derenville antriebe für plattenspieler das nonplusultra?

  • Der Faden ist starr, so gut wie nicht elastisch, bei etwas hoher Spannung reißt es leicht, und ist im Durchmesser recht variabel. Nett, weil es evtl. mal original empfohlen wurde und französischer Herkunft ist, aber es gibt da zahlreiche bessere Alternativen. MMn zumindest.

    Schöne Grüße
    Balázs

  • Die Bauhöhe ist fast identisch, ca. 150mm

    Hat die NVP so hohe Füsse? Sie hat ja keine Magnete und keinen Spalt wie die PV. Bei letzterer ist der Abstand Tellerunterkante - Zargenoberfläche, je nach Spalt, zwischen 6,5 - 7,5 cm. Bei mir bauen die Füsse nicht sehr hoch, daher müsste der Faden in der Höhe von 16 cm ab Standfläche laufen. Bei anderen evtl. 17 cm.


    Man möge berücksichtigen, dass bei der PV der Faden nicht beliebig gespannt sein sollte. Schlupf ist Teil des Konzepts.


    Der Faden, den ich auch verwende, ist der Fil au Chinois no. 40. Z.B.: https://www.ebay.de/itm/Fil-au…4229c4:g:XKEAAOSwW0VfupBe


    Auf ebay gibt es auch massenhaft Angebote Made in China - Kopien?

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Danke für die Quelle. Habe tatsächlich ein paar Spulen auf Vorrat - seit Jahren. Reichen lang.

    Ebenso von dem berühmten Faden für die Keith Monks (welcher einfach funktioniert), 8)

    Viele Grüsse,
    Mario


    It is good taste, and good taste alone, that possesses the power to sterilize and is always the first handicap to any creative functioning. (Salvador Dali)

  • Quote

    Endlich mal ein passender Motorstand für die NVP.

    Gefällt mir deutlich besser als das Original und besser ist es ohne Zweifel-

    Gruß, Dirk

    Das ist mit Sicherheit ein guter Antrieb und ausprobieren würde ich ihn auch gerne einmal.


    Die Optik liegt wie immer im Auge des Betrachters (meine wäre es zwar nicht unbedingt), aber was macht Dich so sicher, daß er (es) besser klingt?


    Hast Du eine Platine, hast Du verglichen?


    Gruß Arne

  • Moin,

    ich hatte auch schon das Glück solch eine Dose vom überaus netten Rainer zum Testen hierzuhaben. JA der RX1500 spielte in allen Belangen besser, als mit dem originalen Antrieb. Leider gab die Spielekasse einen Kauf damals nicht her und inzwischen höre ich mit dem Sony TTS8000.

    LG

    Ronny

    gewollt habe ich schon gemocht, gedurft haben sie mich nie gelassen

  • ...ich hab an meinem Scheu Kevlar 0,18mm aus dem Angelzubehöhr (Vorfachschnur) . Diese Schnüre sind nicht dehnbar und müssen sehr dünn sein,damit die Knoten keine Probleme machen.

    Schöne Grüße, Tobias

  • Hallo zusammen,


    Rainers Dose ist einfach nur genial, da trifft Perfektionismus das technisch Machbare! Ich empfinde die Ruhe im Klangbild und die damit enorme Durchzeichnung als Grund dafür.
    Ich erfreue mich allein schon täglich daran den Motor einzuschalten, die Habtik, die Optik, einfach Top!

    Bei mir betreibt der Motor ein Masselaufwerk.


    Grüße,

    Thomas

    Man sollte alle Tage wenigstens ein kleines Lied hören, ein gutes Gedicht lesen, ein treffliches Gemälde sehen und, wenn es möglich zu machen wäre, einige vernünftige Worte sprechen.

  • Jungs!

    Der Rainer weiß, was er tut, und da gibt es einfach keine zwei Meinungen


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Hallo zusammen,

    Ja, absolut.

    Bin von Rainers Motor immer noch schwer begeistert:

    Fat Bob mit Dereneville

    Hatte bei mir den originalen Motor mit dem Konstant Studio Netzteil abgelöst und ich habe es keine Sekunde bereut.

    Viele Grüsse,

    Boris