Zurück zum Vinyl - Upgrades für den Wiedereinstieg - Phonosophie No. 3 / Naim

  • Hallo Forum,


    super, dass es hier eine top Gemeinschaft gibt, die Analoges mag.

    Ich habe sein Ende der 80er mein Musik Hobby, habe aber seit vielen Jahren aus Bequemlichkeit meinen Plattenspieler im Schrank stehen. Das Musik Hobby hatte demnach auch einige Ruhephasen.

    Damit ist nun Schluss. Ich möchte wieder Platten hören.


    Eine Bitte vorweg. BITTE kein "Phonosophie ist Vodoo" und "TD2001 ist identisch";)

    Ich habe ja den Plattensppieler schon - und ich hab es damals gut hören können, dass sich 3001 (der wäre vergleichbarer) und P3 unterschieden.

    Ist lange her und sicher auch subjektiv.


    Habe eigentlich alles von naim - alles aus Mitte 90er bis Anfang 2000er (Olive) --> damals waren (mir bekannt) 2 Plattenspieler hauptsächlich in der Vorführung: LP12 und Phonosophie 3.


    Ich hätte folgendes Update vor, in Kombination mit der Re-Aktivierung meines Phonosophie 3:


    - Benz Micro E605 (= van den Hul DDT) neu machen lassen --> fand ich immer toll

    - P3PS Natzteil von naim dazu

    - Naim Prefix Vorstufe dazu

    - Naim Aro Tonarm (das wäre schon eine tolle aber auch teure Sache)


    Am Ende wäre das dann ein fully naimed Phonopsophe 3.


    Jetzt mein sehr spezifische Frage :)

    Kennt jemand die LP12 Alternative? = LP12/ARO/Armageddon.

    Lohnt sich der Umstieg?


    EDIT: Ich glaube beim Tonarm habe ich noch andre Alternativen, die ich aber alle nicht kenne. Der Aro kostet fast 2000 Euro. Eigentlich müsste es da was alternatives geben, oder?


    Vielleicht kennt jemand ja die beiden Varianten und kann etwas dazu sagen.

    Wäre super!


    Vielen Dank!

    The post was edited 2 times, last by drago ().

  • Hallo Drago,


    was hast du denn jetzt für einen Arm auf dem P3?


    Ich würde übrigens nicht sagen das der P3 eher mit dem 3001 vergleichbar ist. Der 3001 hat ein zweiteiliges Subchassis und eine andere Tellerkombination als der P3, der das einteilige Subchassis und die Teller des 2001 hat.


    Viele Grüße

    Bertel

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Ich würde übrigens nicht sagen das der P3 eher mit dem 3001 vergleichbar ist. Der 3001 hat ein zweiteiliges Subchassis und eine andere Tellerkombination als der P3, der das einteilige Subchassis und die Teller des 2001 hat.

    eben, der P3 hatte auch die Teller mit den Grifflöchern.

    Ich denke mal das der P3 den TP90 Arm verbaut hat wenn nichts anderes geschrieben wurde.


    Nachtrag:

    - Der Aro wurde damals zu dem P3 wie auch zum 3001 als eine super Lösung genannt.

    Leider schon immer eine teure Lösung, aber warum nicht.......

    - das andere Netzteil empfinde ich als Unnötig, kann aber jeder anders sehen

    - das System - wenn damit etwas nicht stimmt - wäre mein erster Ansatzpunkt

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Danke für die Antworten.

    - Ist ein TP90s drauf - der mit dem festen Headshell.

    - Das Netzteil P3PS wurde seinerzeit sehr gelobt - bei naim geht ja alles über Netzteile. Ein teil der vielleicht auch etwas eigenen Philosophie

    - Der ARO ist natürlich sehr gut und passt sicher prima. Das "Wackelige" aufsetzen des schönes Systems mit haardünnem Nadelträger schreckt mich etwas ab.

    - Das System würde ich gern belassen - hat mir immer TOP gefallen und den Sound hätte ich gern wieder. Van den Huul baut das wieder neu auf.


    Das mit dem Teller von 2001/3001 wusste ich nicht. Hatte es auf den Lift bezogen. Den hat ja nur der 2001er - oder?.

  • Ja, den Lifthebel vorne hat nur der 2001.


    Wenn ich mich recht erinnere hat Ingo Hansen das einteilige Subchassis der frühen 2001er klanglich dem zweiteiligem der 3001er und der späteren 2001er vorgezogen.

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Wenn du dich für das P3PS entscheiden solltest, solltest du einen Service mit einplanen. Die Netzteile sind ja auch schon etliche Jahre alt.

    P3PS Service ist eingerechnet :)

    Bin ein grosser Fan vom frischen ReCapping :)


    Jemand nei Idee, ob ich Richtung LP12 schauen soll?
    Alternative Tonarme? Die zittersicherer sind :)

  • Das mit den Netzteilen ist wie du schön sagst Philosophie, ob es Deine ist musst du wohl raus finden.;) Es ist auch ein Unterschied ob du einen Phonoverstärker befeuerst oder eine Motorregelung.

    Ich behaupte mal das der TP90 besser ist als sein Ruf, wie praktikabel das mit dem festen Headshell ist kann ich nicht sagen.

