MM oder MI gesucht - brauche mal Inspiration :-)

  • Moin zusammen,


    ich habe jetzt Jahrelang zufrieden Musik gehört und nicht gebastelt. Eigentlich der optimale Zustand.... Leider hat mein bisher am Audio-Technica AT-1100 verwendete Music Maker Classic endgültig den Geist aufgegeben. Nun könnte ich mir ja einfach das MusicMaster holen und gut ist, aber bei einem aktuellen Austauschpreis oberhalb 1.000 GBP habe ich keinen aktuellen Haben-wollen-Reflex.

    Was wird gesucht? Eine Ordnung meiner Gedanken, was ich denn noch so an den AT-1100 ranhängen könnte. Das darf auch gerne gebraucht, exotisch oder sonstwie durchgeknallt sein. MCs kommen nicht in Frage. Und preislich sollte das auch im Rahmen bleiben (unter 500,-- wäre nett, unter 800,-- überleg ich mir und oberhalb 1.000,-- kauf ich mir gleich das MusicMaster....).

    Aktuell höre ich mit einem Shure V15 nix (also das allererste) im Sony PUA-1500L. Das klingt schon "ganz gut", der Sony ist aber eigentlich für meinen Mono-Tonabnehmer DL-102 vorgesehen und steht nicht zur Verfügung.

    Was ich schon gelesen habe: P77 scheint mal wieder angesagt zu sein. Vor allem mit dem SAS Nadeleinschub. Das P77 hatte ich früher schon mal und hatte es bei den Garrot-Brothers aufarbeiten lassen. Das klang richtig druckvoll. Lief seinerzeit aber an einem Pritchard-Holztonarm.


    Ich brauch was, mit dem ich Musik hören kann und mir keine Gedanken über High-End machen muss. War das jetzt kryptisch genug? :sorry:

    Viele Grüße Thargor, zur Zeit direktgetrieben.


    SP-10 Mk IIP / AT-1100 / Music Maker III / Thöress Phono
    SP-10 Mk IIP / PUA-1500L / Shure V15 nix / Thöress Phono

  • Moin Thargor,


    sehr schön mal wieder etwas von Dir zu lesen:thumbup:. Der Gedanke ein P77/SAS einzusetzen ist m.E. sehr gut.

    Um Dir weitere Inspirationen zu holen empfehle ich folgenden Thread und - ja, der ist sehr lang, aber auch sehr aufschlussreich :


    Das beste MM-Tonabnehmersystem?




    PS: Dein/das Fuss-Netzteil läuft immer noch sehr zufriedenstellend:thumbup:

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Hallo Thargor, wenn ich jetzt wechseln wollte, würde ich mir entweder für mein Philps GP422 die Jico SAS Nadel besorgen (analog P77/SAS), oder mal bei Grado reinhören. Die haben ja in der range 350 - 700 EU einige Schmankerl im Angebot.

    Viel Spass auf der Suche!

    Liebe Grüße Achim

    Liebe Grüße Achim


    Drogenbeauftragter Die Gerillten e.V.


    Washburn Dreadnought


    Das Schöne an der Suche nach der Richtigen ist der Spaß mit den Falschen

  • Dynavector DV 20H MkII wird hier im Forum gerade angeboten! High Output MC, also spielfähig bei Dir.


    Grüße von Doc No

    "Das Volk hasst die Geniessenden wie ein Eunuch die Männer." Georg Büchner

  • Hallo Thargor,


    ich bin ja sehr von meinem Osawa OS-301 begeistert am schweren Arm. Aber relativ einfach und geradezu billig.

    Vielleicht wäre ein Goldnote interessant für dich.


    Beste Grüße

    Oliver

  • ...ich werfe mal das Nagaoka MP500 in den Raum ! Flammneu so für 750 Euro. Sehr unkompliziert ,passt zu vielen Armen.

    Bei gebrauchten Sachen hab ich immer Bauchschmerzen und bin irgendwie nicht gewillt mehr als 150 Euro auszugeben-es sei denn man kennt den Vorbesitzer persönlich..

    LG. Tobias

  • Hallo T, long time no see.


    Irgend einen Franzosen (w/m/*) verkauft noch neue Philips GP-420mkIII, leider etwas überteuert. Die gehen richtig gut am leichten AT-1100 Tonarm. Wenn die Nadel am Ende ist, kann ein JICO SAS verwendet werden. Ist zwar nicht so gut wie das Original, aber etwa 80-90% davon darf mensch erwarten.


