Ist über SE Verstärker mit der Röhre 300B nicht schon alles gesagt? Eigentlich ja, aber...

  • Und die alten Original WE wird hoffentlich niemand in einem Chinesen einsetzen. Dazu sollte man, genau wie Du es schreibst, andere Verstärker haben. Diese Originalröhren haben schließlich den legendären Ruf der WE 300b begründet - zu Recht!

    Meine Meinung dazu: Gerade einen bestimmten chinesischen Amp halte ich dafür prädestiniert, dem Original WE Klang nahe zu kommen wenn man ihn mit einer Original-WE Röhre bestückt. (Welche anderen handelsüblichen Verstärker kämen ebenfalls infrage? Und warum? Kenne eigentlich kaum welche!)


    Quote


    Grund für die Anstrengungen des chinesischen Herstellers Line Magnetic, im Teamwork mit einem großen Röhrenproduzenten wieder eine 310A zu bauen, ist zunächst aber nicht der Röhre selber, sondern vielmehr einer Überzeugung zuzuschreiben. Nämlich der, dass letztlich nur das Ensemble 310A/300B – und zwar mit absolut vorbildgetreuen Röhren – jenen magischen Klang entfaltet, den man der 300B nachsagt. Das war die Geburtsstunde des Line-Magnetic-Vollverstärkers LM-210 IA.


    Andererseits: was soll der Originalklang überhaupt sein? Bringt es was, den auszugraben?


    Ich habe so viele WE Setups schon gehört bei Sammlern und WE-Spezis - manche klangen gut, manche grottig. Also was soll's. Das Ziel ist für mich ein Klang den ich als gut empfinde, vor dem Hintergrund meiner eigenen Erfahrungen.

  • Guten Morgen,

    Nachahmungen von Bauteilen müssen doch nicht schlecht sein. Und wer von uns kann rein optisch entscheiden was Original und Fälschung ist? Wenn es überhaupt eine Fälschung ist, vielleicht ist es ja auch eine Lizenzfertigung mit zulässigen Änderungen. Solange das Bauteil seine Funktion erfüllt mache jedenfalls ich mir keine Gedanken darüber.

    Bauteile aus Chinesischer Fertigung generell abzuwerten oder sogar als Müll zu bezeichnen, halte ich für bedenklich und für nicht gerechtfertigt, schließlich sind unsere Handys, Computer, TVs und auch High-End Geräte voll damit, und die funktionieren einwandfrei. Ich verstehe einfach nicht woher wir unsere Arroganz nehmen alles, was nicht aus Deutschland, Europa, Japan oder USA kommt abzuwerten! Auch andere verstehen ihr Handwerk und das manchmal deutlich besser als wir vermuten (oder wahr haben wollen?).

    Aber das ist nur meine persönliche Meinung.

    Gruss Reiner




  • Übrigens entspricht die Schaltung der 300B Minitower um die es hier geht quasi einem 'Weltstandard' der 300B-Schaltungen, der sich im Laufe der Zeit so herausgebildet hat. Kurz nach der Jahrhundertwende hatte ich mal viel Zeit für Recherchen aufgewendet und das mal so aufgeschrieben:


    Quote

    .... habe mir die Mühe gemacht, unzählige Schaltpläne von 300B-Eintaktern im Internet zu finden und diese auf Gemeinsamkeiten beziehungsweise Unterschiede zu untersuchen. Mein Ziel war dabei, sozusagen den puren '300B-Spirit' aus der Informationsmenge heraus zu destillieren. So kam ich letztlich auf die Vorstufe mit der 6SN7 Kaskade in Loftin-White-Schaltung. Man kann diese Schaltung quasi als Weltstandard bezeichnen, da sie in sehr ähnlicher Weise von vielen Herstellern verwendet wird.


    Typische Vertreter dieser Gattung finden sich z.B. bei: Audio Note UK, JE-Labs/Angela Instruments, Sun Audio/Uchida, Reichert, Tambour/Raphael-Audio, Sound Practice/J.C. Morrison und Stoet, um nur einige zu nennen.