    Ja, das Handling ist ein Thema beim Einpunktler auf Subchassis, das könnte nervenaufreibend werden :D

    Dann lass das System aufbauen. Ist es denn kaputt oder nur "alt" ?


    Der 3001 hatte das Wechselbord und entweder keinen Arm oder den TP90sf verbaut. Die Endabschaltung und den Armlift des 2001 hatte er nicht. Der TP90sf hatte einen Lift direkt am Arm, so ein Hebelchen

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • Ich betreibe auf meinem 3001 (mit Phonosophie Tellerlager) einen Kuzma Stogi Reference. Geht sehr gut und da zittert garantiert nichts. Ist allerdings auch nicht ganz günstig und passt nicht unter die Standardhaube.

    No chains around my feet, but I'm not free...
    Concrete jungle - Robert Nesta Marley

  • Jemand nei Idee, ob ich Richtung LP12 schauen soll?

    Alternative Tonarme? Die zittersicherer sind :)

    zu 1: heikle Frage :D

    zu 2: TP90 ;) Der P3 hat doch ein einteiliges Subchassis, das engt die Wahl extrem ein...ich habe im Netz einen Test gefunden in dem ein TP92 auf dem P3 montiert ist

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • den Aro gibt es auch mit Lift. Aber wackeln tut der Aro aber schon recht ordentlich auf dem P3. Ich hatte den in deiner gewünschten Ausführung auch mal einige Zeit bei mir.

    Ich würde den Spieler so wie er ist erst einmal benutzen, wenn es dir damals gut gefallen hat, warum nicht jetzt auch.


    Ein Prefix ist keine schlechte Idee oder interne Phonokarten benutzen. Welchen Verstärker hast du jetzt?

  • Ich brauche kein Wechselheadshell - bisher zumindest nicht. War immer zufrieden mit dem System.

    Aber verschiedene System zu haben .... Hmmm


    Mein Systen ist eigentlich nur alt - und der Nadelträger ist mit der Lupe geschaut nicht mehr ganz gerade. Da bin ich Pedant. Dachte immer, dass die Tonabnehmer auch still altern - oder stimmt das nicht?

  • Ich betreibe auf meinem 3001 (mit Phonosophie Tellerlager) einen Kuzma Stogi Reference. Geht sehr gut und da zittert garantiert nichts. Ist allerdings auch nicht ganz günstig und passt nicht unter die Standardhaube.

    Gerade gegooglet... auch einen Blick wert

  • den Aro gibt es auch mit Lift. Aber wackeln tut der Aro aber schon recht ordentlich auf dem P3. Ich hatte den in deiner gewünschten Ausführung auch mal einige Zeit bei mir.

    Ich würde den Spieler so wie er ist erst einmal benutzen, wenn es dir damals gut gefallen hat, warum nicht jetzt auch.


    Ein Prefix ist keine schlechte Idee oder interne Phonokarten benutzen. Welchen Verstärker hast du jetzt?

    Ich möchte ihn noch etwas pushen, da ich digital auch aufgerüstet habe :)

    Kette ist 52/SC/135/SBL - mit neuem Service. Phonokarten für die 52er gingen auch. Dachte das Prefix ist nochmal einen oben drauf - habe noch ein Hicap rumstehen um es zu betreiben.

    Das P3PS soll angeblich wirklich ne Menge pringen - gibts auch als Armageddon für den LP12. Da schwören sehr viele sehr drauf.


    edit: Noise :

    TP92 ... Der sieht ja mal richtig gut aus. Scheint der neue "Standardarm" am P3 zu sein... und kostet neu weniger als die Häfte eines gebrauchten Aros...

    OK ... das war dann die Version ohne das Phonosophie Tüpfelchen - wobei ich bei letzerem in der heutigen Zeit (Akt...) auch eher zurückhaltend bin. Vermutlich kostet der Phonosophie TP92 über 2k

    The post was edited 2 times, last by drago ().

  • Ich brauche kein Wechselheadshell - bisher zumindest nicht. War immer zufrieden mit dem System.

    Aber verschiedene System zu haben .... Hmmm


    Mein Systen ist eigentlich nur alt - und der Nadelträger ist mit der Lupe geschaut nicht mehr ganz gerade. Da bin ich Pedant. Dachte immer, dass die Tonabnehmer auch still altern - oder stimmt das nicht?

    Naja...ich habe Wechselheadshells mit Systemen........und wechsel nie :D Das musst du dann für dich entscheiden


    OK, wenn der Träger krumm ist kann das doof sein und nur noch mehr kaputt machen.

    Bei einigen System härten die Gummis aus, AKG war so ein Fall aber ein paar Leute hier betreiben System die Uralt sind und immer noch funktionieren

    Music is magick, a religious phenomena, that short circuits control through human response. Let's go out of control. Experience without dogma... A morality of anti-cult. The ritus of youth. Our alchemical human heritage...(Genesis P-Orridge)

  • ich habe hier noch einen alten Test von 3/1992 aus der Hifi Version zwischen P3 und LP12, Falls du Interesse dran hast, kann ich ihn abfotografieren und hier reinstellen.


    Ansonsten schöne Anlage nicht unähnlich meiner ..