Dynaudio Passiv LS

  • Hallo,


    ich hab jetzt ca. 7 Jahre eine Dynaudio Focus 260 betrieben, seit 3 Jahren mit einer AVM SA 6.2. Mit sehr guter Elektronik, die auch Ausgangsleistung haben darf/sollte, wurde mir erst klar, was diese LS wirklich können...ich war selbst ein wenig überrascht. Der Bass wird tief und kontrolliert und der Hochton wirklich präzise und stressfrei...

    Bin jetzt umgestiegen auf eine Contour 30i...


    Lieben Gruß Stefan

  • Hallo Axel,


    hörst Du noch mit den Totem Tribe Tower? Interessante Lautsprecher, aber auch schon wieder eine ganze Ecke teurer als die Jubiläumsbox aus Dänemark.

    Leistungsmässig müsste der M5si mit 150Watt pro Kanal an 8 Ohm aber für die Special Forty ausgereicht haben.

    Und ob es wirklich eines 6000€ Verstärkers für eine vernünftige Spielweise bedarf - das kommt mir schon wieder etwas zu hifiheftchenmässig vor. Nix für ungut.


    Grüsse

    Klaus

  • Hallo Klaus,


    Klar hab ich die Totems noch. Bin auch immer noch sehr begeistert. Ist teurer ja, Hab 2000 mehr bezahlt als für eine SF40. Kurzum ein geiler Lautsprecher.


    Die 150Watt an 8 Ohm hat der M5si. Dennoch war die Performance zusammen mit der SF40 nicht gut. Evtl. ist das Netzteil im M5 nicht das stärkste. Da gibts auch keine Angabe.


    Der Link verweist übrigens nicht auf ein Heftchen sondern auf einen Händler, der sehr viel testet von dem was er verkauft und schlüssig beschreibt, zudem auch recht unterhaltsam. Lies es durch.


    Grüße Axel

  • Hi Axel,

    man muss keine 6.000,- EUR ausgeben damit der Lautsprecher gut spielt.

    Der o.g. Symphonic Line passt aber sehr gut. Gute Gebrauchte sind für ca. 3.000€.

    zu haben.

    Wiso sollte man einen sehr hochwertigen und leistungsstarken Verstärker an Dynaudios wie special forty, Contour, Confidence usw. anschließen?

    Weil es ich lohnt!


    Man muss ja nicht alles auf einmal kaufen...


    Übrigens mein erstes u prägendes Erlebnis mit Dynaudio Contour 1.3 MK ? war mit einem SymphonicLine Vollverstärker (die vollverchromte Variante).

    Ich hatte mal vor ca. 10-15 Jahren 20 LPs von Privat gekauft. Die wurden mit dieser Kombi präsentiert.

    War super.


    LG Hubert



    Gruß
    Hubert

  • Die Aussage mit den 6000 ist in dem kleinen Händlertest gefallen den ich verlinkt hab. Ich hab’s nur so salopp erwähnt. War vielleicht nicht ganz fair der Forty gegenüber, sorry.


    Grüße Axel

  • Glückwunsch.

    Hast du die 40 in Black vine?



    Gruß
    Hubert

  • Bei mir hängt die SF an einem T&A pa1000e.

    Das klingt sehr stimmig, da wird nix heiß oder stressig.

    Auch bei sehr lauten Hörsessions.

    Ich habe lange mit dem Kauf gewartet, weil die SF größentechnisch eigentlich nicht in mein Beuteschema passen, aber ich möchte sie absolut nicht mehr missen.

    Machen immer Spaß.

    be careful what you wish for.....it might come true

  • Hi Hubert,


    du hast es korrekt beschrieben. Mann muss nicht...aber es lohnt sich!


    Ich hatte vor der AVM SA 6.2 einen Cambridge Azur 840W an der Focus 260, rein von der Leistung her der AVM ebenbürtig. Auch das war gut, aber die Focus ist in der Lage herauszuarbeiten, was der AVM mehr kann...und das ist einiges.


