Unterschied(e) zwischen vdH I und vdH II Schliff?

  • Hallo zusammen!

    Ich habe die Suchfunktion bemüht, aber richtig schlau bin ich leider nicht geworden.

    Ich höre z. Zt. recht zufrieden mit einem Elac D 796 HSP, wo ja ein vdH I Schliff verwendet wurde.

    Das Elac 796 H30 war wohl etwas günstiger und hat einen vdH II Schliff.

    Ist es richtig, dass der vdH I etwas "schärfer" ist, als der vdH II Schliff ist?

    Wo genau liegen die Unterschiede und welche anderen Nadelschliffe sind vergleichbar?

  • Rainer !

    Mein "VdH-Black Beauty hat eine Verrundung von 2x85 micron---

    Ist das nun I, oder II ???



    Ahoi


    Jürgen

    Alles was Spaß macht ist entweder "unmoralisch","macht dick" oder ist "zu teuer!!!"

    (War da etwa Haschisch in dem Schokoladenei)

  • Der vdH I, wenn ich nun richtig recherchiert habe...



    Van den Hul verbaut nur noch Ier Schliffe. Der IIer hatte 70x4, wenn ich mich nicht irre.

    Das habe ich jetzt auch irgendwo gelesen.


    Fazit, der vdH I ist dann "schärfer"


    Hat jemand Fotos der Schliffe, bzw. einen Link dazu, wo man die im Netz finden kann?


    Unterschiede machen ja dann neben den Schliffen wohl noch erheblich die Gehäuse und ob es ein MM oder ein MC ist...

    Ich habe nun seit fast fünf Jahren mit einem HO Ortofon X3-MC mit retippter Shibata Nadel an meinem TD 2001 sehr zufrieden Musik gehört.

    Das Elac passt ja nicht zum TP 90 des TD 2001, das lief nun immer nur an meinem bis dahin an der Zweitanlege befindlichen TD 320 mit TP 16 MKIV.

    Das klang schon immer gut, nun bilde ich mir ein, dass es am Linn LP12 noch besser klingt.

    Und noch besser als das X3-MC + TD 2001...

    Ich habe noch ein Elac auf Halde und hoffe, dass die Gummis noch ok sind.

    Wenn man so einen vdH I Schliff heute neu haben möchte, muss man ja leider einiges hinlegen und sich finanziell ziemlich verändern...;)

  • der vdH I hat 4x80 µm

    der vdH II hat 5x75 µm


    so steht es in den Datenblättern, z.B. bei Elac

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    Pioneer MU-70 - Schick 12"/Ortofon SPU Royal N - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • der vdH I hat 4x80 µm

    der vdH II hat 5x75 µm


    so steht es in den Datenblättern, z.B. bei Elac

    Kann ich bestätigen. Es wurde gemunkelt, das die VdH II Nadeln sind, die aus der Toleranz der VdH I gelaufen sind. Bei den Gygernadeln gab es vergleichbare Unterschiede. Die nannten sich auch erst Gyger I oder II und später Gyger 80 oder 70. Mein MC 10 Super MkII hat eine Gyger 70 und die tastet schon sehr gut die Details aus der Rille. Mit einer VdH II ist man also nicht schlecht dran, das Elac kann auch nicht alles davon weiter geben.

  • ...das Elac kann auch nicht alles davon weiter geben.

    Meiner Meinung nach kann das kein System. Perfekt gibts leider nicht und es liegt immer an den Umständen und dem Geschmack des Hörers. Je mehr aber schon die Diamantspitze abtastet um so mehr ist da, von dem dann ein Teil verloren geht. Ich mag die "exotischen" Schliffe gerne - viel lieber als die "modernen" Shibatas (was wohl aber auch eher an den "äusseren Umständen" (Generatoren, Gehäusen,..) liegt. Sowohl vdH als auch Gyger und ihre Derivate sind, wie ich finde, eine tolle Ausgangsbasis für herausragende Systeme. Vom Preis-/Leistungsverhältnis aber empfinde ich die SAS/MR/SLC/... wie auch immer genannten Schliffe dann überlegen. Die Unterschiede im Schliff empfinde ich als deutlich geringer, als die Unterschiede der Generatoren und Gehäuse und derzeit sind die ja wieder gut verfügbar und bei AT und Jico für vergleichsweise (zu vdH und Gyger) wenig Geld zu bekommen.

    schöne Grüße aus Wien


    Stefan

  • Im Prinzip ja. Ich hatte ein weißes 796Hsp zur Prüfung und war auch sehr gut, aber gegen meine MCs kam es nicht ganz mit. Wollte damit sagen, das die Nadel allein nicht reicht. Wer aus bestimmten Gründen nur MM spielen kann, ist mit den Jico-Nadeln auf jeden Fall sehr gut bedient.