Die neue Schöne: Rike Audio Natalija Phono III :)

  • Handelt es sich denn bei der MM Version um eine MC Version ohne Übertrager oder gibt es da nochmals Unterschiede? Ansonsten macht es doch in der Erkenntnis dessen für den ein oder anderen Interessenten Sinn gleich nur die MM zu kaufen, oder?

    Hallo Jo,

    der preisliche Unterschied zwischen der Natalia 3 in MM- und der MC Version ist nicht sehr groß.

    Ausserdem glaube ich, dass man bei einem eventuellen Wiederverkauf, eine MM/ MC Phono besser verkauft bekäme. Ein weiterer Grund war damals die Verfügbarkeit, bzw. Lieferzeit. Eine Rike Natalija 3 in MM/MC war damals kurzfristig lieferbar. Eine Natalija 3 Phono in MM nicht.


    Die eingebauten Übertrager sind gut, können aber nicht ganz gegen einen Silvercore MC Pro, oder z.B. einen Consolidated Audio SUT mithalten. Der Consolidated Audio kostet z.B. mehr als die Natalia 3.

    Für mich war mein Silvercore MC Pro von Anfang an gesetzt.

    LG


    Horst

  • Ausserdem glaube ich, dass man bei einem eventuellen Wiederverkauf, eine MM/ MC Phono besser verkauft bekäme.


    Stimmt, das ging mir auch durch den Kopf. Im Zweifel ist die Wiederverkaufsdifferenz höher als die EK-Differenz (zum Nachteil der MM Version), wahrscheinlich sogar absolut.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Sagen wir mal so: Mit den neuen internen Übertragern werden ja auch neue Preise für die MC Versionen kommen. Da muss man sich dann schon die Frage stellen, ob man 1500€ mehr für eine MC Version anlegt, deren MC Zweig man nicht nutzt.


    Auf der anderen Seite stelle ich mir natürlich die Frage, in wie weit die neuen Übertrager dann einen externen obsolet machen - wenn man die Kombinationen aber noch nicht gehört hat, bleibt es natürlich beim der Mutmaßung.


    Viele Grüße
    Robert

  • Sagen wir mal so: Mit den neuen internen Übertragern werden ja auch neue Preise für die MC Versionen kommen. Da muss man sich dann schon die Frage stellen, ob man 1500€ mehr für eine MC Version anlegt, deren MC Zweig man nicht nutzt.


    Auf der anderen Seite stelle ich mir natürlich die Frage, in wie weit die neuen Übertrager dann einen externen obsolet machen - wenn man die Kombinationen aber noch nicht gehört hat, bleibt es natürlich beim der Mutmaßung.


    Viele Grüße
    Robert

    Genau, es bleibt bei Mutmaßungen,

    und selbst wenn jemand diese Ausführung mit den Neuen internen ÜT schon gehört hätte, dann ist es unwahrscheinlich daß dieser einen

    Consolidated Audio zum Vergleich Zuhause hat :)

    Robert da wirst Du der einzige sein der solch einen Vergleich anstellen kann ;-)

    Gruß Hans

  • Sagen wir mal so: Mit den neuen internen Übertragern werden ja auch neue Preise für die MC Versionen kommen.


    Mir ging es um die aktuelle Situation.


    Ich wusste ja vorab nicht, dass die MC Version "lediglich" eine MM + eingebautem Übertrager ist.


    Daraus folgt dann die Überlegung, ob man dann nicht besser doch "nur" die MM Version und einen hochwertigeren externen Übertrager nimmt.


    Andererseits empfinde ich das Argument von Horst - Thema Wiederverkaufswert - auch als schlagend bzw. durchaus Entscheidungserheblich.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Ich frage mich, ob bis jetzt überhaupt eine einzige N3 MM Version verkauft wurde. Ist da überhaupt Bedarf vorhanden?


    Wenn man die Komplexität (Kosten) für zwei unterschiedliche Gehäuse rechnet, lohnt es ich bei den Stückzahlen der MM Version überhaupt nicht. Die Rückwand der N3 besteht, wie auch die Front, aus einem 10mm, CNC gefrästem, Aluminium Teil. Allerdings ist es durch die ganzen Bohrungen und Ausfräsungen noch aufwändiger als die Frontplatte.


    Wie auch immer. Ich bin super zufrieden.:thumbup: Andere Übertrager waren damals noch nicht in der Planung.

