die neue Degritter

  • Auf der Webseite lassen sich ausser der Farbe keine Unterschiede ausmachen.


    Mike

    --- Ich höre hiermit und zwar das.

    Es gilt wie immer: das ist meine Meinung. Sie muss deshalb weder für andere passen noch erhebt sie Anspruch absolute Wahrheit zu sein.

  • Moin,


    dreht der die LP automatisch weiter? Wir schaut es mit der Trocknung aus, muss man Knosti-mäßig abtropfen lassen oder gibt es eine Absaugung?

    Auf der HP gibt es leider kaum Infos.

    Das Design ist jedenfalls 1A. :thumbup:

    Mit freundlichem Gruß
    Haakon

  • Hallo Haakon

    Platte reinstellen.

    Waschprogramm Quick,Medium oder Heavy wählen und starten.Fertig ist die Wäsche.

    Vorher kannst du die Dauer der Trocknung einstellen.

    Auch die Geschwindigkeit und somit die Lautstärke der Trocknung kann eingestellt werden.

    Der Wasserstand kann in 3 Stufen eingestellt werden je nach Labelgrösse.

    Wasch und Trocknungszeit kann im Betrieb auch verändert werden.

    Ich wasche mit dem Programm Medium und 2 Minuten Trocknung bei voller Leistung.

    Macht zusammen 5.45 Minuten.

    Die Platte ist dann sauber und trocken und kann entnommen werden.

    Das Gerät hat keinen Kontakt zur Plattenoberfläche.

    Nach jedem Waschgang wird das Wasser über einen Filter in den 1,4 Liter Wassertank zurückgepumpt.

    Somit sammelt sich kein Dreck im Waschwasser.

    Sogar an Updates wurde gedacht.Dafür ist ein SD Slot.

    Insgesamt ist alles sehr gut durchdacht und leicht zu Bedienen.

    Die Stellfläche und die Optik ist auch sehr gut.

    Nur der Preis ist zu bemängeln.

    Der Vertrieb erfolgt nur über mhw Audio.

    Mein Fazit : Würde ich jederzeit noch mal kaufen


    Gruss Werner

    IMG_1484.jpgIMG_1486.jpgIMG_1487.jpgIMG_1488.jpgIMG_1489.jpgIMG_1490.jpgIMG_1491.jpg

    Edited once, last by Werner2 ().

  • Moin Werner,


    das klingt tatsächlich nach der Traumwaschmaschine! Leider etwas teuer, vielleicht wird die ja bei höheren Stückzahlen erschwinglicher.

    Mit freundlichem Gruß
    Haakon

  • Sieht in der Tat Schick aus, sowie mein Toaster.

    Irgendwo habe ich mal einen Report über die Firma in Estland gelesen, auf jeden Fall sah das Innenleben der Maschine recht hochwertig aus. Eine direkte Konkurrenz zur Vinyl Cleaner Pro von Gläss?

    Der Preis ist allerdings bei dem Lohnniveau in Estland schon recht hoch.

  • Degritter

    Ultraschallfrequenz: 120 kHz mit feinbandigem Frequenzgang und 300 Watt

    Gläss

    Hat keine 100 Watt Leistung und die Ultraschallfrequenz ist auch viel niedriger

  • Bei mir war die erste Degritter derart überzeugend, dass ich mir noch eine zweite dazu gekauft habe.


    Für mich zum Verständnis. Du hast eine zweite Degritter gekauft und hast noch eine Gläss und einen VPI, also insgesamt 4 Maschinen?


    Das mit der Vorreinigung für stark verschmutzte Platten mit der VPI verstehe ich und macht wirklich Sinn. Aber wofür dann noch eine 2. Degritter und eine Gläss?


    Die Degritter finde ich auch sehr schön, wirklich die schönste Maschine im Markt. Preislich ambitioniert, aber wenn man bedenkt, was eine Hannl oder Levar Twin kostet, auch wieder nicht extrem.


    Ich bin mal gespannt auf die Langzeittauglichkeit, insbesondere bei hohem Waschaufkommen. In dieser Disziplin tun sich ja einige schwer, nachdem was ich so höre, auch die Levar Twin und die Gläss.


