Lenco L75 Revidieren / Hilfe gesucht

  • Hier gibtet Keramikkugeln, Teflon Lagerspiegel usw. ...

    Als Öl empfehle ich: Uhrenöl für Stahllager OY 46 K


    Das Tellerlager kannst Du mit einer Spreitzzange unten öffnen, das Lager reinigen, den Lagerspiegel tauschen.

    Dazu muß die Aritierungs-Schraube am Lager ausgedreht werden, so kommt der Lagerdorn raus. Auf diese Schraube kommt eine Mutter. Dann Senkendenkleber auf die Schraube unterhalb dieser Mutter & etwas im Gewindegang im Lager. Schraube fest eindrehen. Somit ist das Lager fürs Ölbad dicht.

    Die originale Plastehülse kann mit Sekunden- oder Zweikomponentenkleber verklebt werden.

    In etwa 2 mml Öl ins Lager geben. Dorn rein stecken & Teller drauf. Durch den schweren Teller drückt sich der Dorn langsam nach unten.


    Das Tonarmlager ist zerlegbar. Dazu die beiden unteren Muttern, Kontermutter, lösen. Das Lager zerlegen & reinigen. Die beiden Lagerkäfige in ein recht cremiges säurefreies Fett reindrücken & einmassierten, das die Lagerkäfige schön mit dem Fett durchzogen werden.

    Beim Zusammenbau das Lage spielfrei & sehr leichtgängig einstellen. Das Lager soll "flutschen". Mit den Muttern, Feingewinde, geht das sehr gut.

  • Hallo Thorsten,


    danke. Sind die V-Blöcke von Thakker Originale oder nur die besten Nachbauten?

    Was empfihlst du am Motor zu machen?


    Gruß Chris

    Gruß Chris

  • Hallo Chris,

    die Thakker Blöcke sind sehr gut und nicht orig.

    VG Thorsten





    EDS-1000 - 14" Tonarm mit Ortofon SPU G-Shell / EAR 834P Deluxe / Tfk ÜT 1:30 / EL34 SE / Lii-Audio 8" Fullrange Chassis


    Mitglied der AAA