Spielen die Sender zwischendrin wieder Analoges?

  • Guten Morgen,


    Ich kann mir nicht helfen, aber ich meine manch Sender (zumindest mein lieblingssender) spielt zwischendrin wieder Analoges, Schallplatte, Masterbänder, keine Ahnung.


    Nur es hört sich halt ab und an bei manchen songs trotz datenreduzierung wieder etwas Analoger an, bei quasi gleicher Lautstärke/Dynamik also den entscheidenden tick weniger kühl, viel natürlicher und wesentlich musikalischer, mit richtig luft zwischen den tönen wie halt die Schallplatte klingt.

    Und es klingt bei weitem nicht so unprofessionell schlecht wie bei manch aktuellen und auch zeitlich angesagten Analogen Schallplatten Retrosendungen.
    Das kennt man ja, da werden schnell mal ein paar Schallplatten im Studio aufgelegt, über die alten zeiten diskuttiert und es klingt dabei zwar musikalischer, aber meist auch schrecklich dünn und mager mit deutlich hörbaren kratzern, abgespielt wahrscheinlich auf nicht gerade Audiophilen Plasikbombern und mittelmässigen Phonostufen.


    Einbilden tu ich mir das nicht, das merkt man..aber vielleicht täusche ich mich auch.


    schönen 1 Mai

    volkmar



    ps..sollte es tatsächlich so sein freuen wir uns gemäss unserem AAA motto einfach über eine wieder zurückkehrende klanglich gesteigerte natürlichkeit im Radio:) und wenn nicht, so what, hab ich mich wohl doch getäuscht.

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Hallo Volkmar,


    zu Deinem subjektiven Klangempfinden kann und möchte ich mich nicht äußern. WDR3 spielt gelegentlich Musik von Vinyl und auch Schellack, z.B. in der Sendung "WDR3 persönlich" mit Götz Alsmann. Ob im Studio Vinyl/Schellack aufgelegt wird, oder auf eine digitale Datenbank zugegriffen wird, entzieht sich meiner Kenntnis. Es ist aber eher davon auszugehen, daß die Musik digital gespeichert/konserviert wird. Ich gehe daher nicht davon aus, daß die analoge Quelle abseits von gelegentlichen Knacksern zu identifizieren wäre.


    Gruß,

    Marc

  • Hallo Marc,


    Natürlich wird das keiner von den Moderatoren zugeben.


    Die preisen und verlosen ja sogar regelmässig ihre (ach so perfekten) Digital Receiver in Telefonischen Rate und Gewinnspielen an, und die Leute sind wie wild drauf, das geht fast jeden Tag, da wäre es ja ein Anachronismus wenn die sagen das sie wieder "rückständiges" rauschendes Analoges abspielen würden, das würden sie nicht mal mit einer silbe erwähnen:)


    Besagter Sender hat nach meinen infos (aus erster Hand!) übrigens noch eines der größten Analogen Datenträgerarchive, also Masterbandaufnahmen, DAT überspielungen und ein riesiges Schallplattenlager aus frühester bis in die Neuzeit.

    Ausserdem ein komplettes rein Analoges Studio mit feinstem Equipment was sie aber wohl nicht nutzen..trozdem läuft da anscheinend immer wieder zwischendrin was altes Analoges:P ich bin mir fast sicher, eigentlich 100%.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Die meisten Sender haben kein analoges Equipment mehr im Bestand, insofern würde ich davon ausgehen das es ein Trugschluss ist.

    Allerdings kenne ich Deinen "Lieblingssender" (und viele andere) nicht so das eine Anfrage direkt beim Sender vielversprechender sein wird.

    Die meisten Sender sind sehr Auskunftsfreudig und werden bestimmt antworten.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Die meisten Sender haben kein analoges Equipment mehr im Bestand

    Dieser schon, er hat wie gesagt noch ein voll ausgestattetes und auch voll funktionsfähiges Analoges Tonstudio im Haus, ich weiß es aus sicherer Quelle.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • die 'Jazztime' auf Bayern-4 hat (dem deutlich hörbaren Knistern nach zu urteilen), im Rahmen der Thematisierung und Austrahlung historischer Jazzaufnahmen, immer mal wieder Aufnahmen auf Analog-Schallplatte gesendet.

    Aber das ist wohl eher die Ausnahme.

    Wobei ich aber ganz grundsätzlich (und überwiegend wird ja digital aufgenommene und wiedergegebene Musik ausgestrahlt), sowohl HR-2, als auch Bayern-4, eine generell gute bis sehr gute Klangqualität ("also den entscheidenden tick weniger kühl, viel natürlicher und wesentlich musikalischer") attestieren kann - unabhängig davon, ob analog oder digital aufgenommenes wiedergegeben/gesendet wird.