    Wie viele Platten wäschst Du den so im Schnitt?


    Nachdem was ich höre - sowohl bei Gläss und Levar - sind die Maschinen ab einem bestimmten Nutzungslevel "überfordert", also benötigen Reparaturen und/oder lassen in der Reinigungsleistung nach. Ich denke, die Geräte sind halt für den Hausgebrauch gemacht und nicht für die "Massenreinigung".


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Für mich zum Verständnis. Du hast eine zweite Degritter gekauft und hast noch eine Gläss und einen VPI, also insgesamt 4 Maschinen?

    Ja.

    Das mit der Vorreinigung für stark verschmutzte Platten mit der VPI verstehe ich und macht wirklich Sinn. Aber wofür dann noch eine 2. Degritter und eine Gläss?

    Es begann vor ca. 25 Jahren mit der VPI. Die Gläss habe ich erworben als sie auf den Markt kam. Und nun sind aktuell die beiden Degritter dazu gekommen. Wie oben bereits geschrieben ist für mich die Reinigungsleistung der Degritter im Vergleich zu den beiden anderen Plattenwaschmaschinen erstmals wirklich überzeugend.

    Über die Jahrzehnte hinweg hat sich beachtliche Menge an Schallplatten in allen Formaten (7, 10 und 12") angesammelt. In der Regel wasche ich meine Platten vor dem Abspielen. Da Warten nicht wirklich zu meinen Stärken zählt, schätze ich den Komfort, meine Platten ich kürzester Zeit waschen zu können. Den Luxus gönne ich mir.

    Wie viele Platten wäschst Du den so im Schnitt?

    Abhängig von Format des Tonträger (LP oder Single) so zwischen 6 und 20 Einheiten/Tag. Manchmal mehr und manchmal weniger.


    Gruss Adrian

  • Hallo Adrian,


    ja, das ist in der Spitze eine Menge.


    Beste Grüße


    Jo


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen

  • Hallo Jo,


    wie kommst du denn da drauf, dass die Gläss und Levar ab einem bestimmten Nutzungslevel "überfordert"? Und was heißt bei dir hohes Waschaufkommen? Also meine Levar darf immer viel putzen - überhaupt wenn wir Musikabende machen und die Freunde ihre Platten mitbringen und sie dann auch gleich noch waschen lassen. Da kommen locker mal 30 Platten zusammen! Und bisher - ich habe sie jetzt bereits über ein Jahr - hat sie noch nie gestreikt bzw. sich defekt gemeldet! Pro Woche komme ich vielleicht auf 10 Platten, welche ich intensiv wasche (5-10 Minuten - einweichen, vor- und rücklauf) . Und mehr als 30 Platten will ich gar nicht jeden Tag waschen müssen!


    Grüße


    Dietmar

  • Maschinen wie eine Gläss oder Degritter, aber auch einfachere Geräte wie ON oder ProJect sind für den normalen Heimgebrauch gedacht.

    Wenn man professionell wäscht (Händler etc), dann muss eine Maschine auch dafür ausgelegt sein, z.B. Clearaudio Double Matrix Sonic. Damit wasche ich an einem Tag auch mal 100 Stück. Bin dann aber auch gut drauf 8), Alk halt...

  • Hallo Dietmar,


    ich habe das bei einem Plattenhändler beobachtet. Dort werden x Platten hintereinander nonstop gewaschen und nach einer bestimmten Zeit lässt die Waschleistung eben nach bzw, die Samtlippen erzeugen schlieren.


    Die Maschinen und auch eine Levar sind sicherlich dafür geeignet, damit mal 30 oder 50mPlatten zu waschen. Wenn Du sie aber täglich mit einer hohen Anzahl belastest, dann sind sind nicht dafür ausgelegt. Ein anderer Händler hat seine Gläss jede 6 Monate zur Reparatur.


    Das sind alles "Hobby-Maschinen" und keine "Waschstraßen".


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    LINN - Pass - Harbeth


    Just Listen