Anette Askvik - Liberty (Jazz)

  • Hallo in die Runde!


    Das Album Liberty der norwegischen Singer/Songwriterin Anette Askvik habe ich selbst erst hier im Forum kennengelernt. Nachdem es Lob zur Qualität geerntet hatte, habe ich es auf der Homepage der Künstlerin bestellt. Man kann es auch auf Discogs kaufen.

    Bitte bedenkt, dass ihr mit dem Kauf des nicht gerade günstigen Albums - 70€ incl. Versand nach Deutschland - aber den Künstler bzw. die Künstlerin in diesen besonders für deren Berufszweig schweren Zeiten unterstützt.


    Hier können Interessierte ordern:


    https://www.anetteaskvik.com/


    Das Album besteht aus zwei 45rpm-LPs, die zusammen mit dem separierten Gatefold-Cover verschickt werden. Bei einer Bestellung des Albums auf der HP von Anette Askvik gibt es aktuell die Möglichkeit, das Album eingeschweißt oder uneingeschweißt mit Handsignatur von Anette zu ordern:


    C061BE35-1E96-4236-B0A2-D90F01ABF2B4.jpeg

    Meine beiden LPs sind klanglich hervorragend; die zweite LP besitzt einen leichten, verschmerzbaren Höhenschlag. Beide LPs sind nicht 100% mittig gelocht. Ich bin ob des Klangs dennoch zufrieden. Kein Knackser trübt den Eindruck, tolle Räumlichkeit!


    FD336029-F2E0-4B23-AAE3-DC94BF849D97.jpeg


    Wer einen etwas moderneren Jazz genießen möchte, sollte sich auf YT mal ein paar Titel oder das Album anhören!


    :meld:

  • Hey David,

    ich möchte keine Grundsatzdiskussion lostreten aber ich hatte mir die LP auch schonmal angesehen und empfand den Kaufpreis von 50,-€ (den Versand lasse ich mal unbeachtet) als sehr ambitioniert.


    Zur derzeitigen Situation sei gesagt, dass jeder Mensch im Rahmen seiner Möglichkeiten, gerade wenn das Einkommen volatil ist, Geld zurücklegen sollte. Dieser Ansatz widersprecht m.E. der Aussage, dass Künstler besonders unterstützt werden müssen, denn wiederum im Rahmen meiner Möglichkeiten versuche ich mein Konsumverhalten der Situation anzupassen und würde in keiner Situation einen solchen Kaufpreis mit so einem Grund rechtfertigen.

    Und wenn die LP bei 50,-€ nicht absolut perfekt aus dem Werk kommt, würde sie auch sofort wieder zurückgehen.

    Ansonsten ist es dennoch ein schönes Album - wird bei mir aufgrund oben genannter Gründe aber nur als MP3 laufen. Viel Spaß damit und Danke für deine Eindrücke :):thumbup:

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 | Vincent Pho-701 | Nubert nuConnect ampX | Nubert nuVero 11

  • Das kann ich nachvollziehen - ich erkenne jedoch nirgends, dass der Kaufpreis von 50€ der Coronakrise geschuldet ist, dass es sie vorher günstiger gab oder es die LP anderswo (neu) deutlich günstiger gibt.

    Daher meine Meinung: wenn, dann würde ich eben direkt beim Künstler kaufen. Meiner Meinung nach ist der Kaufpreis von 50€ ohne Versand nicht zu teuer; MFSL Pressungen kosten mehr und sind nicht immer von besserer Qualität. Wobei wir dann von kleinen Mängeln sprechen; ich habe nur eine MFSL LP, die angesichts des Preises mit zu schlechter Qualität kam.

  • Sorry, aber ich finde (losgelöst von der Musik) 50 Ocken für eine Platte schon mehr als Teuer.

    Und wenn man beim Künstler direkt bestellt um so mehr.

    Wir reden hier nicht von Manufakturware oder eine spezielle Auflage, das ist Massenware - Plastik in Pappe.