    Und die schlecht klingenden, datenreduzierenden 'Billigsender', höre ich ohnehin nicht!

    Grad lief die (allfreitägliche) Orgelstunde auf Bayern-4 ( https://www.br-klassik.de/prog…n/alle-sendungen-106.html ).

    Klanglich absolut exzellent!


    BG

    Bernhard

  • Dieser schon, er hat ein Analoges Tonstudio im Haus

    Ich schrieb ja das ich Deinen favorisierten Sender nicht kenne, insofern ist es ja gut möglich.

    Wenn es Dich so interessiert, und auch ständiger Hörer bist, solltest Du dort anfragen.

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Hallo Berthold,


    insofern ist es ja gut möglich

    Es ist nicht gut möglich, es ist so.


    Ich weiß es von Uli, er hat´s mir mal geflüstert als er ihre Masterbandmaschinen eingestellt und gewartet hat, und es ist der Bayrische Rundfunk, den krieg ich in Oberfranken gerade noch sehr gut über UKW rein:)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Leute,


    ich such mir hier 'nen Wolf und find' keine Fakten: Wo/Wie findet man heraus welche Studioeinrichtungen bei den Rundfunk- und Fernsehanstalten im Einsatz sind?


    Grüße,

    Winfried

    Einer Behauptung ohne Beleg darf man auch mit einem Widerspruch ohne Beleg entgegnen. (Volksweisheit)

    Ich habe zwei Monoendstufen Vincent SP-996 zu verkaufen

  • Die regionalen Sender (des MDR) hier in der Region bieten tägliche Besichtigungstermine an:


    https://mdr-die-studiotour.de/


    Hat mich persönlich nicht interessiert, da ein Moderator vor Jahren bei der Vorstellung eines Reissues auf Vinyl und CD einmal bedauert hat, dass die Platte im Studio mangels Plattenspieler nicht aufgelegt werden kann ...


    -- Joachim

  • Hallo Winfried,


    diebezgl. müsstest Du wohl bei den jeweiligen Sendern anfragen, ob und welche Analog-Ausstattung noch im Einsatz ist. Ich mutmaße das Analogquellen, sofern noch vorhanden, i.d.R. nur noch zwecks Archivierung und Überführung ins Digitalformat genutzt werden. Der Zugriff auf eine Datenbank ist im Sendebetrieb wesentlich einfacher zu handhaben als das Einfädeln von Masterbändern... ;)


    Gruß,

    Marc

  • Genau das vermute ich auch bei meinem besagten Sender Marc, es werden mixtapes auf Digitales (ich nehme an Festplatten) überspielt und erst damit gesendet.

    Aber mit was für überragend guter Klangqualität, man kann Digitales und Analoges von Band oder Platte im laufendem betrieb so gut wie nicht voneinander unterscheiden, ist eigentlich identisch, selbst das obligatorische Bandrauschen oder knistern ist komischerweise so gut wie nicht raushörbar.


    Allerdings hab ich schon vor einigen Jahren mal in einer Puplikation gelesen das man solche Analoge Störgeräusche ohne Klangverluste Professionell (ich meine nicht diese einfachen PC Programme wo nur die Frequenzen abgeschnitten werden) mit einem aufwändigem System reduzieren oder ganz rausfiltern kann, möglich das auch sowas eingesetzt wird.

    Jedenfalls werden die Sender, so manche das wirklich noch machen, das nicht aus klanglichen sondern aus rein pragmatischen gründen machen vermute ich.

    Manch alte klassiker sind in brauchbarer Qualität oder überhaupt möglicherweise gar nicht Digital verfügbar, dann wird halt praktischerweise was aus den Analogen Archiven gezogen, das machen aber mit sicherheit nur noch ganz wenige Sender weil es doch viel zu aufwändig und auch teuer ist.

    Anscheinend nicht beim BR;) die können ja wie gesagt auf ein riesiges Analoges Archiv zurückgreifen.


    Man könnte ja mal freundlich anfragen wie sie ihre digitalen mixtapes zusammenstellen, wegen der krise werden kurzfristig und aktuell allerdings mails nicht beantwortet, müsste man wohl schriftlich machen, na ja, so wichtig wäre das aber auch nicht, es klingt top und gut ist:)


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


    The post was edited 3 times, last by volkmar II ().

  • Handelt es sich dabei um diesen Sender ?

    https://www.radio-rheinwelle.de

    == Gewerblicher Teilnehmer ==