Tiger Bay Records

  • Neulich bin ich auf das Platten-Label Tiger Bay Records gestoßen

    welches ein Unter-Label von Song Cicle Records ist,

    einem Londoner Independent-Label, das seit 2015 existiert.


    Dem Profil von Tiger Bay kann man entnehmen,

    dass sich dieses Label auf luxuriöse und limitierte Vinyl-Ausgaben spezialisiert hat

    und dass sie eng mit den Musikern und den entsprechenden Labels zusammenarbeiten,

    um lizensierte Vinyl-REs mit remasterter, audiophiler Sound-Qualität anbieten zu können.


    Dies sind ja recht interessante Qualitäts-Ansprüche,

    dachte ich mir und das alles auch noch zu absolut fairen Preisen

    von um die € 20,00 und deutlich darunter.


    Eigentlich war mir schon von vornherein klar,

    dass dies nicht funktionieren kann: gute Qualität zu günstigen Preisen


    Aber alle Spekulationen halfen mir da auch nicht weiter,

    es musste halt ein Selbstversuch her.


    Gekauft habe ich mir deshalb:



    1. The Web - Fully Interlocking





    Dies ist das erste Album der brit. ProgBand aus dem Jahr 1968,

    damals produziert von Mike Vernon und von Tiger Bay 2017

    zum ersten Mal offiziell wiederveröffentlicht.

    Die anderen beiden Alben "Theraphosa Blondi" und "I Spider" hab ich bereits,

    daher kam mir die RE für € 16,50 sehr gelegen, um die Lücke noch zu füllen.



    2. The Wild Flowers





    Das Album ist eine Zusammenstellung von Songs der Band aus den 60er,,

    von verschiedenen Aufnahme-Sessions, welche damals nicht veröffentlicht worden sind

    und 1994 als CD das erste Mal der Öffentlichkeit zugängig gemacht worden sind.

    Mitglieder der "Wild Flowers" gründeten im Anschluss die beiden

    Bands "Caravan" und "Soft Machine".

    Tiger Bay hat dieses Album 2018 als Vinyl-Version rausgebracht.

    Dieses Album hatte ich bis dahin auch noch nicht

    und als alter Caravan-Fan, fand ich die € 18,00 für das Album sehr gut angelegt.



    3. Eddie Boyd Five Long Years





    Zu diesem fantastischen ersten Album von Eddie Boyd aus dem Jahr 1966,

    brauche ich sicherlich nichts zu sagen, da es bestimmt bekannt sein dürfte.

    Produziert wurde das Album damals von Lippmann & Rau,

    die das Album 1980 auf ihrem eigenen Label L + R Records,

    allerdings mit einem anderen Cover, nochmals veröffentlicht haben.

    Das Album hatte ich bereits als sehr gute NL-Originalpressung auf Fontana

    und ich war gespannt darauf, wie sich diese RE von 2017, als 45 RPM-Pressung für € 16,50,

    gegen mein Original klanglich schlagen würde.



    4. The Climax Chicago Blues Band







    Die RE ist 2019 erschienen und hat mich € 18,85 gekostet.

    Auf der RE sind drei Bonus-Songs vorhanden,

    welche aus der gleichen Aufnahme-Session stammen, wie die restlichen Songs.

    Dies ist das Debüt-Album der Band und für mich auch gleichzeitig ihr bestes Album.

    Auch von diesem Album habe ich ein Original aus dem Jahr 1969 von Parlophone, UK,

    in einem sehr guten Zustand.



    Es sind also zumindest zwei Originale vorhanden,

    mit denen ich die REs von Tiger Bay direkt vergleichen kann.


    Die REs haben 180g Pressungen, welche in gefütterten Innenhüllen stecken.

    Irgendwelche Beilagen oder sonstige Zugaben gibt es nicht.




    Zu 1:


    Ich weiss jetzt nicht mehr so genau, welches Album

    ich mir zuerst angehört habe, aber wenn es The Web gewesen wäre,

    hätte ich bestimmt laut geflucht:


    Mist, Mist, verdammter Obermist

    Ich habs doch gewusst

    Gut und günstig geht nicht!



    Denn mein Exemplar ist deutlich verwellt.

    Allerdings nur, wenn Seite 1 aufliegt.

    Liegt Seite 2 auf, kann ich so gut wie keine Welle erkennen.

    Das Cover sieht gut aus und die klanglich ist diese RE für mich völlig OK.



    Zu 2:


    Die Pressung ist bei mir fehlerfrei

    und steckt in einem sehr wertig erscheinenden Klapp-Cover.

    Die Songs wurden zwischen 1964 und 1969 aufgenommen (einer ist von 2003)

    und erzeugen bei mir den Eindruck, als wäre es ein "normales" Album.

    Auch dieses Album ist für klanglich (auch unter Berücksichtigung des Datums der Aufnahmen)

    völlig OK.



    Zu 3:


    Rein äußerlich unterscheiden sich Original und RE etwas im Detail:






    Klanglich ist das Original schon der absolute Hammer

    und es würde mich schon wundern, wenn da eine RE mithalten könnte.


    Die 45er RE kann das aber.


    Ich kann keinen klanglichen Unterschied zwischen den beiden Versionen heraushören.

    Presstechnisch hat die RE nur eine sehr geringe Welle, ansonsten ist sie völlig OK.



    Zu 4:


    Kurz und knackig gesagt:


    perfekte Pressung und wie bei Eddie Boyd,

    eine sehr gute Klang-Qualität, die ich nicht vom Original unterscheiden kann.

    Hohe Lautstärken sind ohne Verzerrung problemlos möglich.



    Mein Fazit zu Tiger Bay Records:



    Gut und günstig ist heute ganz offensichtlich doch noch möglich.

    Mit meinen REs des Label, bin ich (bis auf die eine wellige Seite) absolut zufrieden.




    Gruss

    Eberhard




  • Danke für Deine Einschätzung, Eberhard. Wo gibt es denn die Scheiben von Tiger Bay Rec. zu kaufen?

    Das verlinkte Album von der Climax Chicago Blues Band liegt mir als UK Zweitpressung (schwarz-silbernes Label, vö wohl kurz nach der Erstveröffentlichung) vor, klanglich finde ich diese wirklich gut.


    Viele Grüße

    Rudi

    2009 - 2019 = 10 Jahre AAA-Mitglied