Quad ESL 63

  • sorry welche vorteile?

    damit man dann wieder an die Rückwand Absorber/Reflektoren anbaut ?

    die Grundinformation ist doch bei Elektrostaten, das sie nach vorne und hinten abstrahlen und da nach hinten nicht nur Bassöffnungen sind, ist die Wand im Schallbereich zur Umlenkung das wichtige denn die Billardkugel trifft in der Umlenkung zunächst nie dein Board bevor der indirekte Schall dein Ohr erreicht das macht die Räumlichkeit der Musik aus

    Der Vorteil besteht darin, dass die Räumliche Abbildung besser gelingt, wenn keine Regale und Komponennten im Weg sind.

  • Naja, das mag daran liegen das Pflanzen Licht brauchen und in Zimmerecken mit Lautsprecher davor oft nicht so gut gedeihen

    Sorry, aber es gibt genügend Pflanzen, auch größere, die sehr gut gedeihen, auch mit wenig/weniger Licht


    Kann bei ESL LS mehr bewirken als man glauben mag 😉


    Grüße A.M

  • Es ging auch nicht ums teuer oder Pflegebedürftig,

    Andere geben ein Heidengeld für Absorber usw aus


    Aber gerade bei ESL kann es was bringen,

    Pflanzen machen glücklich,gut für die Seele, gut fürs Raumklima,

    Und sogar für den Klang


    Wie der Schumann........... Auch teuer, aber da hast du recht, nicht so Pflegebedürftig 😉

    Da nehm ich lieber eine Pflanze..... 😊


    Grüße A.M

  • Hi,


    oh Mann Leute .... es muss keine Pflanze sein .... nur da der deutsche Durchschnittshaushalt eh eine Ikea Yukka oder einen Roller Ficus in seinem Fundus hat bieten die sich für Tests eben an. Und oft reicht das auch völlig aus und ist fürs menschliche Wohlbefinden sicher auch interessanter als ein künstlicher Diffusor.

    Auf meiner Websch sind Bilder zu sehen wo hinter den Panelen Leuchtobjekte stehen, welche die Rolle als Diffusor ganz gezielt erfüllen, obwohl mehr als ausreichend Abstand zu Seiten und Rückwand vorhanden sind.

    Man kann aber auch Diffusoren gut selbst bauen oder sich am Marktangebot bedienen.

    Quote

    Aber für die besten Ergebnisse von Schallreflektionen kann es nicht sein das dies unterschiedlich abgedämpft und gelenkt werden.

    was soll denn das? dies ist ein DIPOL Lautsprecher

    Hey ein Dipol ... ja hätte man mir das nicht früher sagen können?

    Tztz da baut meinereiner seit gut 30Jahren ESLs und weiß nicht das das Dipole sind .... ich Dummerchen aber auch ^^;)
    Für beste Ergebnisse ist ein hoher Diffusanteil des rückwärtigen Schallanteils vorteilhaft.

    Und diffus bedeutet möglichst viele unterschiedliche Reflektionen in alle möglichen Richtungen und gerne sogar mehrfach reflektiert.

    Direkte Reflektion ala Billardkugel halte ich gelinde gesagt für unglücklich.

    Der rückwärtige Schallanteil den die Protagonisten monopolarer LS immer als Schwierigkeit oder Nachteil hinstellen kann im Gegenteil sogar positiv betrachtet werden.

    Nämlich als ein zusätzlicher Freiheitsgrad/eine Möglichkeit den Klang gezielt zu steuern.

    Verständig angewandt sind Dipole mindestens so schnell gut aufgestellt wie Monopole.


    jauu

    Calvin

  • Moin,

    Für beste Ergebnisse ist ein hoher Diffusanteil des rückwärtigen Schallanteils vorteilhaft.

    Und diffus bedeutet möglichst viele unterschiedliche Reflektionen in alle möglichen Richtungen und gerne sogar mehrfach reflektiert.

    ...das ist der springende Punkt.


    Ich höre seit 40 Jahren mit Dipolen und habe in der Zeit ziemlich viel ausprobiert.

    Bewährt haben sich, sowohl fürs Auge, mehr aber noch für den Klang - Bücher...oder alternativ ein entsprechendes Regal mit Schallplatten, unregelmäßig angeordnet.


    Beste Grüße

    Michael


    DSC_0022.jpeg

    DIGNA IIC - Glück ist nicht nur eine Frage der Einstellung

  • Hallo Michael

    So wie du hab ich es auch gemacht, zwei Eckregale, fast Raumhöhe


    Dann die ganzen Bücher unregelmäßig angeordnet

    Ergebniss:Ausgezeichnet


    Kann man ruhig auch mal bei anderen LS ausprobieren


    Grüße A.M

  • Also es sieht tatsächlich so aus als ob hier alles sich gegenseitig stört und sich konfus in Reflexionen verliert. Hab die Basisbreite mal auf 180cm erhöht und den Abstand zur Rückwand auf 85cm Innenfuss, 120 Aussenfuss. Dann einen Fastaudio Piu in die Ecke gestellt. DS machte es besser und ich denke jetzt auch, dass da zw die Wand und den Quads was rein muss.
    Witzigerweise haben wir in der Firma ein neues Gebäude geöffnet und das alte geschlossen, da hat unser Laden gesagt, die ganzen Beamtenpflanzen (Schwarzer neutraler Topf, braune Steinchen drin, Bonbonpapier dazwischen und viele Blätter nicht mehr ganz frisch) an die Belegschaft zu verschenken. Also hab ich mir so ein Ding geholt. Erst mal eines, jetzt brauch ich noch ein zweites und werde dann berichten.

