Anfängerberatung Thorens

  • Für den TP16 MK III (Isotrack) gibt es zwei Tonarmrohre, TP63 und TP62, auf dem Bild ist das TP62 zu sehen.

    Gruß Martin


    Sony TTS-8000 - Pio PA-5000/Ortofon MC30 Super II - Ortofon T-20 - Phonomopped MK2B14
    Pioneer MU-70 - Schick 12"/Ortofon SPU Royal N - Silvercore mc25 - Phonomopped MK2B14
    Kenwood KD-750 - Ortofon 2M Black - Trigon Vanguard II & Volcano III

  • Hallo, ich würde Ilja dringend diese Lektüre empfehlen:

    http://www.captndifool.de/inde…rens/warnung-vor-dem-kauf


    Gruß

    Michael

    Jep, sehr gute Anleitung.


    Und wem der Text zu lang ist, hier die Essenz:


    "Verzichten Sie auf Blindkauf im Internet, falls möglich fahren Sie zum Anbieter hin, ggf. mit einer weiteren Person, die sich mit der Materie auskennt und nehmen Sie vor dem Kauf den Thorens in Augenschein. Prüfen Sie den Zustand und das Lager. Ich kann nur dringend davon abraten, einen Thorens mit deutlichen Gebrauchsspuren zu erwerben, der Frust folgt mit Bestimmtheit! Ein Thorens mit angestoßenen Ecken, Kratzern, Schrammen, Dellen, starker Verschmutzung und schlackernden Motor zeugt davon, das dieser eine Zeit lang sträflich behandelt wurde und eigentlich nur noch Schrott ist. Ebenso dilletantisch verbastelte Exemplare. Ein Wiederaufbau ist mangels wesentlicher Ersatzteile nicht mehr möglich. Deshalb ist auch ein vermeintlich günstigerer Preis eben kein "Schnäppchen" mehr. So ist es auch eine Illusion, einen angeblich "nicht so schlimmen" TD 126 zu erwerben und ihn sich dann in einer Werkstatt günstig richten zu lassen. Das geht nicht mehr."


    Vielleicht versteht der eine oder andere jetzt, warum ich grundsätzlich um verstaubte und verschmutzte Player einen Bogen machen würde. Das gilt besonders für unerfahrene Neueinsteiger.

    Die Abdeckhaube selbst ist nicht so wild, die kann man entweder polieren, doer sich beizeiten mal eine schönere holen.

    Man muß halt etwas Geduld und Durchhaltevermögen mitbringen.

  • Hallo Ilja,


    Ich bin ähnlich wie Du zu meinem TD 147 gekommen. Hatte jede Menge LP‘s ungespielt seit vielen Jahren rumstehen. Meinen damaligen TD 166 hatte ich schon lange verschenkt. Dann kam das Interesse an LP´s und an Thorens wieder und ich ging vor 3 Jahren auf Suche. Mehr als 300 Euro ohne System wollte ich nicht ausgeben. Ich habe ziemlich lange gesucht (ca. 6 Monate), bis ich ein unverbasteltes intaktes Gerät zu diesem Kurs gefunden habe. Aber es sich gelohnt, diese Zeit zu investieren! Viel Glück bei Deiner Suche, Jens

  • Ich denke immer mehr, dass es nützlich wäre eine Art Checklist zu haben, mit den wichtigsten Sachen, die man bei einem Kauf vor Ort prüfen sollte. Klar kann der Newbie wahrscheinlich nicht alles abklopfen aber 60 % sind immer noch besser als 0 %. Sowas wäre doch eine gute Sache für den FAQ Bereich.

  • Ich würde mich auf ein bestimmtes Modell festlegen und dann intensiv Recherche zu den Komponenten des Gerätes betreiben. Je simpler die Ausstattung, umso leichter die Inbetriebnahme und umso weniger Kostenfallen lauern. Auf Thorens-Info gibt es offizielle Angaben. Tricks und Tipps gibt es eher in diesem Forum.


    Für die älteren Geräte der 70er-80er Jahre (TD 145, 160, usw.) gibt es tatsächlich immer weniger gute Komponenten (Lager, Motoren, Steuerungen), ich würde lieber nach ca. 10 Jahre jüngeren Modellen der Thorens-Era der 90er Jahre suchen, hierfür gibt es immer noch haufenweise Teile, die noch in Schuss sind auch deshalb, weil aus kostengründen identische Teile in mehreren Modellen verbaut wurden. Ich bin selbst zwar TD 2001 geschädigt, weil das Laufwerk herrlich einfach umrüstbar und erweiterbar ist, den würde ich jedoch keinem Einsteiger empfehlen (viel Fummelei bei der Einrichtung, mit der ein normaler Nutzer überfordert ist), dafür aber viel lieber etwas Schlichtes. Hierfür wäre ein TD 320 nicht schlecht für den Anfang aber möglicherweise auch der Anfang einer Bastelei, die kein Ende hat. Das sollte man auch bedenken.


    Die Anzeige, die Krautathaus aufgezeigt hat (TD 318 mit SME 3009) macht für den Preis einen wirklich ordentlichen Eindruck, der Preis liegt wohl wg. des Tonarms um 200 Euro höher. Ein SME mit einem Schneidenlager, der nach Jahrzehnten zwangsläufig Spiel bekommt sollte jedoch revidiert werden. Hier sieht man, dass ein Kauf von Gebrauchtem oft mit einer Revision verbunden ist. Alles Andere wäre blauäugig. Einen Schapper nach dem Preis zu suchen wäre ebenfalls blauäugig. Einen Kauf würde ich daher in Anwesenheit einer erfahrenen Person empfehlen.


    Mein Tipp: 350 Euro wären für ein Laufwerk ohne Tonarm/Tonabnehmer ok, weil in dem Preis auch die Revisionskosten enthalten sein müssten. Um TP16 würde ich einen langen Bogen machen und lieber ein Fremdfabrikat nehmen (die Plastik-Tonarme von Thorens bröckeln schon). Wieso nicht gleich eine moderne Alternative ?


    Auf Ebay verkauft ein versierter Herr aus Krefeld (Schlabuckel) ab und zu neu furnierte oder revidierte Thorens-Laufwerke. Der kennt sich aus. Kaufen wurde ich bei dem Preis nur ein Gerät, bei dem ich nichts mehr machen müsste und das geht halt bei Leuten, die das seit Jahren machen.


    Selbstabholung ist Pflicht. Man kann sich in der Wohnung des Verkäufers ein Bild davon machen, wie ordentlich das Umfeld des Verkäufers ist. Je ordentlicher die Wohnung, umso meistens auch der Pflegezustand des Laufwerks. Ich hatte schon einen Verkäufer (Lebenskünstler), der mich beim Verkauf eines SME V12-Tonarms bei einem Preis von ca. 3000 Euro nicht in die Wohnung hineinlassen wollte und den Verkauf im Treppenhaus abwickeln wollte. Ich habe dankend verzichtet, der hatte wohl zu viel zu verbergen.


    Viel Erfolg

    Michael

  • Ach, der hat sogar einen TD 166 und einen TD 146 im Preisrahmen von Ilja. Von Köln nach Krefeld ist nur ein Katzensprung:

    https://www.ebay.de/itm/Thoren…-neuer-Nadel/313235616358


    https://www.ebay.de/itm/Thoren…und-gewartet/313254216113


    Die oberen Laufwerke sind gewartet.

    Die TDs 320 sind bei ihm aufwändiger revidiert aber das hat auch seinen Preis.


    Bei dem Verkäufer geht alles sicher und nett ist er auch ;)

    Gruß

    Michael