Stockfisch DMM Dubplate

  • Eine wilde Neuigkeit von Stockfisch Records: In Einzelanfertigung geschnittene DMM Dubplates, kupferbeschichtete Schallplatten. Das ist doch mal was Neues! Schaut aber nicht auf den Preis...:huh:

    Was meint Ihr dazu?

  • Ich hab aber auf den Preis geschaut ... 8o :whistling: :wacko:


    P.S.: Stockfish macht Schallplatten? Ich dachte, das wäre ein Schachprogramm ... 8)

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Audiophil? War ich mal. Jetzt bin ich musikophil!

    P.P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • Das ist nix für mich, jetzt mal abgesehen vom Preis. Ich hätte Angst die Nadel zu schrotten, die ist ja eigentlich nicht für's Abtasten von kupferbeschichtetem Stahl gemacht. :wacko:

  • (...)Schaut aber nicht auf den Preis...:huh: Was meint Ihr dazu?

    Kaufen - wenn da nicht Sara K. drauf wäre.


    Ich finde das hochinteressant, die prinzipielle Nebengeräuscharmut ist spannend, und auch mal spannend zu hören was im Pressprozess ansonsten auf der Strecke bleibt. 680€ ist absolut gesehen viel Geld, aber relativ für eine tatsächliche Einzelanfertigung nicht völlig aus der Welt.


    Spannend wäre auch der Vergleich mit einem echten (!) Mastertape.


    Aber Sara K.??? <X:sorry:


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Ich hätte Angst die Nadel zu schrotten, die ist ja eigentlich nicht für's Abtasten von kupferbeschichtetem Stahl gemacht

    Die Angst hätte ich nicht....Kupfer ist relativ weich und Diamant ist glaube ich sogar noch härter 8)


    Was mich wundert, sind die gelisteten Titel....nur 5 Stück auf Seite A....bei dem Preis hätte ich mir gewünscht, dass man sich die Titel aus dem Portofolio von Stockfisch selber zusammenstellen kann...

  • Das mit dem Kupfer erscheint logisch, doch dann wird die teure Platte vermutlich nicht so lange halten.
    Das mit der eigenen Zusammenstellung ust eine gute Idee, allerdings werden die sich wegen der Lizenzen festlegen kann ich mir denken.

  • Das bedarf eines Gespräches mit Günter Pauler!!

    P.S. Der beißt nicht......


    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Das ist nix für mich, jetzt mal abgesehen vom Preis. Ich hätte Angst die Nadel zu schrotten, die ist ja eigentlich nicht für's Abtasten von kupferbeschichtetem Stahl gemacht. :wacko:

    Die Stockfische schreiben auf Ihrer Seite, dass nichts passieren kann. Auch gleiche Auflagekraft etc. Und in der Tat ist der Diamant härter, selbst die Abnutzung ändert sich nicht.

    Ich habe mal vorsichtshalber eine bestellt und melde mich mit Bericht.

    Und: ich mag Sara K., sorry:sorry:

  • Die Angst hätte ich nicht....Kupfer ist relativ weich und Diamant ist glaube ich sogar noch härter 8)


    Was mich wundert, sind die gelisteten Titel....nur 5 Stück auf Seite A....bei dem Preis hätte ich mir gewünscht, dass man sich die Titel aus dem Portofolio von Stockfisch selber zusammenstellen kann...

    Ja genau:pinch:


    In meinem Interview für die Analog meinte Hr. Pauler, dass der Schneidstichel alle 100Std. getauscht wird. Ich persönlich käme nie auf die Idee einen teuren Tonabnehmer für die direkte Abtastung einer Kupferschicht zu nehmen, aber macht was ihr wollt....

  • Die Stockfische schreiben auf Ihrer Seite, dass nichts passieren kann. Auch gleiche Auflagekraft etc. Und in der Tat ist der Diamant härter, selbst die Abnutzung ändert sich nicht.

    Ich habe mal vorsichtshalber eine bestellt und melde mich mit Bericht.

    Und: ich mag Sara K., sorry:sorry:

    Wenn Du Sara magst ist es ja keine Frage! :thumbup:


    Es wäre ja toll wenn Du eine Aufnahme von (einem oder mehrenen Titeln von) LP und eine Aufnahme der Kupferdisk machen könntest. Deine Nagra würde sich sicher freuen!!!


    Dann könnte man vergleichen - sogar ohne selbst beides zu besitzen.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Habe die Scheibe noch nicht selbst gehört, aber ich kenne einen, der die Platte bereits hat. Sein Statement zu der Scheibe:


    Diese Dubplate ist der Wahnsinn, eine massive Metallplatte , kupferbeschichtet, einfach unglaublich.....Natürlich sauteuer für 5 Lieder.


    Das blöde ist: Ich vertraue ihm! Das gute ist: Aber kaufen würde ich sie mir trotzdem nicht.


    Grüße


    Dietmar

  • Ähem, da Stockfisch eh alles digital produziert kann man sich der Einfachheit halber auch die Tracks als HiRes downloaden...:saint:

    Das ist ein oft auftauchendes Argument; ist aber keineswegs zwingend so bei jeder Produktion.Bestes Beispiel: Donald Fagen, The Nightfly. PCM, aber hört sich auf Platte, gar als MFSL One Step, natürlich nur nach meinen Ohren, viel besser an als als jedes digitale Medium davon.


    lg

    ih

  • In meinem Interview für die Analog meinte Hr. Pauler, dass der Schneidstichel alle 100Std. getauscht wird.

    Tom, das ist ganz sicher richtig - da bin ich bei Dir.

    Aber,... der Abtastdiamant schneidet ja nicht, er gleitet nur durch die Rille.

    Während der Schneidstichel richtig viel mechanische Arbeit leistet.


    LG Rainer

  • Es war auch eine Spur Ironie mit im Spiel, wobei ich davon überzeugt bin, dass zumindest bei Pauler identische Master für Vinyl und HiRes verwendet werden, so steht das zumindest bei der LP/CD (gut kein HiRes) "Friends Of Carlotta". Die CD hat mir auch nie so gut gefallen, weil der CD-Spieler qualitativ nie auf gleicher Höhe spielte. Ich glaube, dass das bei Acousence auch so gehandhabt wird. Aber letztendlich ist mir das Wurscht, da ich mir so eine Super-LP eh nicht kaufen werde. 😉

  • Tom, das ist ganz sicher richtig - da bin ich bei Dir.

    Aber,... der Abtastdiamant schneidet ja nicht, er gleitet nur durch die Rille.

    Während der Schneidstichel richtig viel mechanische Arbeit leistet.


    LG Rainer

    Völlig klar, die Problematik bleibt. Ich poliere beruflich und läppe mit Kupfer/Holz/Kunststoff. Mit Kupfer erzielt man mit Abstand den höchsten Abtrag.

  • Ich habe kürzlich eine Dubplate geordert, mit meinen Aufnahmen. Grundsätzlich passt da weniger drauf wie auf eine „normale“ LP. Meine wurde mit einem Neumann-Plattenschneider produziert und klingt sehr gut! Kostete ohne Beschichtung in Kupfer oder sonstwas ~110 €. Ohne Drucksachen, die ich ja selbst mache.