    Es geht weiter und ich denke auch in guten Schritten, bin aber im Moment noch nicht da wo ich zuvor war. Never give up:

    40DB5AD0-B9F6-445A-A643-46EBAB642587.jpeg

    Richi

  • Guten Morgen,


    Du solltest Dir aber auch selber die Zeit und Ruhe geben die neue Situation auf Dich wirken zu lassen.

    Hektisches Verändern ist in den meisten Fällen nicht zielführend.

    Veränderungen sollten immer Schritt für Schritt erfolgen.

    Gegebenenfalls sollte man auch noch einmal rückbauen um keinen falschen Rückschlüssen aus der Erinnerung aufzusitzen.

    Die Sache mit den Diffusoren finde ich sehr interessant, habe auch ich ja so zwei Ecken hinter den Quads.

    Ich werde da allerdings keine Pflanzen hinstellen, da diese zum einen wenig Licht bekämen und zum anderen gegossen werden müßten.

    Meine Lebensgefährtin hat zwar den grünen Daumen und bekommt alle Pflanzen zum Blühen, ich muß sie da manchmal ein wenig um Zurückhaltung bitten, sonst würden wir im Dschungel leben...

    Sie hat es aber nicht so mit Technik und Elektrostaten und Wasser zum Gießen vertragen sich bekanntlich nicht so gut...

    Ich denke da eher an Lampen, da fehlt mir sowieso noch etwas in den Ecken...

    Vielleicht fällt mir ja auch sonst noch etwas ein...

    Mal sehen was kommt...

  • Stoffsegel........ jetzt werde ich bestimmt ausgelacht, (der eine oder andere, bitte spart es euch) aber schon gesehen,


    Es gibt auch so Gestelle, für den Garten, Sicht Schutz, schaut aus wie die kleinen Magnepan(SMG)

    Sowas mit durchlässig Stoff, hab ich gewechselt,

    Hab für 4 St. 50,-€ bezahlt, also nicht zu teuer


    Grüße A.M

  • Es muss nicht immer ausgewiesenes Hai-End-Zubehör sein, sehe ich auch so...

    Wenn man Kreativ ist und ein bischen Materialverständnis hat, dazu etwas handwerkliches Geschick, dann geht vieles auch mit ganz profanen Produkten aus dem Baumarkt...

  • ...das stimmt Tom. Apropos Lampen , und jetzt werde ich geschlagen, diese hier von IKEA könnte beides. Hinter den ESLn schönes Licht machen und denn Schall mit diesem Stoff schön diffundieren, oder?

    6A7E5BBA-D8B5-41C7-949B-9E9F7ED3A694.jpeg
    04623596-F00D-492D-922D-3A8AC2EF2CAA.jpeg


    Richi

  • Moin Richi,

    Tut mir leid, dass Du gerade in der Luft hängst - und ich dazu beigetragen habe.
    Auf dem Foto von Garrard401(Mike) liegt zwischen den LS ein roter Teppich.

    Versuche doch einmal den Teppich, der vor deinem Sessel liegt als Diffusor vor der Wand zu verwenden. Entscheidend sind viele unterschiedliche Reflexionen und der Teppich scheint wohl ein Noppenmuster zu haben.?


    Lass Dich nicht unterkriegen.


    Beste Grüße

    Michael

    DIGNA IIC - Glück ist nicht nur eine Frage der Einstellung

  • Und dann noch eine Frage: Meine Kabel sind zu kurz um das alles schön aufzustellen / herzurichten. Eher lange Cinch Kabel besorgen oder eher lange Lautsprecherkabel?

    Ich würde eher lange Cinch-Kabel bevorzugen, lange LS-Kabel tendieren dazu eher matt und undynamisch zu klingen (im Vergleich zu Kürzeren).

    Linn LP12 (Karousel)/Keel/Radikal/Urika/Ekos 2/Akiva/Linn Akurate DSM Katalyst/QNAP 219P II/Cisco WS-C2960-8-TC-L/Linn Akurate Tuner/1 x Majik 6100 & 1 x Majik 4100/Linn Akubarik (aktiv), Grado PS500e

  • Hat jemand eine Idee zu Richtis Lampenvorschlag. Würde die Diffusionswirkung ausreichen?

    Richi weißt Du aus welchem Material der Lampenschirm ist?

    Vom Gefühl her glaube ich nicht, da braucht es schon mehr um eine gewisse Diffusion zu erreichen


    Grüße A.M