    Bei meiner Auswahl ließ ich mich übrigens nicht nur von rein technischen Gesichtspunkten leiten, mich überzeugte auch die Stringenz des puristischen Schaltungs-Layouts.

  • Nachahmungen von Bauteilen müssen doch nicht schlecht sein.

    es gibt ja doch immer wieder Aufklärung zu diesem Thema und Appelle nachzudenken, bevor man zu schnell kauft.

    aus der Welt vom 7.2.2020 zu Produktfälschungen

    Der daraus resultierende Schaden ist enorm. Allein in der EU entgehen diesen Industrien jährlich bis zu 60 Milliarden Euro an Umsatz, meldet EUIPO in seinem Statusbericht 2019. Das sind rund 7,4 Prozent der gesamten Erlöse. Gleichzeitig gehen fast 470.000 Arbeitsplätze verloren. „Europa wird mehr und mehr von Fälschungen überschwemmt“, heißt es dazu vom Arbeitskreis gegen Produkt- und Markenpiraterie (APM), einem Bündnis der betroffenen Firmen in Deutschland. Die Bundesrepublik ist dabei einer der wichtigsten Absatzmärkte für Fälscher.

    Grüße

    Knut



    "Pokal oder Spital"

  • Dass der Knut, als notorischer China Hasser jetzt hier reingrätscht überrascht mich nicht ;)


    Reiner,


    ich habe kürzlich mal einen Artikel im Wirtschaftsteil der ZEIT gelesen, aus dem hervorging, wie weit die Verquickung der deutschen DAX Unternehmen mit China heute bereits vorangeschritten ist und was für ein riesiges Angestellten-Heer sie dort beschäftigen. Das ist ein lebendiger Austausch.


    Ich erfreue mich derweil an diesen tollen Verstärkern aus China. Auch die Line Magnetics Verstärker, die ich kürzlich mal probiert hatte, waren ohne Fehl und Tadel gewesen. Alles absolut lupenrein gebaut.

  • Moin Leute,


    es gibt da einen Unterschied.

    "Fälsche" ich ein Produkt, wo ein Patent, Musterschutz, Copyright oder sonstiges drauf besteht oder "fälsche" ich ein Bauteil, Gerät oder ähnliches, welches dann schlechtere Eigenschaften hat.


    Erstes sagt nicht aus, dass es schlechter ist, kann unter Umständen sogar besser sein.

    Hier wird der geschädigt, der einen Schutz auf das Produkt hat.


    Zweites ist natürlich übel für den Anwender.


    Häufig ist zu lesen, dass beides in China stärker vorkommt als in anderen Staaten.


    Das sagt aber nicht automatisch aus, dass alles was ausChina kommt Schrott ist.


    Gruß,

    Frank


    P.S.: Ich bin z.B. mit den 2SK170 auf die Schnauze gefallen. Von 3 verschiedenen Quellen (auch namhafte Quellen) habe ich Transistoren bekommen, die weder halbwegs die Datenblattangaben einhalten noch halbwegs rauscharm waren.

  • Mit leicht zu fälschenden Produkten

    wird Europa keinen Blumentopf gewinnen.

    Nur mit sehr hochwertigen Produkten hat es

    eine kleine Chance.

    Aber auf der anderen Seite werden die

    Arbeitnehmer auch immer weniger

    Wohlstand akzeptieren müssen!

    Wenn wir auch nur im Ansatz ernst genommen

    werden wollen, müssen wir zurück zu unseren

    alten Arbeitsverhältnissen, aber das will keiner.

    Ich befürchte aber das wir Jammern werden

    und laut klagend untergehen.


    Nochmal ohne diese China "Fälschungen"

    würde es dieses Forum garnicht mehr geben !

  • Einfach mal die Augen aufmachen und realistisch bleiben. China kopiert alles.


    Man muss nichts und niemanden hassen, um das zu sehen. Und man muss sich auch nicht wundern, dass es auch andere Stimmen gibt, wenn man sich so ungeniert selbst für den Kauf von chinesischen Billig-Produkten abfeiert und dabei dann immer mal wieder Seitenhiebe auf sogenannte "Chinahasser" ausführt.


