Die neue Schöne: Rike Audio Natalija Phono III :)

  • Und das wäre? Konzertflügel?

    Was soll das? Wenn Musikfreunde, und die Mehrzahl schätze ich hier so ein, sich über unterschiedliche Klänge verschiedener Piano-Konstruktionen austauschen, weil wir das dank Natalija (es gibt auch andere Vorstufen, die das genauso gut können) auch nachvollziehen können, und diese von einem Moderator als "Schwadroneure" bezeichnet werden, ist das nicht akzeptabel! Man wird immer ermahnt, anständig miteinander umzugehen. Das gilt auch für Dich. Also bitte keine sinnfreien Bemerkungen, die nur wieder zu Ärger führen.

    AAA-Mitglied
    "Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt." A. Einstein

  • ich ziehe meine Frage zurück, sinnlos hier.

    Erst beleidigt die Frage zurückziehen und dann beim Stänkerbeitrag # 1084 noch schnell ein "Like" loswerden. Ich empfinde das so langsam als gezielte Störung und Vorsatz. Hobby . " Musikhören" :/... ne, ne, ne...

    Wenn das alles so sinnlos hier ist, warum kann man nicht einfach Ruhe geben. Ist wieder ein super Einstieg für den 1.1.2021. <X


    :on:

    LG


    Horst

    The post was edited 1 time, last by Horst_t ().

  • Erst beleidigt die Frage zurückziehen und dann beim Stänkerbeitrag # 1084 noch schnell ein "Like" loswerden. Ich empfinde das so langsam als gezielte Störung und Vorsatz. Hobby . " Musikhören" :/... ne, ne, ne...

    Wenn das alles so sinnlos hier ist, warum kann man nicht einfach Ruhe geben. Ist wieder ein super Einstieg für den 1.1.2021. <X


    :on:

    Als neutraler Mitleser (weder Rike noch Ampearl Besitzer) frage ich mich allerdings, ob solche Postings im RE-1030 Thread dann nicht ebenfalls unterlassen werden sollten? Ich zumindest würde mir das wünschen.


    Fair.pngGruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • Hallo Werner,


    wenn du mich schon zitierst, dann bitte vollständig. Das Symbol hinter dem Satz gehört hier explizit dazu. Genau so wie der Satz danach.

    Bei mir im Lyric PS 10 rauscht nichts bei 67 dB Verstärkung

    Und bei deinen 67dB ist einiges an passiver Verstärkung dabei.

    Gegen Humorlosigkeit ist kein Kraut gewachsen. Auch Smileys nutzen wohl nichts. Na dann.

    Vielleicht lag es am gestrigen noch vernebelten Tag, das man solche Dinge übersieht.


    Viele Grüße

    Martin

  • Gegen Humorlosigkeit ist kein Kraut gewachsen. Auch Smileys nutzen wohl nichts. Na dann.

    Mal schauen, ob du die nächste Stichelei gegen dich bzw. Rike , selbstverständlich ebenfalls mit einem Abschluss-Smiley garniert, humorvoll zu nehmen weißt.


    Gruß

    Mike

    Von den leichten französischen Landweinen ist mir Cognac am liebsten.

  • Dieser ganze Faden ist ein total repräsentativer Querschnitt durch alles, was es eben so gibt: interessantes, hilfreiches, spannendes, piefiges und echt dämliches. Ich schaue auch immer mal wieder rein, aber nur weil das eigentlich eine wirklich gute Phono ist. Was manche daraus machen... das behalte ich für mich :-)

  • Dieser ganze Faden ist ein total repräsentativer Querschnitt durch alles, was es eben so gibt: interessantes, hilfreiches, spannendes, piefiges und echt dämliches. Ich schaue auch immer mal wieder rein, aber nur weil das eigentlich eine wirklich gute Phono ist. Was manche daraus machen... das behalte ich für mich :-)

    Ich glaube auch das die Natalja(s) mir gut gefallen würden. Vielleicht ergibt sich ja mal die Möglichkeit eine in privatem Umfeld zu hören, nach der Seuche.

    Allgemein ist meine Erfahrung, daß (Mit)Freude das Leben schöner macht😉,

    gelingt mir aber auch nicht immer 🤷.


    Dirk

    Jimmy war fair. Wenn ich ihm zehn Trips brachte, nahm er sieben und gab mir drei.

    Lemmy :saint:

    Im übrigen bin ich der Meinung das jeder eine DIGNA haben sollte

  • Dieser ganze Faden ist ein total repräsentativer Querschnitt durch alles, was es eben so gibt: interessantes, hilfreiches, spannendes, piefiges und echt dämliches. Ich schaue auch immer mal wieder rein, aber nur weil das eigentlich eine wirklich gute Phono ist. Was manche daraus machen... das behalte ich für mich :-)

    Diese Hobby sollte uns doch verbinden und inspirieren :-)

    Schließlich haben hier im Kern die meisten dieselben Interessen:

    Den Spaß an der Musik und dies mit interessantem Equipment,

    egal welcher Preisklasse :meld:

    Bei jedem ist individuell die eine oder andere Richtung mehr ausgeprägt aber beides ist ohne das andere nicht möglich.

    So höre ich weiterhin voller Begeisterung mit meiner Natalija (sie läuft nebenbei) und lass mir den Spaß von den paar griesgrämigen Nörglern/Besserwissern/Stänkerern/Neidern nicht vermiesen ;-)

    und trotz dieser Zufriedenheit mit der Natalija, bleibe ich offen für andere Sachen, die Zeit bleibt schließlich nicht stehen und überlege mir sogar ernsthaft irgendwann eine Mr Nixie Digna zur Befdiedigung meiner Neugier zu besorgen :P

    Schließlich sollte uns der Stoff zum Diskutieren nicht ausgehen...