    Wenn gute externe Übertrager zu den TA Systemen passen, braucht man sich über die "internen" keinen Kopf machen;)

    LG


    Horst

  • Nun, es hat sich doch, auch Dank des Forums, rumgesprochen, daß nicht zu jedem MC jeder Übertrager paßt, auch bei elektrischer guter Anpassung.


    Übertrager im Phone ist wie Radio im Verstärker, allerdings noch schlimmer.

  • Ich frage mich, ob bis jetzt überhaupt eine einzige N3 MM Version verkauft wurde. Ist da überhaupt Bedarf vorhanden?


    Also ich habe vor einiger Zeit mal eine im audiomarkt gesehen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Also wenn Ihr den bestmöglichen Übertrager für Euer System benutzt, was ich auch tue, dann wäre ich einfach zu neugierig wie die Natalja mit den bestmöglichen Kondensatoren des Herstellers klingt! Da würde ich die Signature hören wollen.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • ....und dann gibt es da ja auch noch die Sabine :-)

    Zumindest meine Kunden, die sich für eine Natalija Signature interessieren,

    werfen auch gerne einen Blick auf die Sabine...

    so gross ist der Preisunterschied dann auch nicht mehr,

    zumindest wenn man sich die Preise für externe ÜT anschaut.

    (7k zu 4,5k)


    habe selber leider noch nicht beide Varianten im direkten Vergleich hören können.


    Gruss

    Juergen


    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied

  • ....und dann gibt es da ja auch noch die Sabine :-)


    Wobei diese laut Rike klanglich anders abgestimmt sein soll - hier ist es also nicht nur eine Frage der Qualität sondern zum Teil auch eine Frage des Geschmacks. Aber auch hier würde ein direkter Vergleich sicher helfen :-)


    Gruß Robert

  • Wobei diese laut Rike klanglich anders abgestimmt sein soll - hier ist es also nicht nur eine Frage der Qualität sondern zum Teil auch eine Frage des Geschmacks. Aber auch hier würde ein direkter Vergleich sicher helfen :-)


    Gruß Robert

    In dieser Preisklasse sollten die Unterschiede doch sowieso eine Frage des persönlichen Geschmacks sein. Eine Fehlkonstruktion für ~ 5k€ dürfte sich wohl kaum am Markt behaupten, denke ich.


    Dirk

    Jimmy war fair. Wenn ich ihm zehn Trips brachte, nahm er sieben und gab mir drei.

    Lemmy :saint:

    Im übrigen bin ich der Meinung das jeder eine DIGNA haben sollte

  • Wenn jemand mal eine Rike Sabine, bzw. oder Rike Signature gegen die Natja 3 plus SUT vergleichen möchte, der kann mir gerne eine PN schicken. Vielleicht kann man (bei niedrigeren Coronazahlen) was arrangieren.


    Ein interesssanter Vergleich wäre auch:

    Natalija 3 + externer Übertrager + Absorber versus Sabine.

    Das dürfte vom Preis auch hinkommen.


    Von einer Fehlkonstruktion würde ich überhaupt nicht sprechen. Eher vom persönlichen Geschmack und ob das Gerät in die vorhandene Kette passt.


    PS: Ich habe schon gehört, dass die höhere Auflösung der Signatur, oder der Sabine, den Hörer teileise überfordern.

    Wer gerne mit Classic SPUs oder DL103 hört, möchte vielleicht auch kein Lyra System.

    Oder man gönnt sich beide..;) und kann wählen.

    LG


    Horst

  • Wenn jemand mal eine Rike Sabine, bzw. oder Rike Signature gegen die Natja 3 plus SUT vergleichen möchte, der kann mir gerne eine PN schicken. Vielleicht kann man (bei niedrigeren Coronazahlen) was arrangieren.


    Ein interesssanter Vergleich wäre auch:

    Natalija 3 + externer Übertrager + Absorber versus Sabine.

    Das dürfte vom Preis auch hinkommen.

    das wäre eines der Themen, die ich gerne auf einem der nächsten Workshops bei mir vorführen würde, gerne zusammen mit den externen Phasemation Übertragern.


    Hätte die konkrete Hoffnung, dass evtl auch Georg Arsin selber zu einem solchen Workshop kommen würde :-)


    Hoffentlich entlässt uns Corona bald mal wieder in einen planbaren Alltag,
    vermisse solche events :-(

    Gruss

    Juergen

    gewerblicher & privater Veranstalter musikalischer Events
    Händler für hochwertige audiophile Genussmittel
    mit analogem Schwerpunkt


    AAA- Mitglied