MULLARD vintage ECCs: Blackburn, Whiteleaf oder Mitcham - welche liegen klanglich vorn?

  • ja, würde ich gerne mal wissen.


    welcher dieser 3 produktionsstandorte hat die "besten" ECCs abgeliefert? gibt es überhaupt feststellbare unterschiede zw. ihnen bzw. hat von euch jemand welche festellen können?


    horst

    Eine "Neue Deutsche Welle" rollt wieder an - diesmal kein Grund zur Freude...

  • Hallo Horst,


    ein Luxusproblem, würde gerne mal ein paar von den alten 83 hören, die Air haben sollen und trotzdem sauber die unteren Oktaven kräftig können sollen. Die Wunderdinger sind mir zu teuer!


    Grüße,

    Holger

  • Hallo,


    kann auf die Schnelle nur mit diesen Blackburns ECC83 dienen.Mull_ECC83.jpg


    Ich würde gerne mal ein Tuberolling bei ein paar Goldohren durchführen.

    Das letzte mit je einem Satz Tfk, Mullard, Philips und Valvos war auf jeden Fall ziemlich ernüchternd.


    gruss

    juergen

  • ja, leute, blackburns hätte ich ja auch. bestimmt ne gute röhre, hauen mich aber nicht vom hocker. die CV4004 mit "box anode" (blackburn) hab ich auch gesteckt. ging garnicht! überhaupt nicht knackig und zu viel charming für meine ohren.

    Eine "Neue Deutsche Welle" rollt wieder an - diesmal kein Grund zur Freude...

  • wenn du mich fragst, schon. aber vielleicht meinen wir beide mit "charming" was völlig unterschiedliches. bestimmt sogar.

    Charming für mich: Herrlich runder Wohlklang ohne Schärfen und Spitzen im Hochtonbereich! Nicht hochauflösend sondern musikalisch, jedoch ohne Details zu verschlucken oder Frequenzbereiche überzubetonen.

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Ich glaube - ich sollte einen Tresor-Raum bei meiner Sparkasse anmieten... ^^

    Ah...

    spätestens jetzt weiß jeder Bescheid 😄

    Die Preise sind schon mehr als heftig.

    Ich würde ja gerne mal wissen, ob jemand derart teure Röhren kauft, weil er die für sich als best klingenste verifiziert hat, oder doch eher weil andere die in den Himmel loben.

  • Bitte nicht falsch verstehen !

    Bin ja selber der Ansicht , daß gewisse Röhren ihre klanglichen Vorzüge haben.

    Nur können die nicht immer vollends ausgeschöpft werden .

    Ja und manchmal geht der Schuss auch nach hinten los , wenn die vermeintlich tolle Röhre nicht zum restlichen Setup passen will.

  • Oliver is correct about finding the Tube for the purpose to suit the end user.


    I am very fortunate to have been offered the support of a Tube Collector with AVO Machine.


    All tubes made available for a tube rolling experience are matched in advance and many permutations are catered for on the day the event takes place.


    I have taken part in ECC88 / E88CC / ECC83 / ECC81 Tube Rolling with the support of the collector.


    Seimens early 1960's are my preferred E88CC in my Valve Output DAC.


    ECC83 CV4004 M8137 and ECC81 CV4024 M8162 proved to be my much preferred match for my Phonostage.


    My DIGNA Phonostage is most preferred with late 1950's E88CC-01.


    If the total purchase values of the Matched Pairs of Tubes made available to draw the above conclusions were combined, there would be approximately £2000+ value put out for the Line Up of Tubes to be Rolled


    The experiences gathered and lessons learned from being very kindly allowed to experience a large range of Tubes, have been superb, and the Tube collection offered for the days event would not be able to happen for a inexperienced individual.


    I have done my own 6SN7 Tube Rolling at a

    considerable cost, my tubes are bought as matched, but not proven on a second machine.

    At present my Ken Rad VT 231 are my most preferred.

    To find a more improved tube could easily run into a

    £ 500 + outlay.


    Lucky I have a friend who is willing to allow me to Roll some of these from their collection in my system when the Lock Down is allowing more freedoms.