The coolest phonostage ever ;-)

  • Ich habe das Teil jetzt schnell mal so hingestellt, Kabelführung usw. kann sich noch ändern. Die fetten Kabel mit der Schlangenhaut-Anmutung habe ich ja gerade aus modischen Überlegungen gekauft. :)


    Welche Phonostufe sich durchsetzt muss sich noch weisen. Jetzt ist erstmal Zeit zum Hören.

    Vielleicht baue ich auch noch was.

  • Und vor allem solltest Du die Betonplatte unter dem Pro-Ject Classic entfernen.

    Die ist peinlich und passt so überhaupt nicht zu Dir und Deinem ansonsten erlesenen Geschmack.


    😉

    Viele Grüße

    Thomas


    He sticks to his guns
    He takes the road as it comes
    It takes the shine off his shoes

  • Nach einigem Lauschen und Vergleichen der M65 mit der LP33 hat letztere doch noch die Nase vorn.


    Die Problemchen sind halt auch leider immer woanders als man denkt (Murphys Gesetz - stimmt immer)


    1. Ich habe gemerkt dass mein Trafo das Stahlblechgehäuse leicht zum Vibrieren anregt. Muss ich wohl mechanisch noch besser entkoppeln. (Ich hätte einen vergossenen + geschirmten Trafo im Becher nehmen sollen, war eigentlich auch so gedacht, ging bei der Bestellung diesmal schief)


    2. die Line Magnetics LP33 spielt weicher, musikalischer, 'vollmundiger' als die M65. Sind natürlich nur Feinheiten und ich bemerke es auch nur, weil ich zwischen beiden Umstecken kann.


    Das kann jetzt natürlich an vielerlei Sachen liegen, an den Russen-Röhren, den Kondensatoren ... ich meine weniger am Frequenzgang. Die leichte Höhenanhebung stört mich z.B. nicht.

  • die Daddelmaschine kann das wohl machen. OK.

  • Holger


    Wenn ihr die Sache mit den geänderten Entzerrergliedern R's und C's irgendwann 'belastbar' geklärt habt, lege ich vielleicht auch nochmal eine Optimierungsrunde ein mit einer neuen, sorgfältiger präparierten Platine, Boutique-Bauteilen und amerikanischen Röhren.


    Bin mal gespannt was man noch vom Kollegen Björn erfahren wird betr. M65.

  • sieht doch brauchbar aus,


    für 1KHz = 0dB


    10K +0,55dB

    200-300Hz +1,05dB

    20Hz -0,26dB


    schnupperabo , Jo,

    hiermit wird es "vollmundiger", zuviel Höhen überdecken, was schon da ist.:) Probier doch mal, nur etwas parallel zum 470pF.


    Dago64 , Dagobert,

    hab dank, bin schon ganz begeistert von deinem Tool.

    Real ist es bei mir viel hochohmiger (Gitterabl. 1M) und auch wenig Kapazität.


    Nun, nur noch sehr reduziert, das Datenvolumen vom Mobiltelefon meiner Frau, welches ich als Hotspot mißbrauche, ist schon wieder futsch.


    Tschüß,

    Holger

  • Probier doch mal, nur etwas parallel zum 470pF.

    Du wirst lachen, ich habe garkeine einzelnen Widerstände und Kondensatoren mehr rumliegen, da ich meine Bastelzeit wohl doch etwas voreilig für beendet angesehen hatte. Müsste ich alles erstmal bestellen - jeglichen Kleinkram. Ich warte damit noch ab.


    @Björn


    ich kann warten :)

    Auf jeden Fall freut es mich, dass Du mitspielst :thumbup:


    ... und irgendwann ist der Holger auch mit dabei. :thumbup:

  • Also so'ne Röhre soundet doch ganz schön krass! Hat wenig mit perfektioniertem HiFi von heute zu tun. Mit dem besten Simulationsprogramm. könnte man diesen Effekt nicht voraussagen.


    RCA geht in die wärmere Richtung musiziert weniger rustikal und grobkörnig als die SOVTEC gelabelten Russen. Die hatte ich alle mal ausgemessen und selektiert als ich noch die Möglichkeit dazu hatte.


    JJ ECC83 waren in meiner Erinnerung verallgemeinernd gesagt, die softesten. In der LM LP33 stecken meines Wissens JJ drin. Davon gibt es aber auch wieder verschiedene Ausführungen. Z.B. Low Noise (Mikrofoniearm) ...


    Ich glaube ich kauf' mir nochmal ein paar JJ.


    Ein Fass ohne Boden. :rolleyes:

  • Tach Jo,


    interessanter Thread, den ich im Verlauf nicht einschränken möchte.


    Dir ist bekannt, dass Shure die MM Technik von ELAC übernommen hat.

    Interessant wäre da für mich, was ELAC zur damaligen Zeit so gemacht hat.


    Damit möchte ich nicht die Leistung der Shure Ingenieure schmälern.


    sieh es als kurzen Einwurf, den man durchaus ignorieren kann, da es ja um Tuben geht.


    beste Grüße

    Wolfgang