ADC Tonabnehmer von P.Pritchard und meine klangliche Neuausrichtung

  • Das ist ein XLM, ohne weitere Angaben.

    Arm zu schwer, hab ich mir schon gedacht.

    Wollte es halt mal probieren.

    Die ADC TA´s interessieren mich sehr.


    Worauf bezieht sich denn die Compliance, auf den kompletten Nadeleinschub, oder auf/auch den Generator?

    Könnte ich das XLM evtl. mit einem anderen Nadeleinschub betreiben?

    Mich würde auch das QLM 30, bzw. K8 reizen, aber dafür ist der Arm dann schon wieder etwas zu leicht.

    Grrrrrrrrrr!

    Welches ADC würdet Ihr mir empfehlen?

    Bitte.

    Gruß

    Dieter

  • Einspruch Euer Ehren!


    Meine ADCs, insgesamt 4 Stück laufen alle auf dem Sansui mit Tonarm

    effektiver Masse 14 g bestens, von wegen zu schwer.

    Ich sehe auch nicht, wo das Problem sein soll, den QLM mit 4 g zu fahren.


    Gruß

    Frank

  • Darf ich fragen, welche ADC´s Du haben?

    Gruß

    Dieter

  • Gerne,


    220x, 990XE, 10E mit unterschiedlichen Nadeln.

    Hatte auch mehrere QLMs und XLMs, die auch alle wunderbar liefen.

    Die K8 halte ich für weniger gelungen.

    Wenn irgendwas mit dem QLM bei Dir nicht richtig läuft, liegt’s nicht am Arm.

    Ich tippe auf die Nadel.


    Gruß

    Frank

  • Hallo Dieter,


    original QLM 36 II bei Thakker.

    Habe ich auch gerde als Tipp hier aus dem Forum bekommen. Habe es an einem Rega RB250, also auch so mittelschwer.

    Habe noch eine QLM 30 III Nadel (Ja, 4 g) und eine Nachbau XLM von Dreher&Kauf (glaube die hießen so) und kann nach nur fünf Plattenseiten schon sagen: Passt und ist richtig gut.

    Gruß Kai-Uwe

    :D Selbst die beste Anlage kann schlechte Musik nicht erträglich machen

  • Ja ich weiß,


    QLM 36 Thakker.

    Habe ich im Auge, fällt aber lt. Lucky etwas ab.

    Willst Du Deine QLM 30 Nadel loswerden?


    Ich habe ein bißchen mit der Nadel am XLM gespielt, mann ist die vlt. leicht beweglich.

    Spielt jetzt etwas besser, ich hatte unglaubliche Mikrophonie, ist auch weg.

    Das XLM muss am richtigen Arm eine wahre Freude sein.

    Gruß

    Dieter

  • Hallo zusammen,

    mein XLM MKII Improved läuft am Lenco L75 ohne Probleme bei mir, der Originale Arm des Lenco ist ja auch keine Leichtgewicht

    Gruß

    Hans

    Hhm, der müsste doch effektiv noch mehr masse bringen als der 3012r.

    Könnte es sein das doch der Nadelträger/Röhrchen ein Problem hat?

    Ist wie gesagt, sehr sehr beweglich, das Röhrchen lässt sich auch sehr leicht vor und zurück schieben.

    Gruß

    Dieter

  • Könnte es sein das doch der Nadelträger/Röhrchen ein Problem hat?

    Ist wie gesagt, sehr sehr beweglich, das Röhrchen lässt sich auch sehr leicht vor und zurück schieben.

    Das XLM MKII hat eine Nadelnachgebigkeit von 50 - da ist wirklich sehr weich. Diese tollen TA´s kann man nicht mit den meisten Prügeln aus heutiger Zet vergleichen... :wacko:

    Bei mir läuft das XLM (wie auch das ZLM, oder die anderen weichen ADC´s) super an einem meiner ADC-Tonarme - die waren extra dafür gemacht. :P:thumbup: Was auch gut geht, ist ein Audio Technica AT-1100. Übrigens - die Gummis sind bei den ADC-Systemen wirklich sehr langlebig.


    Gruß Björn

    AAA-Mitglied

  • Moin


    Das größte Problem ist der Tonarm von Dieter da geht halt nicht viel mit ADC Systeme .

    Wie schon geschrieben privat eine QLM 30 Nadel ( Kosten ca 40 Euro) kaufen für das XLM und erst mal testen ob es einen gefällt .Wenn es passt ein ADC 220,230 ..... mit der XE Nadel besorgen aber das Klangerlebniss wird er ja so nie erfahren mit dem Tonarm wie die ADC Systeme 25/26/27/ZLM/10E /10MK4 geschweige Grace F8/9 ,Philips 422 oder Goldring IGC .... :sorry:

  • Nun denn, da tut sich was auf.


    Wird wohl so sein, das ich aus der Nummer nicht mehr rauskomme.

    Vielleicht habt Ihr jetzt auch noch einen Tipp zum Umbau, des Thorens TD521.

    Da brauche ich ja ein anderes Tonarmbrett, oder eine Anpassung.

    Da gibt es wohl nichts von der Stange, für die teils ein wenig exotischen Vorschläge der Tonarme.

    Da mache ich zur Not ein neues Thema auf.

    Gruß

    Dieter