FÄTTEL / FÄTL bzw. der FAT de Luxe Faden

  • Ich freu' mich drauf und hoffe auf eine gute Anleitung für Glaskolben-Anfänger 😊.

    Ich werde Euch bestimmt Löcher in den Bauch fragen 😉.


    LG,

    Tino

    Ohne "Resonanzen" würden 90% aller High-End-Hersteller in eine tiefe Sinnkrise verfallen!

  • Hallo Tino.


    Am besten wäre, Du liest den Aufbau Thread zur FAT mal grob durch. Die Aufbau Fotos einiger Mitbastler sind ganz hilfreich.


    Die de Luxe Version ist von der Schaltung her ja sehr ähnlich. Bloß durch das Shunten mit Folien Kondensatoren ist der Platzbedarf deutlich höher, so daß sich die eigentliche Audio Schaltung auf mehr Raum bzw Fläche ausdehnen / erstrecken wird.


    Ich würde mal von ca A4 für die Riaa, und zusätzlich A5 für das Netzteil ausgehen; es sei denn, jemand baut eher in die Höhe, und stellt Platinen hochkant.


    Dass Du sauber löten kannst, setze ich mal voraus.


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • Hallo Dieter,


    Kein Problem, handwerklich bekomme ich das alles hin. Was mich interessiert und neu für mich ist, ist einzig und allein die Elektronik mit Röhren 😊.

    Löten, bohren, sägen, alles kein Ding. Die Theorie zu den glimmenden Kolben fehlt mir.

    Aber hey, man wächst mit den Aufgaben.


    LG,

    Tino

    Ohne "Resonanzen" würden 90% aller High-End-Hersteller in eine tiefe Sinnkrise verfallen!

  • Hallo Klaus,


    vielen Dank für die Links, die werde ich mir heute Abend mal anschauen, dann weiß ich schonmal in etwa, was ich dann zusammen brate :) .

    LG,
    Tino

    Ohne "Resonanzen" würden 90% aller High-End-Hersteller in eine tiefe Sinnkrise verfallen!

  • Hallo Tino.


    Grundlagen :

    https://www.tiffe.de/roehren/E…3%BCr_Anf%C3%A4nger_3.pdf


    Grundsätzlich lässt sich die Schaltung aber auch aufbauen, ohne dass man versteht, wie sie eigentlich funktioniert, bzw wie ihre Arbeitspunkte und Bauteile dimensioniert wurden. Hauptsache ist, man kann den Schaltplan lesen/verstehen, und findet die richtigen Anschlüsse an der Röhren Fassung. Zweitens hilft es gerade bei HF-tauglichen Röhren, eher kompakt anzuordnen, und lange Kabel zu vermeiden. Sonst baut man sich ein paar Antennen ein. Drittens ist mit einer gewissen Wärme Entwicklung zu rechnen, d.h. man sollte sich über geeignete Belüftung im Gehäuse Gedanken machen. Viertens sollte man Respekt vor der Hochspannung haben, und das Thema Erdung, Isolation und Schutzleiter nicht vernachlässigen.


    Transistor Eintakt, wie beispielsweise in der Pass "Pearl", funktioniert fast genauso. Nur, dass bei Röhre die Spannungen höher, die Ströme niedriger sind, und es eine zusätzliche Heizung braucht.

    Wenn man zudem keine geregelte Hochspannung verwenden will, so kommt der Brumm Unterdrückung im Netzteil noch eine besondere Bedeutung bei.


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD

  • :thumbup: perfekt, so hatte ich das gemeint. Einfach mal lesen bevor man loslegt und etwas Verständnis für die Sache bekommen. Schaltplan lesen ist auch kein Problem.

    LG,
    Tino

    Ohne "Resonanzen" würden 90% aller High-End-Hersteller in eine tiefe Sinnkrise verfallen!

  • N'ahmd.


    Damit Ihr nicht glaubt, ich wollte Euch nur mit ollen NOS Kamellen beliefern, ziehe ich gerade an ein paar Angeboten für moderne Koppel Kondis. Konkret je ein Paar Jantzen Superior-Z und Clarity Caps ESA.


    Gruß,

    Dieter.

    "Ich liebe den Geruch von Napalm am Morgen... ", Colonel Kilgore alias Robert Duvall, aus "Apocalypse Now", Francis Ford Coppola, USA 1979.


    Da LiTe is out 4ever - please stand by! ;)F.A.T. BESTELLTHREAD