    Denn ich habe über dieses Forum einige nette Leute kennengelernt, die ich schätze und mir viel Inspirationen von Ihnen geholt,

    Nur die dummen Fragen von den falschen Leuten, die werde ich weiterhin ignorieren :-)

    Auf ein gutes 2021

    Grüße Hans :-)

  • Hallo zusammen,


    ich habe ebenfalls gerade die Natalja 3 (Standard) zum Testen hier. Wie würdet ihr denn den Sprung zur Signature beschreiben? Und: Existiert der Unterschied auch wenn man mit externem Übertrager arbeitet? Aktuell habe ich nen Consolidated Audio dran hängen.


    Gruß Robert

  • Hallo Robert,

    ich habe nie eine Signature gehört, bzw. verglichen. Ich glaube aber, dass in vielen Phonovorstufen die internen Übertrager meist einen gewissen Kompromiss darstellen.

    Während der Einspielzeit habe ich des öfteren meinen externen Übertrager gegen die interne MC Stufe verglichen. Es hat nie lange gedauert, bis mein Silvercore MC Pro SUT wieder spielte. Das lag unter anderem daran, dass mein externer SUT bereits eingespielt war. Man kann natürlich auch nicht die Qualität eines Silvercore MC Pro's, oder eines Consolidated Audio mit den "keinen" Lundhals vergleichen.

    Ich habe meine Natalija3 von Anfang an als potentielle MM Phono gekauft. Der MC Modus war für mich lediglich eine Option, die die man nutzen kann, aber nicht muss.

    Ich nutze für meine Natalija 3 noch spezielle Absorber, die für diese Phono speziell entwickelt wurden.

    Ich hatte diverse Prototypen testen können. mMn haben diese Absorber einen grossen Einfluss auf die Präzision, Auflösung und Räumliche Darstellung.

    Die Natalija 3 benötigt eine gewisse Einspielzeit, damit sie ihr volles Potential entwickelt. Das liegt u.a. an den Rike Kondensatoren. Die Röhren und die Übertrager habe eine kürzere Einspielzeit.

    Wie auch immer. Meine Natalija spielte nach ca. 40 Std. schon klar besser als meine alte Phonovorstufe.

    Da war für mich die Kaufentscheidung bereits gefallen.


    Den Signatur Modellen sagt man eine noch höhere Auflösung nach. Ich habe mit meiner Natalia3 plus SUT kein Verlangen nach mehr.

  • Horst!

    Das glaube ich Dir in vollem Umfang und "ungeschminkt"

    Die Rike willst Du doch sicherlich vererben, und nicht mehr verkaufen....

    Wie ich meinen "Audiomat"


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • ich habe nie eine Signature gehört, bzw. verglichen. Ich glaube aber, dass in vielen Phonovorstufen die internen Übertrager meist einen gewissen Kompromiss darstellen.

    Während der Einspielzeit habe ich des öfteren meinen externen Übertrager gegen die interne MC Stufe verglichen. Es hat nie lange gedauert, bis mein Silvercore MC Pro SUT wieder spielte. Das lag unter anderem daran, dass mein externer SUT bereits eingespielt war. Man kann natürlich auch nicht die Qualität eines Silvercore MC Pro's, oder eines Consolidated Audio mit den "keinen" Lundhals vergleichen.

    Ich habe meine Natalija3 von Anfang an als potentielle MM Phono gekauft. Der MC Modus war für mich lediglich eine Option, die die man nutzen kann, aber nicht muss


    Handelt es sich denn bei der MM Version um eine MC Version ohne Übertrager oder gibt es da nochmals Unterschiede? Ansonsten macht es doch in der Erkenntnis dessen für den ein oder anderen Interessenten Sinn gleich nur die MM zu kaufen, oder?


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Guten Morgen,


    Soweit ich weiß, hatten die bisherige Signature und die Nicht-Signature immer das gleiche Board mit denselben Lundahl-Übertragern eingebaut.

    Ich werde bei meinem nächsten Gespräch mit Rike-Audio nochmal danach fragen.

    Der Unterschied wäre damit nur in der Bestückung bzw. dem Aufbau der MM-Phonovorstufe zu finden.

    Bessere Bauteile, ein anderes Netzteil usw... führen dann zu der evtl. höheren Auflösung die Horst schon erwähnt hat.


    Ein Unterschied müsste demnach auch mit externem Übertrager gegeben sein.


    Grüße Hans

  • Hallo zusammen,


    soweit ich in Erfahrung bringen konnte, wird die Signature u.a. mit einem größeren Übertrager ausgestattet. Es wäre daher wirklich mal interessant in Erfahrung zu bringen, ob es eine MM Signature gibt, wenn man eh einen externen Übertrager einsetzen möchte.


    Laut Rike kommen kurzfristig ja noch eigene Übertrager in die Modelle - was dann auch die Preise noch mal deutlich nach oben schraubt.


    Zum Thema Übertrager noch mal eine Frage: Welche Spannung verträgt die Rike ohne zu verzerren? Mein Kiseki hat 0,44mV und die Empfehlung schwankt zwischen 1:10 und 1:15. Hat hier jemand experimentiert?


    Danke & Gruß
    Robert