Thorens TD 318 - linker Kanal geht nicht und brummt

  • Guten Abend,

    heute konnte ich endlich meinen Thorens TD 318 anschließen und muss feststellen, dass der Linke Kanal keinen Ton (oder nur sehr leisen) Ton von sich gibt. Wenn keine Platte läuft kommt mit der Lautstärkeregelung ein Brummen auf den linken Kanal. Ich habe folgendes probiert:

    Phono regulär angeschlossen: Links aus und Brummen (oder nur sehr sehr leise), Rechts ok

    Phono L u. R vertauscht: Dann höre ich nichts mehr - beide Kanäle aus

    Phone an Aux.: Beide Kanäle da, natürlich sehr leise

    Wakeln an den Chinchkabeln des Thorens: kein Effekt


    Vielleicht hat ja jemand einen Tipp für mich woran das liegen kann?!

    Vielen Dank und einen schönen Restsonntag!

    Michael

  • Bei Thorens neigen die werksmäßig verbauten Cinch-Stecker häufig zu Ausfällen, was beim Wackeln dann Änderung hätte bringen müssen.


    Wenn an Aux beide Kanäle kommen, lässt sich der Fehler ja schon einigermaßen eingrenzen. Welchen Verstärker setzt Du ein und welches System hängt an dem Thorens? Ich nehme an, der Verstärker hat einen Phono-Eingang und Du sprichst nicht von einem externen Phono-Vorverstärker.

  • Hallo Michael,
    es handelt sich um einen Luxman L-30, also kein extra Phono-Vorverstärker. System ist das klassische OMB 10. Mann muss dazu wissen: Der Thorens ist vorher noch nie gelaufen. Unglaublich aber war, es handelt sich um ein "Ersatzgerät" in Originalverpackung! Der L-30 kam letzte Woche erst von "Luxman-for-ever" aus der Reperatur, trotzdem habe ich den Phonoeingang des Verstärkers in Verdacht?


    Grüße
    Michael

  • Der L-30 ist ein hübscher Verstärker, Deinen Ausführungen nach klingt es aber tatsächlich so, als sei der Fehler hier zu suchen.


    Hast Du keinerlei Geräte zum Gegentesten? Einen alten Verstärker, oder Receiver, einen alten Plattenspieler mit Magnetsystem?


    Auch sehr hilfreich wäre ein Phono-Vorverstärker, egal welcher Güteklasse...

  • Hallo Michael,
    hier steht noch ein Creek 50A Evo, da muss ich die Phonoplatine aber noch einsetzen :)
    Werde ich dann morgen mal probieren. Bin halt nur verwundert, weil der L-30 gerade aus der Reperatur kam. Aber wie kann man das sonst deuten, wenn ich L / R der Phonoquelle tausche, dass dann gar kein Ton mehr kommt? Bin gefrustet, der Start in das Vintage-Hifi ist ziemlich mühevoll ;)


    Danke und Grüße

    Michael

  • Hallo und Moin,


    die Ortofon OM-System weisen leider häufiger Kanal- oder Totalausfälle auf. Ein OMB-10, das nur noch einseitig spielt hatte ich sicher schon rund ein Dutzend mal zuhause. Deine Fehlerbeschreibung entspricht genau den üblichen Symptomen, Brummen und leise Wiedergabe, die durch Übersprechen aus dem noch intakten Kanal entsteht. Ursache ist ein Bruch in den Spulendrähten, meines Erachtens irreparabel, da ein OM beim Demontieren meist zerstört wird.


    Nicht so schlimm: ein neuer OM-Generator ohne Nadel ist nicht teuer. Besorgniserregender ist das Ergebnis mit vertauschten Anschlüssen, hier spricht dann einiges für ein Kontaktproblem oder einen Defekt am Phonoeingang.


    Viele Glück, Brent

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Da beim Kanaltausch L und R ruhig sind , liegt der Fehler in der Phonostufe.

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Wenn ich eine LP auflege, kann ich sogar Musik hören.

    Er funktioniert mit Strom. Ist das nich toll?

  • Ich hatte nach Erstaufbau meiner Anlage ein fast identisches Problem mit einem Thorens 115 und Onkyoverstärker. Ein Kollege empfahl, den Stecker des Plattenspielers "umgedreht" im die Stromquelle einzustecken. Man glaubt es kaum, danach Stereo ohne Brummen.

  • Vielen Dank Groove-T und begelfilm.

    Die Phonostufe ist ok, habe den Thorens jetzt an zwei Verstärkern getestet und habe 2x das gleiche Ergebnis. Liegt also am Thorens. Stecker hatte ich auch probiert, keine Wirkung :(

  • Seltsam. Auf Aux gingen ja beide Kanäle.
    Sind die Kabel am OMB korrekt angeschlossen?
    Versuch mal nur einen Stecker an den funktionierenden Phonoeingangskanal und dann den anderen.

    Gewerblicher Teilnehmer (Nebenbei)

    Mein Stereo ist zweikanalig! Wenn ich eine LP auflege, kann ich sogar Musik hören.

    Er funktioniert mit Strom. Ist das nich toll?

  • oft liegt es am Headschell, das entweder

    a) zu tief auf dem Tonarmrohr sitzt oder

    b) nicht tief genug auf dem Tonarmrohr sitzt oder

    c) viel zu fest auf das Tonarmrohr "festgeknallt" wurde


    Dadurch kann es zu Masseschluss oder Kurzschluss kommen..


    hatte genau das gleiche Problem beim 318...nachdem ich das Headschell 2 mm weiter raus vom Tonarmrohr verschraubt habe, war der fehlende Kanal wieder da und das Brummen weg

  • Nochmals herzlichen Dank. Ich vermute die Tatsache, dass der PS ca. 30 jahre im Originalkarton verbraucht hat (mit vom Werk vorinstallierten TA), ist dem Gerät nicht so bekommen - keiner hat sich um ihn gekümmert :) Morgen geht es in eine Fachwerkstatt und dann ist hoffentlich auch alles wieder ok.