Crossover Distortion in Röhren Verstärkern

  • Zudem arbeitet die Röhren Szene doch zu 95% eh auf der Basis das die Kisten auf "Sounding" durch alles und nichts und gefälligst zusätzlich auf bestimmte Klirrspektren getrimmt werden ... ^^

    wohl wahr!

    Was ich hier so im Forum teilweise leise hat mit HiFi nichts zu tun und mit High End erst recht nicht. Sounding ist das A und O. ||||||

  • Man kann auch PP mit überwiegenden Teil K2 bauen .

    Klar kann ich an der Phasenumkehr drehen, aber wozu? Ich mach doch ein Gerät nicht künstlich schlecht. Wenn ich Sound will, dann kauf ich mir einen Soundprozessor, der kann K2 produzieren, so viel ich will.

    Gruss Reiner

  • dann kauf ich mir einen Soundprozessor, der kann K2 produzieren

    Für Musiker ist das interessant. Ich hatte mal einen YAMAHA DG Stomp (Effektgerät für E-Gitarre) mit dem konnte ich typische Klangsignaturen mehrerer legendärer Vintage Gitarrenverstärker digital simulieren. Hat sehr gut funktioniert!

  • Hallo Reiner,

    Formeln etc. interessieren dich ja weniger


    deine Eingangsfrage war doch PP-Crossover auch bei A, hier sind doch alle nichtlinearen zusammengewürfelt. Oder interpretierst du K3 zu Crossover?


    Und wg. des kleinen Seitenhiebs, mathematische Beziehungen immer, aber nur Verweise auf Bücher, die keiner zur Hand hat, davon hat dann keiner was.;)


    Grüße,

    Holger

  • Klar kann ich an der Phasenumkehr drehen, aber wozu? Ich mach doch ein Gerät nicht künstlich schlecht. Wenn ich Sound will, dann kauf ich mir einen Soundprozessor, der kann K2 produzieren, so viel ich will.

    Gruss Reiner

    Das ist ein Unterschied ob du k2 unterdrückst oder bis auf den level k3 ansteigen lässt,

    das herunter prügeln des Klirrfaktors hatten wir schon vor 30 Jahren, als die Endstufen begehbar waren und unbedingt der KF 0,00xx haben musste, dann kam die Singel endet auf und es wurde gezeigt wie hirnrissig die Forderung von einem KF von 0,0xxxx ist.

  • Daten zu sichten braucht man eine spezielle Berechtigung. Hier nochmal deshalb eine kurze Zusammenfassung

    Wenn ich auch mal interpretieren darf, der PPP der in A gefahren wird, glänzt durch kaum k3, weil wechselstrommäßig parallel, aber auch wenig k2, k2 ist aber durch sparsamere Gegenkopplung wie gewünscht sich auf dem Tablett zu servieren. PPP ist nicht jedermanns Sache, bißchen fummelig und etwas weniger Leistung als PP.