Thorens TD 124 DD

  • Ich bin mir sicher, dass das Laufwerk toll sein wird und ebenso, dass ich es mir zu Lebzeiten nicht leisten (können) werde.

    Mir geht es dabei nicht um den technisches Aspekt. Da wissen wir hier immer alles zu kritisieren und die eierlegende Wollmilchsau zu vermissen, Bewährtes als alten Hut zu bezeichnen und Neues als unausgereift. Inwzischen wissen wir ja sogar, dass abseits von Schön und Baehrwald auch ein Unterhang am kurzen Arm nicht mehr verzerrt, auch wenn er nicht auf die bewährte Methode zu berechnen oder zu vermessen ist.


    Was mich nur entsetzt ist das Bild der Globalisierung, das sich mir bietet: Massenproduktion in Fernost um ein paar hundert Euro, Kleinserienproduktion hier um viele Tausende um unterm Strich hier ein Unternehmen über Wasser zu halten, dort große Aktionärsgewinne einzufahren.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Björn, bin ganz auf Deiner Seite. :thumbup:


    Im Übrigen möchte ich auch dafür plädieren, freundlicher zu argumentieren, ohne belehrenden Ton. Ist doch schön, wenn man genaueres weiß und etwas zur Diskussion beitragen kann. :)

  • Langsam glaub ich das es ziemlich die einzige Branche ist wo das das Hobby so Fanatische Züge annimmt, das weiss die Branche, und manche nützen diesen Umstand

    In einer Art und Weise aus,das zumindest mit oft...........


    Grüße A.M

    Nö, nö,

    Die Fotoamateure können das gleichermaßen. Am Gehacke erkennt man Amateure die gerne Profis wären.


    Gruß

    Michael

  • ???



    Schon mal was vom Dieselskandal gehört? Wenn du die Autoindustrie in Sachen Transparenz als Vorreiter anführst, dann stellst du dir selbst ein haarsträubendes Zeugnis aus.

    OH Mann........ Da wird ein ganz anderer Schuh draus, und ja den gabs


    Es ist doch deutlich geschrieben das es mir rein um die Vorstellung eines neuen Autos(Produkt) geht

    Wie bei dem DD 124

    Vielleicht stellt sich ja bei der Produktion des DD auch hinterher ein Umweltskandal heraus😉

    Was hinterher sich noch rausstellt steht auf einem anderen Blatt


    Ist das wirklich so schwer zu verstehen, oder will man nicht!


    Grüße A.M

  • Hallo Walter,


    ich glaube, daß wir die Welt komplett anders sehen. Wenn es mir um Messwerte ginge, würde

    ich mir einen Technics-Verstärker aus der =,000001%-Propaganda-Zeit der 80er kaufen - statt-

    dessen baue ich meine Verstärker selber...und auch meine Laufwerke.

    Hallo Björn

    Ich denke das deine Augen ebenso Photonen registrieren wie meine. Insofern sehen wir die Welt gleich. Lediglich die Interpretation des gesehenen ist unterschiedlich. Und darauf habe ich geantwortet. Ich soll Fotos liefern. Und du begutachtest Diese und und teilst mir dann nach optischem Vergleich mit den Devotionalien deiner Sammlung großzügig mit, an welchem Punkt deiner natürlich absolut objektiven Beurteilung in deiner privaten Rangliste der TD124DD Motor eingereiht wird.

    Habe ich das richtig verstanden?

    Es tut mir leid, daß ich zu den "Haptik-Fetischisten" gehöre. Ich kann nichts dafür, daß ich lieber

    eine schöne mechanische Uhr mit einem schweizer Laufwerk trage, obwohl sie viel ungenauer

    geht, als eine "seelenlose" Quarzuhr. Ich habe halt noch Qualitätsbewusstsein, welches mir in meiner

    Lehrzeit in der Flugzeugindustrie gelehrt wurde.

    Das gewünschte Foto vermittelt also die Haptik? Donnerwetter, ich wußte nicht, das wir mit "virtual sensing" schon so weit sind.

