Vollverstärker bis 600€ - Vorschläge

  • Ich habe jetzt nicht alles gelesen

    Aber ein AMC XIA wäre vielleicht interessant? Kommt auch aus GB. Ich habe den kleinen 30er, es gibt ja aber auch die größeren Varianten 50 und 100. Ich bin mit meinem sehr zufrieden, Sound, Verarbeitung, Wertigkeit ... passt alles.

  • von denen hört man doch nur gutes

    Warum willst Du ihn eigentlich ersetzen?


    Ja, Crayon ist auch sehr gut. Hat mich bisher noch an jeder Box überzeugt. Es ist allerdings noch einer aus der ersten Serie, also der CFA-1/40.


    Ersetzt wird meine Vor-/Endkombi.


    Als ich allerdings den Thread gestartet habe, da habe ich gar nicht an den Crayon gedacht und wollte nur übergangsweise etwas beschaffen. Insofern hat sich diese Suche erledigt, wenn mir nicht zufällig noch mal ein günstiger Creek über den Weg läuft.


    Jetzt suche ich allerdings einen Vollverstärker aus einer anderen Liga. Symphonic Line gefällt mir da eigentlich ganz gut, weil die so schöne Upgrade Möglichkeiten bieten. Muss mich aber noch informieren...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • In der Bucht wird gerade einer für € 699,00 angeboten.


    eBay-Artikelnummer:
    224196388128

    Besten Gruß

    Berthold


    "Ich bin froh, einer dieser Menschen zu sein, der problemlos Musik hören kann ohne dabei joggen zu müssen!"

  • Als ich allerdings den Thread gestartet habe, da habe ich gar nicht an den Crayon gedacht und wollte nur übergangsweise etwas beschaffen. Insofern hat sich diese Suche erledigt, wenn mir nicht zufällig noch mal ein günstiger Creek über den Weg läuft.


    So, es kommt immer alles anders, als man denkt.


    Ich habe meine Suche nach einem großen Vollverstärker etwas entschleunigt, indem ich mir doch noch eine Zwischenlösung beschafft habe.


    Erstens weil ich meine, dass dieses Gerät extrem viel Qualität fürs Geld bietet und zweitens weil ich an diesem Verstärker die Harbeth SHL5+ beim Händler gehört habe und mich das damals sehr überzeugt hat - so schlecht kann das Gerät also nicht sein.


    Also habe ich mir einen Cambridge 851A beschafft.


    Damit schließt sich der Kreis nun doch zum Start des Threads und die Suche nach dem vorläufig endgültigen Verstärker hat sich entschleunigt...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Benutze den Cambridge erstmal eine Zeit lang, dann wirst du merken, dass das keine „Zwischenlösung“ ist.
    In meinen Augen (und Ohren) ist der Azur 851A ein ganz Großer.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Konkurrenz ist das Gesetz des Dschungels!
    Kooperation ist das Gesetz der Zivilisation!

  • Ja, der erste Eindruck ist sehr gut.


    Haptik ist sehr gut, endlich ein Drehregler für die Lautstärke :D und auch der Materialverbrauch ist offensichtlich sehr hoch. Das Display in der Mitte ist optisch nicht so meins, aber ansonsten auch optisch gelungen.


    Habe gestern Abend nur noch eine Platte gehört, Lee Konitz. Auch da ist der erste Eindruck durchaus positiv. Gefällt mir deutlich besser als der Bryston, den ich zum Ausprobieren hier habe.


    Aber schauen wir mal...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Toller Verstärker. Sehr praktisch (und selten heutzutage) das er zwei Lautsprecheranschlüsse hat. Solltest du mal auf den Geschmack Kopfhörer kommen, kannst du dort wunderbar leistungshungrige Kopfhörer wie den Hifiman HE-6 oder andere leistungshungrige Magnetostaten anschliessen. Das toppt jeden externen Kopfhörerverstärker unter 2000€.

    Mich würde der Vergleich zum "exotischeren" Crayon an deinen Lautsprechern interessieren?

    Rainer


    Treidler Modul mit Direktleitungen zum Hörraum - HMS Steckdosen - Audio Optimum Netzkabel - Lindemann Limetree Network - Black Cat Lupo NF - Line Magnetic 211IA - Black Cat Lectraline - Q Acoustics Concept 40. Sylomer, Schumann Resonator...

  • Hallo Rainer,


    ja, dazu schreibe ich gerne noch etwas, aber vorab:


    Der Crayon ist "charmanter".

    Der Bryston, den ich hier habe, ist so "uncharmant", dass es nervt.

    Der Cambridge - den kannte ich ja schon von meinem Händler - scheint irgendwo dazwischen zu liegen.


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen

  • Der TE ist gesperrt worden. Ich hoffe doch nicht, weil er den Bryston "uncharmant" fand.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Konkurrenz ist das Gesetz des Dschungels!
    Kooperation ist das Gesetz der Zivilisation!

  • hmmm, was hat er sich denn 'zu Schulden kommen lassen'??

    Ich habe auch in anderen Threads nichts gefunden, was gegen die Forenregeln verstösst.

    Manchmal fallen die kleinen Schlösser nur so vom Himmel und wen es trifft, der hat halt Pech gehabt. Wir werden den Grund vorläufig nicht erfahren.

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Konkurrenz ist das Gesetz des Dschungels!
    Kooperation ist das Gesetz der Zivilisation!

  • hmmm, was hat er sich denn 'zu Schulden kommen lassen'??

    Vielleicht gibt es ja mal eine Auflösung :)

    Gruß
    Rainer
    ----------------------------------------------------------------------------------------

    Konkurrenz ist das Gesetz des Dschungels!
    Kooperation ist das Gesetz der Zivilisation!

  • Wozu? :D Wenn es dazu ist, dann kann sich jeder sein Bilde machen. ;)


    Ich höre immer noch mit dem Cambridge. Immerhin bin ich beim Hörraum jetzt beim Innenausbau angekommen. Noch ein wenig Wände und Parkett und dann folgt der "Umzug".


    Anschließend werde ich mich um einen neuen Vollverstärker kümmern.


    Ein wenig verguckt habe ich ich mich allerdings in die Musical Fidelity Nu-Vista 600 oder 800 Verstärker. McIntosh finde ich noch sehr interessant, kenne ich aber zu wenig, genau wie einen Accuphase E-650.


    So viele Möglichkeiten. Man weiß gar nicht, wo man anfangen soll...


    Was würde sich eigentlich ändern, wenn ich Klangunterschiede plötzlich messen könnte, obwohl ich sie bisher nie gehört habe?

    LP12 - ??? - SHL5+/40.

    Just Listen