    Du hast doch auch den "S" Arm und das "W3" Gewicht? Dann wäre das AT-25 das bei *bay rumgeistert auch noch eine Alternative. Es gibt eine wunderbare Synergie zwischen AT-1100"S" und das AT-25 (oder AT-23a).


    Viele Grüße, Tony

  • Hi zusammen,


    OK, der Reihe nach: Den besten MM Thread hab ich gelesen (da hab ich ja selber geschrieben, liest sich etwas seltsam - so ein wenig wie Alzheimer sein muss). @Berthold: Freut mich, dass es dem Fuss gut geht!

    Das Supex auch MM gebaut hat wusste ich gar nicht. SM 100 ..... wieder was gelernt.

    Ja, den schweren Arm hab ich auch hier. Das AT-25 bei 1-2-3 USA hab ich gefunden. Das wäre ja eine scharfe Sache. Leider ist der Systemkörper etwas mit Blasen verziert, sowas mag ich gar nicht. Aber vielleicht seh ich das morgen anders :-O.

    Das Signet TK7 guck ich mir auch nochmal an.


    Toll, jetzt hab ich schon wieder Material für eine Woche Forensuche. ... :merci:

    Und dann noch die neuen Systeme. tztztz....

    Viele Grüße Thargor, zur Zeit direktgetrieben.


    SP-10 Mk IIP / AT-1100 / Music Maker III / Thöress Phono
    SP-10 Mk IIP / PUA-1500L / Shure V15 nix / Thöress Phono

  • Hallo Thargor,


    mir hat das G1042 bzw Ucello Ref. immer gut gefallen, in der Hinsicht das beide sehr musikalisch und mitreißend spielen. Wenn es in Verbindung mit diesen Attributen klanglich und in der Auflösung noch besser werden soll ist ein Sumiko Oyster Amethyst eine Empfehlung. Es ist bei weniger guten Pressungen gnädig und bei guten Pressungen geht auch richtig was.

    700€ sind allerdings auch eine Ansage, andererseits spielt es bei mir auch deutlich besser als bspw. 2M-Black oder VM-760slc.


    VG

    Dieter

    LW mit luftgelagerter Tellerachse sowie Teller mit Outer Ring und VTA- Lifter, diy

    Dr. Fuss Steuerung

    Kabelkonfektion diy

  • Hallo Thargor,


    kenne mich mit leichten Armen nicht aus.

    Ist der Arm mittelschwer und Du liebst mittenbetonte Wiedergabe und Du

    suchst neue Tonabnehmer, geht kein Weg an Soundsmith vorbei.

    Wenn Auflösung im Vordergrund steht, empfehle ich AS Fideles.


    Gruss

    Frank

  • Weils ein leichter Tonarm ist: Empire EDR9. Exotisch, mittlerweile oft zu teuer aber richtig gut.

    Ich vermute es gibt noch andere interessante Empire, aber da halte ich mich raus.

    Solides Mid-Fi / 2nd Hand Platten / taube Nachbarn

  • Hallo,

    die alten Philips Systeme wurden ja schon genannt.

    Die sind außergewöhnlich gut. Ich höre momentan viel mit einem GP412.


    Wenn es MI sein soll, natürlich was von DECCA.

    Am besten die richtig Alten aus der 4er Serie.

    Die klingen für mich am besten. Sind aber nicht mehr so leicht zu bekommen!

    Gruß

    Klaus

  • Moin!


    Aktueller Stnd: Ein Signet TK7SU befindet sich im Zulauf. Montiert ist eine neue Technics Ersatznadel TKN22. Also mit Eliptischer Nadel. Da sollte also noch was gehen. Jetzt ist dann die Frage, welche Nadel ich dafür besorge. Empfehlungen?

    Und das AT-25 ist auf meiner haben-wollen-Liste ganz oben. Leider sind die Dinger wohl häufig am Gehäuse korrodiert - werd ich mal beabachten.

    PS: In 14 Tagen kann ich ein Nagaoka MP-500 geliehen bekommen... bin gespannt.

    Viele Grüße Thargor, zur Zeit direktgetrieben.


    SP-10 Mk IIP / AT-1100 / Music Maker III / Thöress Phono
    SP-10 Mk IIP / PUA-1500L / Shure V15 nix / Thöress Phono