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Ich verstehe nicht, warum man meine Rezension nicht einfach mal als solche stehen lassen kann. Wofür diese Grundsatzdiskussionen?

    MFSL Platten kosten eben auch mehr. Ich hoffe, dass sich an eurer Stelle nicht über 20€ LPs mit Knacksern oder ähnlichem beschwert wird.

    You get what you pay for.

  • Niemand wird gezwungen, diese Platte zu kaufen... :/


    Ich finde sie aus musikalischer Sicht sehr gut, habe die digitale Version schon eine Weile im Bestand. Wenn jemand das Vinyl bestellen sollte: ich nehme auch eine (Abwicklung bitte per PN) - besten Dank.


    Musikalische Grüße

    Tom

    It´s 4:18 again...

    DPS3 iT + Colibri XGP

    DDX-1500 + FR64s + FR XF-1 L + Classic GME MKII

  • Es geht hier nicht darum um den Preis zu streiten - das war zumindest nicht meine Intention. Dennoch finde ich, dass das kein unwichtiger Punkt ist, wenn es um die Meinung zu einem Produkt geht. Jedes Produkt muss sich der Preis-Leistungs-Frage stellen dürfen.

    Aber natürlich ist das subjektiv und ich bewerte nicht wo Jemand seine persönliche preisliche Grenze setzt.


    Meine Meinung ist aber: eine Schallplatte ist und bleibt eine Schallplatte. Und es gibt auch viele LPs im normalen Preisbereich, die gut fabriziert sind.
    Als normale Edition und ohne großes Klimmbimm 50,-€ aufzurufen ist da m.E. too much und ich erkenne den Gegenwert nicht, der mir hier im Gegensatz zu anderen Künstlern geliefert wird. Und ich darf das durchaus blöd finden, denn wenn ich diese LP gerne hätte, muss ich entweder einen exorbitant teuren Preis zahlen oder darauf verzichten.


    Des Pudels Kern ist einfach: früher gabs zwar auch viel Mist aber auch viel Gutes zu normalen Preisen - Heute hat man, und das trifft auf nahezu alle Konsumbranchen zu - immer irgendetwas high-endiges, zu unglaublichen Preisen. Und noch tausend Editionen dazwischen. Das finde ich schon nervig.
    Wenn nun für normale Produkte schon solche Preise aufgerufen werden, kann ich nur hoffen, dass sich das nicht durchsetzt. Ich empfinde das als unsympathisch und würde sowas auch nicht kaufen - auch nicht von meinen Lieblingskünstlern (wir denken an die olle Tool CD für'n Hunni).


    Nichtsdestotrotz - jeder darf seine Meinung haben und ich wünsche euch ehrlich und friedvoll viel Spaß mit dieser Platte 😊👍🏻

    Ortofon 2M Black | Pro-Ject RPM 5.1 | Vincent Pho-701 | Nubert nuConnect ampX | Nubert nuVero 11

  • Jedes Produkt muss sich der Preis-Leistungs-Frage stellen dürfen.


    Zum einen kann man die Scheibe auch als CD kaufen, da ist sie mit 15 € sogar eher günstig. Zum anderen sind 50 € für Doppelvinyl in 45 jetzt aktuell auch eher normalpreisig, da werden teils noch ganz andere Summen aufgerufen. Und man kann ja auch streamen, wenn man will.


    Das hier ist Hobby, alles freiwillig - wie erwähnt. Musik ist Kunst, da kann man es auch mal einfach mit Preis-Leistung gut sein lassen... Weil es mir nicht gefällt, muss es ja noch lange nicht weniger wert sein.


    Und wenn man beim Künstler direkt bestellt um so mehr.

    Wieviel da bei der Künstlerin wirklich hängen bleibt, will ich gar nicht wissen...



    Gruß


    Dirk

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Es geht doch gar nicht darum ob es gefällt, das ist doch eh individuell, es ging um das Produkt und den Verkaufspreis.

