Dringend , ein leichtes Headshell mit Azimuth . Yamamoto ?? Empfehlenswert ?

  • Hallo Forengemeinde , ich grüße Euch .

    Mein vor ein paar Wochen erworbener

    Technics SL-M1 soll jetzt endlich ein System bekommen .

    Nach langem überlegen , sehr vielen Stunden lesen, dem Versuch ein wenig technisches Verständnis bezogen auf Tonabnehmer ( MM / MC ) zu erlangen, habe ich mich für das at33 PTG II entschieden .

    Ein Headshell war beim Kauf des M1 nicht dabei.

    Hatte mir jetzt ein Nachbau des Technics Headshell gekauft ( 16 Euro ) und ein gebrauchtes System für 20 Euro und habe begonnen zu üben.

    Das Problem liegt beim Azimuth , den kann ich nicht einstellen .

    Das Tonarmrohr ist ganz minimal verdreht .

    An die Schrauben komme ich so nicht dran , ich traue mich auch nicht den Tonarm anzufassen .

    Also muss ein Headshell mit verstellbarem Azimuth her ?!

    Aber die sind ja alle total schwer .

    Dann brauche ich ein Gegengewicht , die Gesamtmasse wird zu hoch usw ....

    Bin auf das Yamamoto HS 3 gestoßen .

    Mit 8,1g sicherlich eine Option , einigermaßen bezahlbar 🙄 , kann ich dieses nutzen oder spricht etwas dagegen ?

    Wie sind die Erfahrungen ?

    Vielen Dank

    Gruß Roman

  • Hallo Roman,


    Dein Tonarm hat einen SME Bajonett-Anschluss und ist etwas verdreht?


    Dein Tonarm ist also gerade und hat keine Kröpfung? Andernfalls würde ich unbedingt die Verdrehung am Arm beseitigen.


    Ich habe eine (alte) Audiotechnica MS11 Headshell, die mit einer Schraube an dem Rohr mit dem 4-Pin-Anschluss befestigt ist -- somit wäre diese HS drehbar (war bei mir nie nötig, da keiner meiner Arme je verdreht war).


    Audiotechnica hat viele Headshells (von 6,5 gr Gewicht aufwärts). Ob die aktuellen Modelle noch diese Schraube haben kann ich auf den Abbildungen nicht sehen, da die Headshells von schräg oben fotografiert sind. Aber das lässt sich bestimmt per E-Mail an Audiotechnica klären.


    Viele Grüße


    Joachim


    PS: falls die neuen Headshells keine Schrauben mehr haben findest Du bestimmt eine alte bei einem japanischen Vintage Audio Dealer (etwa "otomon vintage audio" auf Ebay, bei dem habe ich einmal für wenig Geld eine SPU A-Shell gekauft)


    PS2: hier noch ein Bild der AT MS11


    MS11.jpeg

    The post was edited 1 time, last by jhr ().

  • Hallo Roman,


    ja, das benutze ich gerne zusammen mit einem Grado und bin sehr zufrieden.


    Alternativ gäbe es von Pro-Ject das Signature Wood Headshell mit 8 gr. und Azimut-Verstellung. Das hatte ich aber noch nicht im Einsatz.


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • 20200826_180209.jpg

    Der Arm hat eine Kröpfung , er ist nicht gerade .

    Die Kröpfung ist mittig der Schablone .

    Links und rechts ist er auf Höhe , die Mitte ist einen halben Millimeter tiefer , weil er gegen die Uhr minimal verdreht ist .

    Dementsprechend steht das Headshell .

    Arm zurückdrehen , dafür müste er ausgebaut werden , nur dann kommt man an die Schrauben.

    Aber wofür , es stört doch nicht . Wichtig ist doch nur das Headshell . Wenn ich da an den Arm drangehe , ist danach alles kaputt 😱.


    Rainer Bergmann

    danke für den Hinweis , das HS könnte bestimmt auch passen .

    Optisch finde ich das Yamamoto natürlich viel schöner .

    Aber gibt es denn auch eine Bezugsquelle in Deutschland und das HS zu einem vernünftigen Preis ?

    Würde nicht so gerne über eBay in Japan kaufen ...


    Gruß Roman

  • Das Pro-ject hatte ich auch mal, ist klanglich nicht schlecht. Bei Yamamoto hatte ich ebenfalls das HS-3, hat mir klanglich nicht ganz zugesagt, war wohl zu weiches Holz. Von daher würde ich zu HS-2 oder HS-1A greifen.

    Besonders das HS-1A harmoniert wohl gut mit den Technics Armen, viele User nutzen es dann besonders gerne mit dem

    AT VM760slc.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Du kannst alternativ auch zwischen Tonabnehmer und Unterkante Headshell etwas legen/ einspannen, um die geringe Fehlstellung auszugleichen. Das reicht meist schon etwas gefaltetes Papier.


    Möglicherweise ein nachgiebiges Material, bei dem über das Anzugsmoment der Schrauben feinfühlige Einstellungen möglich sind.


    Ist zumindest günstiger und vermutlich schneller realisiert.

  • Hallo Roman,


    in der

    BDA sollte beschrieben sein welches Gewicht aus Headshell/System Kombi noch ausbalanciert werden kann.

    10g sind ein durchschnittliches Gewicht für eine Headshell.

    Wenn Du eine Feinwaage/elektronische Küchenwaage hast wiegst Du dein jetziges Headshell mal aus. Das Systemgewicht vom AT findet sich auf der HP oder auf dem Beipackzettel.

    Jetzt kennst Du das Gesamtgewicht deiner derzeitigen Kombi und somit auch die Differenz zu einem anderen Headshell. Jetzt das Headshell mit z.B. aufgelegten Münzen beschweren die dem Zielgewicht entsprechen und dann den Arm ausbalancieren. Wenn das klappt ist alles i.O.

    1Cent sind 2,3g

    2Cent sind 3g


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Das Project Headshell in Buche hatte ich einmal. Beim Anziehen der Klemmschraube ist sofort das Holz gerissen.

    Hab es mittlerweile entsorgt, machte mir zudem einfach einen wackligen, unstabilen Eindruck. Auf Fotos sieht es anständig aus, aber schaut es euch mal live an.

    Dagegen ist das Yamamoto erste Sahne.


    Gruß Micha

  • Hallo Micha,


    danke für deinen Hinweis. Ich habe nur das Carbon-Headshell von Project.

    Wer erstklassige Holzheadshells fertigt (von Yamamoto abgesehen), ist Kirschner.

    Ich weiß nur nicht, ob der etwas in der gesuchten Gewichtsklasse hat.


    Gruß

    Rainer

    AAA - Mitglied ... und das ist auch gut so. :)

  • Die Gewichte meiner Holz-Headshells:


    Kirschner 11,77g

    Bretschneider 11,25g

    Adziq 8,37g


    Die Verarbeitung ist bei allen gut bis exzellent.

    Kirschner und Bretschneider haben einen festen Fingerbügel.

    Bei Adziq wird dieser mit dem System verschraubt.

  • Hallo,


    ich benutze ein jelco Headshell an meinem Sl 1710 und habe kein Problem mit dem Gewicht...


    Gruß

    Andreas

    Technics SL 1710 - AT 33 PTG II - Phono Box DS - Octave V70 - Marantz SACD SA 7001 - Streaming über Raspberry Pi 2 mit V90 DAC - Harbeth Shl 5:love: