Kann man vergilbte Plattenhülle reinigen?

  • Leb' damit, ist doch quasi Patina. Die Platte ist schließlich Jahrzehnte alt.


    Michael

    Grüsse aus Neuwied :thumbup:
    Michael

    AAA-Mitglied
    Anlage: AEG M15a, M20, Studer B67, Revox A77, Tandberg TD20-A, Braun TG 1000,

    Kenwood KD-8030 mit Grado Reference Series Reference 2, K+H Endstufen und K+H SL 92

  • .......habe ja schon viel Blödsinn gelesen, aber diese Idee ist gagge.

    ♫♫♫ ~ Eine Seite hat 1 Rille ,zwei Seiten haben 2 Rillen.

    .....ist das Vinylianerleben nicht einfach ~♫♫♫
    ~ ~ Exclusive Tonträger sind beidseitig abspielbar ~ ~

  • Hey Christian,


    also, seltsam - wie hier manche ganz selbstverständlich meinen - ist deine Frage ganz und gar nicht.

    Es gibt im Netz unzählige threads, Videos etc., die sich mit diesem Thema teils sehr intensiv beschäftigen.


    Ich würde meine bisherigen Erkenntnisse mal so zusammenfassen:

    je nach Art und Grad der Verschmutzung/Vergilbung gibt es durchaus Mittel und Wege, sichtbare Verbesserungen zu erzielen. Du wirst eine vergilbte Hülle sicher nicht mehr weiß kriegen. Aber gerade bei groben Verschmutzungen sind schon teils beeindruckende Ergebnisse zu erzielen.


    Hier mal ein paar Tipps:

    https://deffner-johann.de/de/w…al-reinigungsschwamm.html

    So ein Schwamm eignet sich sehr gut für die Vorarbeit oder auch für nicht-laminierte Cover.

    Anschließend ist in erster Linie bei laminierten Covern eine Reinigung mit Glasreiniger und z.B. Küchenrolle zu empfehlen. WAs auch oft empfohlen wird, sind diese Hygienetücher, also Feuchttücher fürs Bad z.B.


    Viele Grüße

    Max

  • Es soll auch mit Möbelpolitur gehen. Deren Anwendung habe ich jedenfalls schon erfolgreich gesehen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Was genau muss ich meinen Plattenhändler fragen. Der reinigt damit teilweise Cover...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • ... also mir gefällt die über Jahrzehnte "gewachsene" Patina ebenfalls, Schmutz natürlich nicht.

    Ich reinige meine "neuen alten" Schätze mit Glasreiniger und Mikrofasertuch, klappt gut. Patina bleibt aber, denn da hat ja in vielen Fällen die UV-Strahlung "mitgeholfen"....


    Beste Grüße Martin

    TR ZET3 + 80mm Teller + TMR (Magnet Drive) + Konstant FMD + 2-Motoren

    TR5009 (SME309) mit LYRA DELOS sowie Jelco TK-950L (12") mit KISEKI BLUE N.S.

    OCTAVE HP700 mit Übertrager PhonoPre-Einschub + OCTAVE RE320 + SBB

    B&W 800D3

  • Hallo Bruddler,

    bei vergilbten Hüllen läßt sich nicht machen; der Gelbstich hängt mit der Alterung des Papiers zusammen, das nicht lichtecht ist. Nur Schmutz kann man fernen! Ist die LP laminiert d.h. mit einem durchsichtigen Plastikfilm überzogen, kann eine Reiniging mit Feuerzeugbenzin vornehmen. Benzin löst den Schmutz und hinterläßt keine Flecken. Fehlt eine solche Laminierung, kannst mit einem weichen Radiergummi Flecken und Schmutz entfernen. Das funktioniert gut. Alles andere ist Mist.

    Mit analogem Gruß

    Prof. van Dusen

  • Prof. van Dusen schließe ich mich an.

    Ansonsten zum zarten Reinigen, Feuchtpflegetücher.

    Isoprop, Allohol & Spritussi kann die Farbe eines Cover angreifen.

    Zum Klebeetiketten entfernen nehme ich Bremsenreiniger & fusselfreie Staubtücher.


    Vergilbt ist & bleibt vergilbt. Ist eben so ...


    Sonnigst Nadja - die beschriftete bzw. signierte Cover liebt.

  • Hallo,


    vielen Dank für die vielen Tipps und Ratschläge. Wenn ich die kommenden Wochen Zeit und Muse habe werde ich mal mit einer meiner billigen Flohmarkt-Alben herumprobieren was für mich am bessten funktioniert.


    Gruß,


    Christian

  • Aber noch mal der Hinweis. Nimm normale Möbel-Pflegespray. Das reinigt wirklich sehr gut. Wenn etwas vergilbt ist, kann man natürlich nichts machen, aber wenn z.B. Nikotin oder sonstiger Schmutz auf dem Cover ist, dann reinigt das diesen sehr gut...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?


    Just Listen

  • Sofort Frank, nehme ich liebend gerne.

    Ich habe schon Platten mit Signaturen von Udo Jürgens, Gisela Mai, Ludwig Güttler, Axel Springer u.a. ...

    Sonnigst Nadja

  • Wenn es um Nicotin Geruch geht, oder abgestandener Muff Geruch auf oder in dem Plattencover, dann geht das gut mit Ozon zu behandeln; habe ich mal mit einer Sammlung ( ca. 50 ), erworben von einem starken Raucher gemacht; geht sehr gut.

    - Platte mit Ultraschall gewaschen;

    - neue Plattenhülle

    - Plattencover mit Ozon behandelt


    Aber Vorsicht!!!! Ozon ist das stärkste Oxidationsmittel; hat also kein Problem Schleimhäute zu verätzen. Lüften, lüften, lüften!!!

    Wer unsicher ist: Finger davon lassen


    Bei meinen ersten Versuchen hats eine Klappkiste dahin gerafft; taugte nur noch für den Restmüll.


    Liebe Grüße

    Helmut

  • Ich nehme gerne S100 Visier Reinige inkl. dem zugehörigen Microfasertuch.

    Reinige damit normalerweise die Visiere meiner Motorradhelme, eignet sich aber ebenfalls hervorragend zum reinigen eines verschmutzten LP-Vovers!


    Gegen vergilbte Cover ist das Zeug allerdings auch machtlos.


    Gruß Reimar

    Ich höre mit...:

    steht alles in meinem Profil