    "Man muss ja nicht alles auf einmal kaufen..." :thumbup: :thumbup:


    Lieben Gruss Stefan

  • Meine Contour 20 laufen seit Anfang des Jahres mit dem Luxman 509 x und das ist schon großes Kino. Ich hatte vorher auch diverse andere Geräte angeschlossen. Mit dem Luxman kommt jetzt richtig Spaß auf. Der Lux kostet natürlich aber auch eine Menge, aber ich habe ihn mir gegönnt. Da ist jetzt erstmal Schluß mit Verstärkern, zumal in meinem kleinen Zimmer von knapp 16 qm ohnehin Begrenzungen bestehen. Mit dem Lux ist jeder Aspekt wie räumliche Abbildung, Basskontrolle, Tiefenstaffelung, Musikalität, stressfreies Hören etc. deutlich gestiegen. Bei den vorherigen Verstärkern war immer irgendwie etwas suboptimal (z.B. Bühnenbreite eingeengt, teils harrsche Höhen oder fehlende Emotionalität). Der Lux erfüllt all diese Kriterien erstklassig. Da weiß man dann doch, dass man für diese Eigenschaften einfach mehr Geld ausgeben muss. Ferner sieht das Gerät richtig lecker aus. Ich bin zufrieden :)

  • Im Feb. 2020 habe ich die evoke 30 bei der Dynaudio Präsentation gehört. Mit aufwändiger Moon Elektronik sehr gut - auch in dem großen Vorführraum. Fehlt nur noch der Vergleich zur Special fourty.

    Die evoke klang erwachsener, als es die Gehäusegrösse vermuten ließ.

  • Hey zusammen,


    ich habe seit gestern die Möglichkeit C1 Platinum vs. SP40 vs. HS bei mir zu Hause zu hören:


    Bildschirmfoto 2021-06-15 um 21.11.42.png

    Nun, die Unterschiede sind in meinen Ohren relativ gering, es kommt drauf an, wo man seine Vorliebe sucht.*


    Die HS ist wie mancherorts beschrieben, der große Bruder zur SP40, oder eine "SP40 on steroids". Sie kann den Bass präziser, die Höhen luftiger, wodurch sich eine plastische Wiedergabe ermöglicht. Sie ist auch eher nach vorn, zum Hörer abgestimmt und legt einen eher druckvollen Auftritt hin.


    Die SP40 konzentriert hingegen auf ihre Qualitäten auf der X- und Y-Achse und ist vom Hörer weg abgestimmt, es passiert viel zwischen und hinter den Lautsprechern. Im Bassbereich augenscheinlich etwas tiefer gehend als die HS**, aber es fehlt ihr an Präzision und Volumen. Ebenfalls ist die Auflösung in den Höhen nicht so hoch, wie bei der HS oder der C1. Dennoch sind diese, zusammen mit dem Bass relativ stark betont in der Wiedergabe, auch wenn Messungen nur auf einen "Buckel" im oberen Bassbereich hindeuten. Ein ähnliches, wenngleich abgeschwächtes Gefühl stellte sich bei mir mit der HS ein.


    Die C1..... geht nicht so tief, weniger druckvoll, ist bei den Höhen nicht so verspielt, aber was mir bei jedem Wechsel aufgefallen ist, sie spielt harmonisch. Zudem kommt eine ausgeprägte Z-Achse hinzu, die einen an den Hörplatz fesselt und auffordert stundenlang mitzuhören.


    Mark on hifi hat bereits seine SP40 mit seiner C1 treffend verglichen: With the SP40 you will see the hills, with the C1 you will see the trees on the hills. Ich würde behaupten, mit der HS sieht man ebenfalls die Bäume. Allerdings greift man anstelle des Fernglases zu einem Teleskop.

    Nicht falsch verstehen, an der HS stört mich nicht die Auflösung, sondern mir sind die Höhen im direkten Vergleich etwas zu betont.


    **Den Bassport der drei LS wurde während des A/B - Vergleiches zur Hälfte verschlossen.


    Gehört wurden bisher:

    The Clash - London Calling

    The Clash - Brand New Cadillac

    Country Joe McDonald - Jesse James

    Dino Saluzzi's Kultrum


    Ich habe meine Anlage nach der SP40 aufgebaut und diese dann durch die C1 Platinum ersetzt. Die HS geht am Donnerstag wieder zum Händler und findet ganz sicher einen glücklichen Besitzer :*


    *Die SP40 ist für ihren Preis und aus meiner Sicht immer noch ein bang for the buck und Spaß macht sie auch.

    Gruß

    Tom

  • Ich habe die C1 Sig. schon viele Jahre und auch einige ander LS. Jeder hat seine Stärken und Schwächen, aber die C1 ist sicher der Lautsprecher, den ich mit auf die Insel nehmen würde.