Shindo Garrard 301

  • Hallo zusammen,


    hat von Euch jemand mal einen Shindo Garrard 301 Turntalbe gehört oder besitzt ihn jemand von Euch? Wo steht das Ding klanglich im Vergleich zu einem normalen Garrard 301 oder 401 oder einer Platine Verdier?


    LG

  • Hallo,


    leider nicht in Besitz und auch noch nicht hören können. Ich schätze die Verbreitung in Deutschland gegen Null. Das kann mglw. mit der Präferenz der Verdier durch den ehemaligen Shindo-Vertrieb zusammenhängen aber natürlich auch andere Ursachen haben. Ohne wirkliches Insiderwissen bleibt das aber spekulativ.

    Was sicher eine gewisse Verbreitung haben dürfte, sind mit Shindo-Teilen (Teller, Lager, Matte, etc.) modifizierte Laufwerke. Nur macht das noch kein komplettes "Shindo Player System", welches ja auch Zarge, Tonarm und Tonabnehmer sowie weitere Bauteile inkludiert. Insofern wäre der Vergleich mit einem "normalen Garrard" (so es diesen denn gibt) eher schwierig zu realisieren.

    Eine PV/NPV ist doch ein gänzlich anderes Konzept und dürfte sich daher deutlich unterscheiden. In Besser/Schlechter-Kategorien möchte ich da schon lange nicht mehr denken.


    Gruß,

    Marc


    p.s. ich mache keinen Hehl daraus, daß ich das Shindo Player System ausgesprochen formvollendet und begehrenswert finde.


    ShindoPlayerSystem

  • Hast Recht Marc,

    ich kenne auch nen schönen 301 mit Shindo Teller und Lager, feines Gerät.

    Grundsätzlich hätte ich natürlich gerne einen, denn da stimmt auch von den Proportionen alles und klanglich wird der sicher auch wunderbar sein. Nur eines gefällt mir nicht: der Hochglanzlack. Das müsste ich in matt oder gewachst / geölt haben.

    Die Japaner haben da ohnehin manchmal eine ulkige Ästhetik, wenn ich an die Lautsprecher denke mit ihren außen angebrachten, gedrechselten Beinen - wie in Omas Wohnzimmer. Da hat A23 schon immer ein wesentlich besseres Designhändchen gehabt.
    Grüße

    Chris

  • Hallo,


    Habe das Teil live bei Shindo gesehen und kurz gehört. Auch wenn die Hochglanzoptik nicht so meins ist, macht das Teil schon etwas her. :)


    Arm und System kenne ich gut. Hatte ich auf einer Verdier.


    Grüße

    Mike

  • Hallo,


    das ist ein etwas merkwürdiger Thread-Verlauf! Der Thread-Ersteller war wohl an einem Klangvergleich interessiert ... aber es geht hier scheinbar vorwiegend um Hochglanzlackierungen.


    Soviel ich weiß, war der Shindo 301 seit mindestens Ende der 1980er Jahre am Markt (in einem englischen Heft aus dieser Zeit -- war es Hifi-Choice? -- habe ich zum ersten Mal erfahren, dass Shindo alte Garrard 301 modifiziert). Bei wirklichem Interesse hätte man einen Shindo 301 doch über einen sehr langen Zeitraum käuflich erwerben können -- daher verstehe ich das Bedauern über das "Haben-Wollen aber nicht Haben" in einigen Beiträgen nicht.


    Viele Grüße


    Joachim


    PS: ich habe das Heft von Hifi-Choice noch, es ist die Nr. 97 vom August 1991 (also Anfang der 1990er, nicht Ende der 1980er, Jahre)

  • Hallo Joachim.

    Verständlich, dass du das nicht verstehst.
    Aber da hängen noch ein paar Themen dran, die das "einfach so kaufen" durchaus erschweren.

    Offensichtlich hat ihn keiner, damit könnte man es auch belassen.

    Gruß
    Chris

  • System-Vorschläge


    1. UCHIDA 2A3 Endverstärker, Kit, später umrüstbar auf 300 B DM 2.800,- ,

    dazu ein Bausatz Triangle TQWf DM 1.600,- oder ein Paar Roiene TQWT (Alnico) DM 4.150,- mit gutem, preiswerten CD- Playerals Quelle direkt an der Uchida.

    Sollte auch ein Analog-Laufwerk Verwendung finden, kann eine Empfehlung beispielsweise ein Rega Planar 3 sein. Als Tonabnehmer-System ein Denon DL 103. Ein gebraucht erworbener Le Tube oder ein Claret-Bausatz von Shindo, ca.

    DM 3.500,- , dienen dabei als RIAA- Entzerrung.


    1. SHINDO's Vorverstärker CLARET, seine Endstufe PALMER (Bausatz mit 2A3 Basis­ bestückung, VT 52 und Cetron 300 B als Option), ab DM 6.800,- . Als Laufwerke können dienen: Ein GARRARD 301/ 401, ein THORENS 124 (beide gut restauriert oder die neue "PETITE VERDIER"" ca. DM 6.0 00,- , dazu die langen Arme von EMT oder SME mit DENON DL 103, EMT oder ORTOFON- Systemen aus der ""Classic" ­ und " Gold" - Serie. Als Lautsprecher ein Paar ROIENE coax DM 6.800,-.


    1. Je nach Budget Vorverstärker CATHERINE oder GISCOURS, Endverstärker 300 B Limited Version oder PALMER mit 300 B. Als Laufwerk eine PLATINE VERDIER mit SHINDO's langem Arm und System, als digitale Quelle ein STUDER A 730 (nur noch gebraucht zu finden) dazu Lautsprecher, die aus einem 38er Altec für den Baß und dazu passenden Ein- oder Zwei-Zoll Treibern individuell zusammengestellt werden.


    Verstehen Sie diese Vorschläge nur als kleine Hilfestellung für unterschiedliche Budgets. Haben Sie keine Angst, z.B. eine PLATINE VERDIER auch in Anlage 1 zu integrieren oder einen der größeren Vorverstärker mit einer kleinen SHINDO-Endstufe zu kombinieren. Die Unterschiede sind immer hörenswert.


    Alle vorgeschlagenen Anlagen bedingen jedoch beste raumakustische Voraussetzungen, die sicherstellen, daß sich die überragende Qualität der Geräte einstellt. Dies gilt übrigens nicht nur für die von uns vertriebenen Komponenten. Zum erfolgreichen Installieren einer Anlage gehört immer auch die Lust, zu Probieren, eine gewisse Beurteilungssicherheit und nicht zuletzt eine Vorstellung davon, was man für sich erreichen möchte oder kann.


    Anbei uralte Systemvorschläge vom Auditorium 23.

    Und noch eins zum Thema Geldverdienen: ein Shindo 301 kostet aktuell in den USA inkl. Meursault und Shindo SPU ca. 35.000 $. Auch schon vor 20 Jahren war das Shindo-Laufwerk deutlich teurer als eine Platine Verdier. Keith Aschenbrenner hätte somit auch nicht weniger Geld verdient. Offensichtlich ist zumindest seine Hierarchie wie in den Systemvorschlägen beschrieben.

  • Hallo zusammen,


    Teil der Attraktivität dieser Laufwerke ist bestimmt die Exklusivität. Teils spielt auch das Äußere mit. Das macht den Preis.


    Für gut 30 Mille bekomme ich auch sonst wo ein gut klingendes Laufwerk mit Tonarm und Tonabnehmer.


    Viele Grüße, Tony




    PS nein, ich hab noch keins gehört, aber nächstes Mal das ich in Frisco bin, fahr ich auch bei dem Händler vorbei. Versprochen.