Geheimtipp für Cinchkabel

  • Hallo Paco.

    Das Kabel ist sicherlich eine gute Wahl.

    Beim Kauf hochpreisiger Audioquest Kabel sollten man allerdings vorsichtig sein.

    Diese Strippen werden häufig gefälscht und stehen dann zu unglaublich günstigen Preisen zum Verkauf.

    Sofern du den Verkäufer kennst , wird alles ok sein.

    Ansonsten ist eine gesunde Portion Misstrauen nicht verkehrt 😉

  • Jedem sei seine Wahrnehmung und seine Meinung gegönnt.

    90% der Weltbevölkerung ist wahrscheinlich der Meinung, dass es sich nicht rentiert so viel Geld für Hifi auszugeben, wie es hier viele tun.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Weil die 90% wahrscheinlich noch niemals wirklich guten Klang gehört haben.


    Wie soll man auf etwas aussergewöhnliches kommen wenn überall nur noch Handys oder mp3 Player plärren, auch wenn die natürlich für sich gesehen sehr gut klingen können.

    Eine kleine feine Röhrenkombie (die reicht :)) mit erstklassigem Laufwerk und Top Software, und man würde vielleicht mal auf ganz andere gedanken kommen.


    gruß

    volkmar



    ps..apropos Geheimtipp, welcher ist es denn jetzt geworden?


    Ah, Audioquest sorry.

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Betreffend den meisten Ketten sehe ich das genau so.

    Meine Vorschläge betreffend Kabel beziehen sich immer auf solche Ketten, die auf höchstem Niveau spielen betr. Auflösung und Musikalität und die Komponenten sehr gut harmonieren (für das "i" tüpfelchen)., wobei die Investition nicht zwangsläufig hoch gewesen sein muß. In post #33 unter

    https://www.diyaudio.com/commu…gnal-cables.368889/page-2

    habe ich div. Kabel, die ich favorisiere, nochmal zusammengestellt.

    == Gewerblicher Teilnehmer ==

  • Jedem sei seine Wahrnehmung und seine Meinung gegönnt.

    90% der Weltbevölkerung ist wahrscheinlich der Meinung, dass es sich nicht rentiert so viel Geld für Hifi auszugeben, wie es hier viele tun.

    demnach wären 10% noch anderer Meinung (das wäre schön).

    Das war meiner Meinung nach in den 70er/80er Jahren der Fall (in den USA wahrscheinlich in den 50er-70er Jahren). Heute dürften es weniger wie 1% sein und von denen, die noch richtig viel investieren, dürfte bei den meisten bei der Priorisierung nicht die Klangqualität am wichtigsten sein.

    == Gewerblicher Teilnehmer ==

  • Jetzt hängt euch nicht an der Zahl 90% auf.

    Es ging um die Aussage, dass fast alle denken, wir geben mehr Geld als sinnvoll aus für Hifi.

    Entspanntes Hören, Frank


    ] Vorhandensein von Musik - Zuhandensein von Klang [

  • Tun wir doch auch!

    Glaub ich nicht, wenn ich mich nicht getreckt hätte wäre ich mit meinem Anlagenklang immer noch unzufrieden, jedenfalls unzufriedener als zuvor.


    gruß

    volkmar

    AAA Mitglied


    Röhren Endstufen- Röhren Vorvorstärker - Röhren Kopfhörerverstärker- Röhren Phonovorstufen -Laufwerke Thorens TD-2001 RDC + DIY- Masterbandmaschine Teac X-2000M- Systeme Audio Technica AT-160ML + AT-ML180


  • Glaub ich nicht, wenn ich mich nicht getreckt hätte wäre ich mit meinem Anlagenklang immer noch unzufrieden, jedenfalls unzufriedener als zuvor.


    gruß

    volkmar

    Das würde mir stinken. Ich kann, will aber nicht (mehr). Unzufrieden mit dem Klang meiner Anlage bin ich schon lange nicht mehr. Sicher gibt es immer Möglichkeiten zum "noch besser". Das aber hat mit Zufrieden-Sein bei mir nichts zu tun. Unzufrieden sein ist wohl ein mehr grundlegendes Problem. Aber so lange es bei dir nur in Bezug auf den Anlagenklang auftritt ist es ja auszuhalten ;)

    Was ich ausdrücken wollte ist, dass ich immer öfter ein Problem damit, habe meine Ausgaben für HiFi vor mir selbst zu rechtfertigen. Auf verschiedene Art und Weise versuche ich mich da frei zu kaufen. Das ist aber MEIN Problem.

  • Hallo,


    ich kann folgende Kabel in den Ringe werfen:

    Kabel 0,75cm

    Kabel Metallstecker 0,75m


    Ich verwende selber ähnliche Kabel, teils in anderen Längen.

    Sie spielen fein aufgelöst, lebendig und musikalisch rund, timingfest und mit schöner Feinzeichnung.

    Kritisieren könnte man den fehlenden eigenen Charakter, ja fast jegliches Fehlen einer eigenen Klangsignatur.

    Dadurch sind sie aber für fast alle Arten von Musik geeignet.


    Grüße

  • Weil die 90% wahrscheinlich noch niemals wirklich guten Klang gehört haben.

    Ich habe schon sehr gut beleumdetes Zeugs gehört, was vergleichsweise schlecht geklungen hat, da haben es die „guten“ Kabel auch nicht gerissen bzw. waren gar nicht das Problem.


    „Schreiende“ kühlschrankgroße Lautsprecher, die durch die völlige Abwesenheit von (Tief)Bass „glänzten“ und nicht ansatzweise in der Lage waren, eine vernünftige Raumabbildung hinzubekommen.

    Aber Kabel, Komponenten und TA jeweils im mittleren 4stelligen Bereich … dem Stolz des Besitzers tat das keinen Abbruch …


    So viel zum „guten“ Klang, der individuell sehr unterschiedlich interpretiert wird.

    VG
    Mario


    PS: all mein Geraffel funktioniert immer noch ... wirklich wahr ... im Ernst ... tatsächlich ... ganz ehrlich