Fabrizio de Andre' Concerti 1991

  • Hallo,


    seit 1980 , als ich mit "Andrea" erstmals überhaupt etwas von dem großartigen Komponisten und Poeten Fabrizo de Andre' gehört hatte, bin ich absoluter Fan.

    Heute wollte ich meinen Emotionen mal wieder etwas Ausgang gönnen und habe mir an einem Stück die DoLp "Concerti 1991" angehört.

    Seine Kompositionen und seine Texte sind weit entfernt vom Mainstream. Diese Liveaufnahmen vermitteln für mich die pure Freude am Musizieren. Man kann es an den Reaktionen des Publikums nachvollziehen.

    Die Musik ist ausgefallen instrumentiert und ab und an "orientalisch" anmutend.

    Es gibt im Netz zu fast allen Liedern deutsche Übersetzungen , bei denen ich allerdings nicht selten an meine Grenzen stoße , weil sie poetisch, verklausuliert und daher oft schwer zugänglich sind.

    Für meinen Geschmack gibt es keine LP von de Andre' , die man auch nur als mittelmäßig beschreiben könnte, sie sind allesamt deutlich über dem Durchschnitt. Ich kann nur empfehlen , sich einmal mit der Musik dieses leider viel zu früh verstorbenen Ausnahmemusikers zu befassen. Auf Youtube gibt es eine Menge von Mitschnitten seiner Liveauftritte.

    Die vorliegenden Aufnahmen von RCA auf 180 Gramm Vinyl sind klanglich und presstechnisch sehr gut.Wer's mal versuchen möchte mit dieser "bella musica" , viel Vergnügen!


    Grüße

    Roland

  • Die Begeisterung Rolands für Frabrizio de Andre´ kann man problemlos nachvollziehen. Denn er war ein wirklich großer Italienischer Liedermacher, mit sagen wir es mal so, knackigen Texten. Andre´ sang im ligurischen Dialekt seiner Heimatstadt Genua. Selbst viele Italiener verstehen diesen nicht vollständig.


    Als Beispiel einmal die Deutsche Übersetzung des Liedes A dumenega von der LP

    "Creuza de Mä"


    IMG_4690.JPG





    Viel Grüße

    Reinhard

  • jede einzelne seiner Platten ist ein einmaliges Kunstwerk, voller Musik und Poesie.

    Ein Suchender, der sich in der Welt nicht so richtig zurecht finden konnte, und dieses Gefühl dann in Musik umsetzte. Seine Platten sind zudem wunderbar eingefangen, seine Stimme ist einmalig, die Lyrik, die Rhythmik, die Bildersprache in perfekte Musik gekleidet, mit den besten Musikern seiner Zeit.

    In Italien, verehrt fast wie ein Heiliger. Habe persönlich als Jugendlicher einem seiner seltenen Konzerte beigewohnt, und kann mich heute noch an die unglaublich packende Performance erinnern.

    Er hat zudem viele Texte von Brassens, Dylan, und Cohen musikalisch umgesetzt, auch ganze Werke von Edgar lee Masters in eine Lp gekleidet, die ich nur zum Beispiel, jedem empfehlen kann: Non al denaro, nè all’amore, nè al cielo.

    :-)