    Die Musik ist Kunst, eine simple Mainstream-Edition ist ein Konsumprodukt, quasi die Fotokopie des Picassos ;)


    Das Künstler nicht vom Plattenverkauf leben (können) dürfte hier doch jedem Klar sein.

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Mannomann, ich lese wohl nicht richtig? Kein Wort über die Musik, nur über Geld?


    Warum steht Jazz in der Überschrift? Das hat mich angelockt, aber diese Musik hat nix mit Jazz zu tun. Eine Jungmädchenstimme, dutzendhaft schon so gehört.


    Also, hier mal ein Satement zur Musik.

    Ich höre mit BL91 und Verstärkern, die nicht ausgehen, wenn man sie ausschaltet 8)

  • Dem einen gefällt es, dem anderen nicht, und es gilt die alte Weisheit, das man über Geschmack nicht streiten kann. David hat auf die Scheibe aufmerksam gemacht, und das finde ich gut, da kann dann jeder entscheiden, ob es ihn interessiert und ob er es für Jazz hält, oder Jungmädchenstimmenmusik. Die andere Diskussion war in der Tat überflüssig.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Ja, da stimme ich zu, jeder soll mögen, was ihm gefällt.
    Aber bitte nicht das Gesäusel als "moderneren Jazz" bezeichnen.


    "Da kann jeder entscheiden, ob er es für Jazz hält"??? -
    Hm? Dann könnte auch jeder entscheiden, ob er AC/DC für Klassik hält :wacko::?:


    Paar Tipps für wirkliche "moderne" Jazzsängerinnen: Cyrille Aimee, Jazzmeia Horn oder die neue Platte der legendären Patricia Barber.

    Ich höre mit BL91 und Verstärkern, die nicht ausgehen, wenn man sie ausschaltet 8)

    The post was edited 1 time, last by microfan ().

  • Es geht doch gar nicht darum ob es gefällt, das ist doch eh individuell, es ging um das Produkt und den Verkaufspreis.


    Hm, ging es ursprünglich tatsächlich darum. ;)


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - KK/2 - 2200 - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Aber bitte nicht das Gesäusel als "moderneren Jazz" bezeichnen.


    "Da kann jeder entscheiden, ob er es für Jazz hält"??? -
    Hm? Dann könnte auch jeder entscheiden, ob er AC/DC für Klassik hält

    Ich finde das völlig unerheblich, was für ein Stempel drauf ist. Ich würde es jetzt auch nicht als modernen Jazz bezeichnen, aber so what. Einen Hinweis ist diese Musikerin auf jeden Fall wert und allein darum geht es hier in dieser Rubrik. Wenn jetzt jeder kommt und seine persönliche Abneigung der Musik gegenüber bezeugt, ist nichts gewonnen, als dass keiner mehr Lust hat zu schreiben.


    Das AC/DC ein Klassiker ist, mag selbst ich nicht bezweifeln... ;)

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Gestern ist das Vinyl bei mir angekommen.


    Schaun mer mal, ob ich am Wochenende dazu komme reinzuhören. Ich bin gespannt.


    Das Mädel kann jedenfalls singen (auch wenn Sie hier sogar verliert):



    Als "Profi-Modeberater" hätte ich Ihr aber auch geraten, die Augen anders zu schminken. :D


    Entweder ist das Niveau in Norwegen höher oder mir ist im deutschen TV was

    entgangen. :wacko:

  • So, jetzt hat mich doch Neugier getrieben...


    beide 45rpm-Scheiben sind topfeben. Bei nunmehr 3 gehörten Seiten

    war nur ein Knackser zu hören. Das ist presstechnisch heutzutage

    mindestens Oberklasse.


    Die Klangqualität ist toll! Instrumente und Stimme sind natürlich präsent

    abgemischt.


    Die Songs sind durchweg mehr als nur anhörbar. Bislang musste ich

    keinem Füllmaterial lauschen.


    Insgesamt bin ich sehr zufrieden und bereue den Kauf keinesfalls :)

    Jazz ist es, Gott sei Dank, jedoch nicht... eher Indie-Pop.