Ist über SE Verstärker mit der Röhre 300B nicht schon alles gesagt? Eigentlich ja, aber...

  • Könnte ich diese Drosseln dann auch sinnvoll am Ausgang des SNT verwenden, nebenbei als Einschaltstrombegrenzung und hauptsächlich zur HF-Noise Unterdrückung auf dem DC?

    Hallo Jo,

    Drosseln wie die Hammond 155B haben viel zu hohe Wicklungskapazitäten um in dem notwendigen Frequenzbereich wirksam zu sein.

    Schaltnetzteile arbeiten heute mit Frequenzen bis weit über 100 kHz, die zudem ganz bewusst noch stark verjittert sind. Um derartige Störfrequenzen wirkungsvoll zu bekämpfen sind Materialien mit den dafür passenden Eigenschaften notwendig, wie z.B. folgende Drosseln:


    Drosseln.JPG

    Gezielt ausgewählt und richtig eingesetzt sind sie eine wirkungsvolle Waffe gegen unliebsame, leitungsgebundene Störungen von SNTs.

    Gruss Reiner

  • Moin Reiner,


    ich suche immer noch nach einer besonders einfachen Lösung wie ich den HF-Noise aus einen Meanwell SNT vor der Röhrenheizung (211 oder 300B) dämpfen kann. Die Schaltfrequenz bei diesen ist nicht so hoch. Das würde ja schon festgestellt.


    Anfangs dachte ich, ich könnte einfach einen zusätzlichen Elko dranhängen - war aber falsch. :(

    LG, Jo

  • Hallo Jo,

    die Schaltfrequenz beim Meanwell SNT beträgt abhängig von der Last ca. 30 - 60 kHz.

    Probiere deshalb mal folgendes aus:

    pasted-from-clipboard.png


    Die Werte sind nicht so kritisch, ob 56u oder 100u spielt keine große Rolle. Es kommt vielmehr auf die Teile selbst und deren Anordnung an; sie müssen für den Frequenzbereich 30 - 60 kHz und den Laststrom geeignet sein.


    Gruss Reiner

  • Also wenn ich so etwas z.B. für eine 211 bräuchte, dann würde ich bei Bürklin unter der Nummer 74D5290 nachschauen (Achtung: da ist ein falsches Datenblatt hinterlegt). Zwei davon parallel ergeben 60uH, 4A, 75mΩ. Mouser hat die glaube ich aber auch.

    Als Cs verwende ich MKS4 0,47u / 100V.
    Vielleicht hat aber jemand noch bessere Vorschläge wie man das lösen kann.:/


    Gruss Reiner

  • Moin Arkadi,


    Die Kanadier nennen Drosseln eben Reactor... Denn eine Drossel ist halt eine Reaktanz.:)

    Guggsdu hier: Reaktanz = Induktiver Blindwiderstand ...


    Deine Aufforderungen Anodendrosseln oder Interstage-Übertrager einzusetzen sind ja nicht ungehört.

    Anodendrosseln habe ich mehrfach im Einsatz.

    Kannst Du Interstage-Übertrager mit 1:1 oder 1:1,2 mit mindestens 250, besser 500H bei 10-15mA DC wickeln, die man dann auch noch bezahlen kann? Bin ich sehr dran interessiert. Habe bis jetzt mit den LL1660 und den Hammond 126C rumexperimentiert... unbefriedigend.


    Gruß, Matthias

  • Hallo Matthias,


    So ein, mit einfache Trafoblech, der klanglich gut ist, schwirig. Muss ich überlegen. Bis jezt habe ich geschafft nur 180 bis 200H 1:1 27mA kompromisslos zu bauen. Die wiegen aber so um die 6 Kilo einzeln. Die Beschreibung davon ist momentan bei Ebay zu finden. Wegen Preis können wir sprechen.

    mfg, Arkadi

  • Hallo Arkadi,

    ein SE 300B Amp, perfekt nach deinen Vorstellungen mit deinen Eisenwaren gebaut, wieviel Kilo bringt der ungefähr auf die Waage?


    Dirk

    Jimmy war fair. Wenn ich ihm zehn Trips brachte, nahm er sieben und gab mir drei.

    Lemmy :saint:

    Im übrigen bin ich der Meinung das jeder eine DIGNA haben sollte

  • ... über den sparsameren Stromverbrauch wird sich so eine Konstruktion kaum amortisieren, selbst wenn sie lange hält.

    Amortisieren wird sich so ein Amp wohl eher über Generationen durch die Freude die er bereitet.😜


    Dirk

    Jimmy war fair. Wenn ich ihm zehn Trips brachte, nahm er sieben und gab mir drei.

    Lemmy :saint:

    Im übrigen bin ich der Meinung das jeder eine DIGNA haben sollte

  • Wenn ich einen 300B-Amp bauen werde (wo ich alles frei aussuchen kann), wird sehr wahrscheinlich eine C3g die Vorverstärkung übernehmen

    Moin Björn,


    C3g, C3m... da fiel mir gerade wieder der Amp von Heinrich Siemens ein, der seinerzeit sehr modern gedacht war, betr. Stromversorgung und AÜ.


    http://www.jogis-roehrenbude.de/Leserbriefe/SHM002SE.htm


    Wie würde denn Deine Vorstufe mit der C3g aussehen? Was findest Du daran besser als bei Deinem aktuellen Entwurf mit der 6Z51P.

    LG, Jo