High End 2021 findet NICHT statt

  • Wer den Kalender für 2021 schon hat, kann für die Zeit vom 13. bis 16. Mai die High End, wie Immer in den letzten Jahren in München, schon einmal eintragen.

    Man hat wohl ein Hygienekonzept entwickelt.

    Bin trotzdem mal gespannt, wie die internationalen Aussteller an- bzw. einreisen können.


    Lg

    Ih

    AAA Mitglied

  • Ja, aber mit Schwerpunkt B2B. Zwei Fachbesuchertage diesmal. Aber die Laufkundschaft hat die HighEnd eh noch nie interessiert.


    Gruß, Hubi

    Den Eindruck hatt ich in den letzten Jahren auch, sicherlich nicht alle, aber einige

    Manchen regnet es direkt in die Nase


    Grüße

  • Den Eindruck kann ich nicht bestätigen. Ich fahre seit Anbeginn der Messe in MUC dahin und hatte immer viel Spaß, auch wenn ich nur "blöder Verbraucher" bin. Außdem ist das ein auch Forum, in dessen Rahmen sich mal der ein oder andere Tonbandfreund aus den USA hier blicken lässt. Das war immer sehr gewinnbringend und unterhaltsam; zumal sich die meisten Aussteller mittlerweile auch viel Mühe beim Soundcheck und dem Ausgestalten der Räume geben.


    Zu lesen war auch, dass die High End Suisse, allerdings unter anderem Namen, Anfang Januar 2021 stattfindet. Das ist eine Hotelmesse. Vielleicht lassen sich daraus Erkenntnisse für unsere eventueller nächste Ausstellung ableiten.

    lg

    ih

    AAA Mitglied

  • Außerdem: willst du nur Leute reinlassen, die geimpft sind?

    Wenn die Impfung frei verfügbar und für alle zugänglich ist, wäre das eine sinnvolle Maßnahme. Wobei eine allgemeine Impfpflicht die bessere Maßnahme wäre. Und wenn ich daran denke, dass die Krefeldmesse altersmäßig ohnehin zu 99% aus Risikopatienten besteht, erübrigt sich eigentlich die Frage.


    Grüße, Hubi (65)

  • Die Messe ist doch im Mai. Da werden die Zahlen ohnehin sinken.

    Da die ganzen Maßnahmen wohl doch mehr stören als sie nutzen, wird es bis dahin aber auch weniger Maßnahmen geben.

    Ob ich unbedingt auf eine Messe muss, steht ja noch auf einem ganz anderen Blatt.

    Menschen meiden ist vermutlich die einzige Maßnahme die wirklich hilft.


    Aber wenn man mal ein wenig hochrechnet, wird das schon klappen. Wir haben zur Zeit etwa 20k dokumentierte Infektionen am Tag. Ein halbes Jahr bis zur Messe, also ca. 180 Tage. Wenn wir nicht wieder den Fehler machen, die Ausbreitung zu stark zu behindern, werden wir bis dahin also etwa 4-5M Leute haben, die die Krankheit schon hatten. Das ist doch mal ein Anfang für eine Grundimmunisierung.

    Beim ersten LockDown hieß es am Anfang, dass das Gesundheitssystem davor geschützt werden sollte, überlastet zu werden. Die Aktuellen Zahlen sind offensichtlich kein Problem. Also sollten sie noch ein Stück steigen. Mit etwas zusätzlichem Aufwand könnten wir sicher auch 40k Infektionen am Tag bewältigen.

    Impfung? Klar, aber sicher nicht im ersten Jahr.

    Ich bin kein grundsätzlicher Impfgegner, aber ich sehe bei Impfungen auch die damit verbundenen Risiken. Ich gehöre nicht zum Testmaterial der Impfstoffentwickler.

  • Aber wenn man mal ein wenig hochrechnet, wird das schon klappen. Wir haben zur Zeit etwa 20k dokumentierte Infektionen am Tag. Ein halbes Jahr bis zur Messe, also ca. 180 Tage. Wenn wir nicht wieder den Fehler machen, die Ausbreitung zu stark zu behindern, werden wir bis dahin also etwa 4-5M Leute haben, die die Krankheit schon hatten. Das ist doch mal ein Anfang für eine Grundimmunisierung.

    Beim ersten LockDown hieß es am Anfang, dass das Gesundheitssystem davor geschützt werden sollte, überlastet zu werden. Die Aktuellen Zahlen sind offensichtlich kein Problem.

    Wenn die Zahlen so steigen, wie du hier angenommen hast, wird das ein Problem. Patienten tauchen ja erst 7 bis 14 Tage nach ihrer Infektion in den Krankenhäusern auf ...

    Grundimmunisierung ist gut, hilft nur denen auf Intensiv nicht (mehr).

    Menschen meiden ist vermutlich die einzige Maßnahme die wirklich hilft.

    Genau das. Und zwar nicht, weil die Regeln das vorgeben, sondern weil es sinnvoll ist und jeder vernünftige Mensch sich auch ohne Regeln daran halten sollte.

    Beste Grüße

    Gernot


    P.S.: Sorry, aber manchmal kann ich meine Klappe nicht halten – und solche Beiträge könnten dann Spuren von Ironie beinhalten ...


    Mehr als Musik – Fotos!

  • ...und wer sich fürchtet darf auch zu Hause bleiben.

    Ich höre mit


    DFA Twin / Reed 1X / Stogi R / Hana SH / Shelter 5000 / Bryston 4 B SST/ Wilson Audio Sophia 3/ Audio research LS27, CD6 und PH6

    Gepflegt wird mit MERA EL B

  • Hatt man alles schon durchgerechnet

    Grunddurchseuchung bei einer durchschnittlichen Zahl = 4 Jahre (ohne Impfstoff in der Zeit)


    Impfungen, 60.000 am Tag, mehr scheinbar nicht möglich, abhängig von Faktoren wie z.b Herstellung des Impfstoff

    Wenn, dann erst Risikogruppen und Systemrelevanten wie Altenheime, Pfleger Krankenhauspersonal, Polizei, Feuerwehr....

    Auch da kann man rechnen wie lange es dauert bis.......


    Insofern werden wir lernen müssen einen Weg zu finden, mit möglichst wenigen Kontakten da durch zu kommen, über scheinbar eine längere Zeit als angenommen


    Grüße und Gesund bleiben