-WA0007-01.png

    Und nicht ein, aber 2 kabelsatze dabei, eine cinch, eine xlr. Beide markenlos, uebrigens, aber brauchbar.

    20200429_180711-0-01.png


    Und ja, armrohr ist verkratzt. Passiert aber schnell, wegen der spitze inbus schraube.

    Habe schon M5 inbus mit nylonspitze bestellt. Wenn die dann mal endgueltig montiert ist, wird das rohr wieder schoen mattschwarz gespritzt.

    Insgesammt: happy 8)

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

  • Da hat mir die elektrische lift funktion doch keine ruhe gegeben, habe die dann doch wieder installiert, nach ein bisschen herumprobieren. Meine freundin findet die elektrische besser, da sonst beim betaetigen des Jelco lifts das ganze doch ein bisschen schwabbelt. Und noch eine BA-1 hoehenverstellung, die ich leider aber nicht empfehlen kann: zu teuer und nicht gerade praktisch.


    Die TK-850 gefaellt mir gut, vor allem beim AT 33ptgII (nie mein favorit) geht die sonne auf. Aber sogar leichtgewichte, wie mein Stanton 681eee, gehen prima. Und auch das headshell das dabei ist, mit azimuthverstellung (war leider noetig, ab werk leicht schief) und "doppelnocken", ist prima. Die SME-kupplung lauft sehr geschmeidig, nur bei AT headshells muss man den pin leicht abfeilen, da zu lang.


    Aber leider ist mein bericht obsolet, da Jelco die fertigung eingestellt hat.....


    Eine frage, warum ist die spurwinkelfehler beim 10" model geringer als bei 12"?


    1589373911199-01.png


    Ein paar bilder noch

    20200513_145934-0-01.png


    20200503_125428-0-02.png


    20200512_133034-0-01.png

    ---


    Mfgr,
    Rob


    "There is a crack in everything..... That's how the light gets in."

    The post was edited 2 times, last by MonstroMorini ().

  • Hey Rob,


    das XLR-Tonarmkabel deiner Bilder sieht aus wie das Pro-Ject "Connect it 5P-C Kabel" das bei meinem 10er X-Tension dabei ist-nur eben mit XLR Steckern.


    Gruß,

    Bernie

    Musikmaschinen: Pro-Ject Xtension 10 / Benz ACE SL, Aikido MC Preamp, Sony CDP-XA555ES+Breeze Audio DAC, Musical, Fidelity M5si, "Leggiera" von Thomas Schmidt, Meridian Sub - Dauertinnitus wegen Rock`n Roll^^

    The post was edited 1 time, last by Music-Man ().