Kein korrekter Überhang einstellbar..

  • Hallo Leute,

    bin neu hier bei euch..

    Habe mir ein neues Abnehmersystem, das Denon 103R und auch gleich eine Einstellschablone von Schön typ 2 gekauft.

    Das Denon sitzt an einem Headshell von Ortofon auf einem Stanton St 150. (....ja ich weiß, ist eigentlich ein DJ Laufwerk... würde ich mir heute nicht mehr zulegen.)

    Ich habe jetzt versucht den Überhang mittels der Schablone einzustellen. Ich komme mit der Nadel garnicht bis zu diesen Punkt C auf der Schablone. (Tonarm zu kurz?)

    Kann es daran liegen, das das ein DJ-Spieler ist, und wohl mit anderen Headshells betrieben wird?

    Mir fehlen etwas 4mm bis zu diesen Punkt, obwohl ich die Langlöcher auf dem Headshell bereits voll ausgereizt habe.

    Vieleicht habe ich da irgendwas nicht richtig kapiert, mache die Justierung das erste Mal.

    Wäre schön wenn es da eine Info von Euch giebt.


    Gruß

    Stoevmeen

  • Das ist die STANTON-Einstellschablone.

    Die Schablonen sind Klasse, ich habe mir eine für meinen PS-8750 dort bestellt. Kommt relativ schnell und zuverlässig.

    Viele Grüße
    Micha


    AAA-Mitglied

    ...Wenn über eine dumme Sache mal endlich Gras gewachsen ist, kommt sicher ein Kamel gelaufen, das alles wieder runterfrißt… (Wilhelm Busch)

  • Hallo Leute,

    vielen Dank für Eure Hilfe, werde mir die Schablone von Stanton besorgen.

    Thanks an Compu-Doc !

    Fange an mich immer mehr für Vinyl zu interessieren. Habe zum Glück noch einige von meinen alten Platten. Alle noch in guten Zustand...

    Bin allerdings am Üerlegen ob ich mir nicht einen Halbautomaten, nämlich den Denon 450 usb kaufen sollte.

    Kennt jemand von Euch den Player ?

    Das steht allerdings noch nicht fest, hänge noch son bischen an dem Stanton,

    der macht einen soliden Eindruck.

    Thanks nochmal...

    stoevmeen

  • Mach keine Sachen!

    warum willst Du auf dem Level, auf dem Du Dich jetzt bewegst, einen solchen Dreher zulegen?

    Warte ab, sondieren Deine Prämissen, informier Dich! Und dann siehst Du weiter... Sammelte erst einmal Erfahrungen...

    Dann kannst Du Geld opfern....


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • So siehts aus! Justier den Stanton ordentlich, dann kanst du auch vernünftig Platten abspielen.

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • o.k. werde die Schablone besorgen, hoffe die geht auch bei meinem mk1.

    Also noch der ziemlich "pfundige".

    Bin gespannt wie der sich mit dem Denon 103R anhört.


    Besten Dank erstmal...

    Stoevmeen

  • Bin gespannt wie der sich mit dem Denon 103R anhört.

    das kommt ganz drauf an welchen Phonopre du hast, vor allem hinsichtlich einstellbarem Ohm Wert (so um 500 Ohm werden für das Denon meist als Ausgangswert empfohlen) und wie laut dein Phonopre ist...Viele betreiben das Denon auch an einem Übertrager...

  • naja passt preislich zum vorhanden Equipment und rauskommen wird da was....wird wohl auch besser klingen als der vorhandene Tonabnehmer.....der NAD hat aber fixe 100 Ohm...da wird das Denon etwas müde und unfrisch klingen....falls es dich nach einem besseren Phono Pre gelüsten sollte, findest du hier im Forum bestimmt Rat ;-)

  • Sorry das ich mich erst jetzt melde., hatte noch viel in meiner Werkstatt zu tun

    Danke Basstrombone für den Hinweiß.

    Werde das ganze erstmal ausprobieren. Wird allerdings etwas dauern, die Einstellschablone für den Stanton wird wohl erst nach 4 Wochen eintreffen.

    Jedenfalls rechne ich nicht vorher damit.

    Wenn das nicht so richtig kilingt, habt Ihr nen` Tipp welchen Phono Amp ich da nehmen könnte?


    Gruß

    Stoevmeen

  • Hallo,

    versuch doch mal, falls überhaupt möglich, eine paßende Schablone im Netz zum ausdrucken zu finden. Dann kannst Du erstmal damit einstellen und hören....

    Nur so eine Idee......viele Grüße Tobias.

    Keine Maus käme jemals auf die Idee eine Mausefalle zu bauen ...

  • Ich versuche es nochmal...

    Der Tonarm hat die identische Geometrie wie der auf dem Technics 12XX verbaute. Die korrekte Geometrie lässt sich somit mit der Technics-Überhanglehre einstellen.


    1EB99E26-6937-4121-AB51-711B35A12737.jpeg


    Der Abstand zwischen Nadelspitze zu Headshellkante (hinten) ist 52 mm. Eigentlich genügt auch ein Geodreieck zur akkuraten Justage... 52 mm einstellen und den Tonabnehmer parallel in der Headshell ausrichten. Fertig.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Bei der Verstärkung würde ich alternativ zu einer anderen Phono-Vorstufe die Anschaffung eines Übertragers mit einer Übersetzung 1:10, z.B. einen Denon AU-300LC o.ä. empfehlen.

    Viele Grüße

    Thomas


    „Quod gratis asseritur, gratis negatur.“

  • Leute!

    Ihr denkt ein wenig an einfachem Handeln vorbei!

    "Überhang" Was ist das?

    Ganz einfach! Das ist das Maß, wenn Ich dasTA System mit Arm auf die Tellerachse lege, wie weit die Nadel über die Achse hinaus geht!

    Das ist ganz einfach zu messen. Man muss nur 3,6 mm dazu rechnen, weil die Tellerachse 7,2 mm Durchmesser hat!


    Bsp. Gemessen 10mm - realer Überhang 13,6mm

    Das geht sogar mit einem guten Gliedermaßstab....

    Ich frage mal provozierend, was ist daran schwierig?


    Brauchst noch nicht mal eine Schablone!


    Die nehme ich für die Ausrichtung der "Spur" auf den "Nulldurchgängen" 66 und 121 mm

    Ausrichten am Nadel Träger und alles ist nach IEC II erledigt!


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Wenn man aus allem ne Doktorarbeit macht,

    wird man bald selbst zum Patienten.

    ;)

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • turnaround0205

    zu deinem eingestellten Bild in der Bildergallerie und deinem Beitrag #16 möchte ich dir sagen das dein Spezialüberhang Messwerkzeug schlichtweg Mi.. ist. Denn wenn du den Tonarm 2 Zentimeter über den Auflagepunkt hebst bist du ja locker wieder 1mm weg vom Auflagepunkt der Tonarm macht ja in der auf und ab Bewegung einen Kreisbogen, sollte er also eben sein auf der Lp liegen, so ist er 2 cm hochgehoben locker 1 mm kürzer

    Aber wem sag ich das du kennst dich ja aus ...

    mfg.

    Herbert

  • Denn wenn du den Tonarm 2 Zentimeter über den Auflagepunkt hebst bist du ja locker wieder 1mm weg vom Auflagepunkt der Tonarm macht ja in der auf und ab Bewegung einen Kreisbogen, sollte er also eben sein auf der Lp liegen, so ist er 2 cm hochgehoben locker 1 mm kürzer

    aaa mm.png


    Das kann man ja mal ausrechnen.;)

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~