    Es gibt genügend gute Gründe einen kritischen Blick nach China zu werfen...


    Ich finde die 300b Buden übrigens ziemlich häßlich, sehen aus wie verkorkste Toaster.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Nochmal ohne diese China "Fälschungen"

    würde es dieses Forum garnicht mehr geben !

    Es ist doch nicht alles Fälschung, was auch China kommt, das behauptet doch auch keiner. Natürlich kommt eine globalisierte Welt letzten Endes nicht mehr ohne chinesische Produkte aus. Aber man kann schon differenzieren und schauen, wo schlicht geklaut wird und wo es sich um Zusammenarbeit handelt. Der eben von mir verlinkte Artikel wirft da ja einen klaren Blick drauf.

    Jeder Mensch ist ein Abgrund; es schwindelt einem, wenn man hinabsieht.

  • Na ja, schön sind die 300B Türmchen nun wirklich nicht. Sind optisch schon sehr "verunglückt".


    Aber wenn sie halbwegs gut klingen und einem das Design egal ist, why not!? Jedem Tierchen sein....


    Für den Preis auf jeden Fall zumindest interessant!
    Gruß
    Klaus

  • Ich befürchte aber das wir Jammern werden

    und laut klagend untergehen.

    ...geht es hier nicht mehr um Jos "Toaster", naja liegt immer im Auge des Betrachters, dann will ich auch noch mal...


    Heinrich,


    das Untergehen sieht sanft aus, vor drei Jahren, am Eiger auf der Kleinen Scheideck, nur Inder und Chinesen, wenn das Ruder nicht ganz gewaltig herumgerissen wird, momentan kommen allerdings die Leute zu blöd um Ingenieure zu werden von den Schulen und tolle Arbeitsplätze in Deutschland sind auch rar, wer will schon für so ein Gewerkschafts-/Staats-unternehmen wie VW Software schnitzen, obwohl die Manager nur Blech im Kopf haben, dann degenerieren wir zur musealen Staffage von asiatischen Touristen hier in Europa die die, falls noch vorhandenen, Schönheiten anglotzen.


    Bei realistischer Einschätzung sind die chinesischen Audio-Produkte für Überarbeitungen brauchbar, aber ist Geld das Problem um heimische Geräte zu kaufen? Der Euro wird doch von der EU-Zentralbank massig gedruckt.


    Schönen Sonntag,

    Holger

  • China wird uns demnächst das Fell über die Ohren ziehen, in Deutschland wird nix mehr entwickelt und die angepasste Generation Smartphone hört sich mit so einem Schmalzprofen Kopfhörer

    musik (Geräusche) an und ist zufrieden.

  • In einigen Bereichen sind die Chinesen weit über das Stadium des Fälschens und Kopierens fortgeschritten, da werden einstmals kopierte Produkte in einer Qualität angeboten, welche das Original deutlich übertreffen.

    Da werden Produkte in einer solchen Geschwindigkeit weiterentwickelt, dass man hierzulande nur staunen kann.

    Minderwertige gefälschte oder kopierte Produkte sollten keinem Angst machen, doch dabei belässt man es in einigen Bereichen schon lange nicht mehr.

    Kann mich zu diesem Thema an eine Diskussion im TV erinnern, wo ein chinesischer Journalist, der allerdings ein Großteil seines Lebens in Deutschland verbracht hat, ob der, ich nenne es jetzt mal "Arglosigkeit" seiner deutschen und anderer EU-Kollegen geradezu fassungslos war, wobei einige der Meinung waren, "der freie Markt werde es schon richten".

    Ich höre zwar gerne mit meinem LM-Amp und bin auch anderen chinesischen Produkten aus diesem Bereich nicht abgeneigt, aber ich bin mir der Folgen durchaus bewusst. Allerdings ist das Kind sowieso schon vor langer Zeit in den Brunnen gefallen, da ändert auch der zurzeit erkrankte "Donald" nicht mehr viel,


    Gruß Micha