    Und ich besitze einige alte Mido Uhren aus 1965, bevor das Design von Rolex geklaut wurde, sowie ca. 20 andere alte und neue Automatikuhren. Aber meine Quartzgesteuerte Rado ist mir genauso lieb, weil sie ein Designhammer ist.


    https://www.timestyles.de/rado…02-armbanduhr-armbanduhr/



    Ich bin auch bereit richtiges Geld für gute Sachen zu bezahlen - aber nicht für ein "Quarz-Uhrwerk im

    Rolex-Gehäuse"...

    Stimmt, ein Quartz ist schon drinn in der Schaltung. Aber deshalb einen DD Motor als Quartzuhr zu bezeichnen?

    Was hat diese Aussage mit den Qualitäten des Plattenspielers, den du offensichtlich nicht kennst, zu tun?

    ciao

    Walter Fuchs

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Walter,


    Wenn ich allerdings den Dual 604 betrachte, einen typischen Vertreter dieser Art
    Plattenspielermotoren, mit EDS500 Motor

    Der EDS500 ist ein einfacher, bürstenbehafteter Gleichstrommotor der im DUAL 604 Verwendung fand, dieser würde sich über die Nennung und dem Vergleich in diesem Thread sicher freuen ;).


    Beste Grüße


    Thomas

  • Hat nichts mit dem letzten Beiträgen zu tun, nur zur Sicherheit das es nicht (wieder) falsch verstanden wird😳

    Bin trotzdem zufrieden und ausgeglichen, trotz kontroversen Ansichten

    Scheinbar im Gegensatz zu einigen anderen


    Walter hat schon recht, Deutsche Foren sind einzigartig, so herrlich unentspannt


    Ich werde jetzt das einzige Richtige machem

    Finger weg von der Tastatur


    Die Finger an den Einschaltknopf, Röhre oder Transe, vielleicht auch beides nacheinander


    Entspannen.......... Lauschen......


    Viele Grüße und einen herrlichen Mittwoch, egal wies Wetter ist

    A.M

  • Tja Walter,

    so ist das hier mittlerweile.

    Da fühlen sich Foristen genötigt, sich über taiwanesische Produktionsstätten und Bauteile aufzuregen. Auch da ist sicherlich noch einiges im Argen, was Arbeitnehmerrechte und Menschenrechte angeht.

    Gleichzeitig schlagen sich einige den ganzen Tag auf die Schulter, weil sie doch so schlau sind aus Mainland China ( das ist das mit den besten Menschenrechten auf der Welt,oder?) sich spottbillige Bauteile zu bestellen. Finden noch nicht einmal irgend etwas verwerfliches daran, dass Designs dreist kopiert werden und teilweise auch noch mit den echten Markennamen ( z.B. WBT, Ear) versehen werden.

  • Mittlerweile glaube ich zu erkennen, wo dieser Thread enden wird. Erst ein rauer werdender Ton, Wiederholung über Wiederholung, schließlich temporäre Schließung wegen Ausmisten und Abkühlung, zuletzt verlassen wieder einige Mitglieder freiwillig oder gezwungenermaßen das Szenario.
    Schade.


    Grüße von Tom

  • Hallo Walter,


    Der EDS500 ist ein einfacher, bürstenbehafteter Gleichstrommotor der im DUAL 604 Verwendung fand, dieser würde sich über die Nennung und dem Vergleich in diesem Thread sicher freuen .


    Beste Grüße


    Thomas

    Der 604 ist eindeutig als DD Plattenspieler ausgewiesen, so auch auf den Dual Seiten. Aber es kann sein, das die Bezeichnung für den Motor von mir falsch war. Ich meine also den 604 Motor, wenn der eine andere Bezeichnung hat, dann bitte korrigieren.

    ciao

    Walter Fuchs

    Gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Volpe, vielen Dank für die ausführlichen Erklärungen, die dabei helfen, das Produkt besser zu verstehen. Ich setze geradezu voraus, dass jemand von einem von ihm eigenhändig und mit Verstand und Herzblut konstruierten Produkt überzeugt ist.

    Andererseits sollte man als Entwickler oder Hersteller damit leben können, dass andere, denen hier im Thread das Produkt mit einer entsprechenden Fragestellung präsentiert wurde, ihre Meinungen zu dem Produkt äußern, auch wenn einem diese Meinungen nicht immer gefallen und auch wenn jene Kritiker das Produkt naturgemäß allenfalls oberflächlich kennen, da sie nur auf öffentlich zugängliche Informationsquellen zurückgreifen können.

    Schließlich werden auch viele Kaufentscheidungen zumindest teilweise "aus dem Bauch heraus" getroffen, d.h. Messwerte usw. stehen da nicht immer in der ersten Reihe. Da kann man sich drüber ärgern, aber ändern kann man es als Hersteller nicht. Im Gegenteil: Man muss es wohl als realistischen Teil des Geschäfts akzeptieren und einkalkulieren, sonst geht man bei entsprechenden Prognosen von unzutreffenden Voraussetzungen und darauf aufbauenden Erwartungen aus, was üble Folgen haben kann. BG Konrad

  • Hallo Leute,


    es freut mich das der neue TD124DD so zum diskutieren anregt. Da haben wir wohl einiges richtig gemacht :). Wieso eigentlich fehlende Transparenz? Wer uns auf Facebook folgt, hat schon einiges mitverfolgen können. Wir haben keinen Grund etwas zu verheimlichen. Schon auf der Pressekonferenz anlässlich der High End 2019, haben wir unseren Produktionspartner erwähnt. Ohne dem Zusammenspiel zwischen dem Team in Deutschland (Walter Fuchs & Helmut Thiele) und dem Team aus Taiwan, wäre ein solches Projekt nicht zu realisieren gewesen. Darauf bin ich stolz und dankbar. Ich brauche mich dafür aber auch nicht zu rechtfertigen.


    Anbei noch ein paar Bilder aus der laufenden Produktion.

    PS: die gezeigte Headshell und der Tonabnehmer dienen nur der Prüfung und sind nicht Serie!

    Files

    • TD124DD 1.jpg

      (98.81 kB, downloaded 44 times, last: )
    • TD124DD 3.jpg

      (133.17 kB, downloaded 76 times, last: )
    • TD124DD 2.jpg

      (79.43 kB, downloaded 49 times, last: )
    • TD124DD 4.jpg

      (53.42 kB, downloaded 49 times, last: )
    • TD124DD 5.jpg

      (183.27 kB, downloaded 65 times, last: )
    • TD124DD 6.jpg

      (111.2 kB, downloaded 47 times, last: )

    gewerblicher Teilnehmer

  • Hallo Walter,

    Aber deshalb einen DD Motor als Quartzuhr zu bezeichnen

    das war nur als Synonym gedacht - wenn Du in meine Bilder schauen würdest, könntest Du erahnen, daß ich für meine Laufwerk-Motoren ebenfalls auf Quarz als Frequenzgeber setze.

    So ein schwerer EDS1000-Motor hat schon was...8):thumbup: und der EMT-Motor erst...


    Gruß Björn

  • Sobald ich einen meiner beiden TD124 / II verkauft habe, hole ich mir den DD. Ich finde das Konzept spannend und freue mich auf den direkten Vergleich. Wichtig ist mir nur, dass ich mein SPU Century darunterschnallen kann. Weiss jemand ob das geht? Für mich sind TA (VV) und Arm deutlich klangentscheidender, als der Antrieb, daher höre ich mal mit TD124 - Groovemaster 2 - Century und mal mit LP12 - Ekos SE - Kandid und kann kein besser, nur anders, feststellen. Antriebe, über die hier diskutiert wird, werden m. E. überbewertet.

    Gerhard

    LP12; TD124; NAGRA T-Audio, IVS, Seven, Jazz, VPS, Classic DAC, MPS, CDC, 300p; FUNK MTX, Kabel; Open Baffle; REVOX B215; SPL MK-2T;

    AAA Mitglied;

  • Nö, nö,

    Die Fotoamateure können das gleichermaßen. Am Gehacke erkennt man Amateure die gerne Profis wären.


    etwa so?

    Heute sind Leica M6, M7 Decoartikel für die Vitrine oder zum lässigen Hinlegen im Eiscafe zum Cappuccino auf der Hipster Meile.


    Inhaltsrelevante Fotografie findet heute längst digital statt.

    Niemand kann Rock´n´roll erklären ... na ja vielleicht Pete Townshend.